Michael Cordier mit 14. Hochschulmedaille ausgezeichnet
Einsatz für die Hochschule Ludwigshafen

Michael Cordier, Klaus Blettner und Peter Mudra
  • Michael Cordier, Klaus Blettner und Peter Mudra
  • Foto: HWG LU
  • hochgeladen von Kim Rileit

Ludwigshafen. Die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen (HWG LU) ehrt den langjährigen Geschäftsführer der LUKOM Ludwigshafener Kongress- und Marketinggesellschaft mit der feierlichen Verleihung der Hochschulmedaille für sein besonderes Engagement für die Belange der Hochschule und deren Einbindung in die Stadtgesellschaft. Im Rahmen einer Festveranstaltung an der HWG LU wurde am Mittwoch, 23. September, der ehemalige Geschäftsführer der LUKOM, Michael Cordier, mit der Verleihung der Hochschulmedaille geehrt.

Die Auszeichnung erhielt „Mister Ludwigshafen“ in Anerkennung seines langjährigen und besonderen Engagements für die Belange der Hochschule und deren Einbindung in die Stadtgesellschaft: „Zehn Jahre hatte Michael Cordier die Geschäftsführung der Ludwigshafener Kongress und Marketing- Gesellschaft mbH (LUKOM) inne und bekleidete daneben zahlreiche Ehrenämter wie den Vorsitz des Grünen Kreis, den stellvertretenden Vorsitz im Förderverein Filmfestival des Deutschen Films und sein Aufsichtsratsmandat in der Initiative Joblinge. In all diesen Tätigkeiten war Michael Cordier Türöffner und Vermittler für Themen der Hochschule. Gleichzeitig hat er durch sein stetes Wirken und Werben für die Hochschule einen entscheidenden Beitrag zur verbesserten Wahrnehmung der HWG LU in der Region und vor Ort geleistet“, hob Prof. Dr. Klaus Blettner, Dekan des Fachbereichs Marketing und Personalmanagement, in seiner Laudatio hervor.

Besondere fachliche Unterstützung habe Michael Cordier als zentraler Ansprechpartner des Stadtmarketings dabei den Marketing-Studiengängen der Hochschule zuteilwerden lassen, so Blettner weiter. Auch Hochschulpräsident Prof. Dr. Peter Mudra betonte in seiner Begrüßung die zentrale Rolle Cordiers für die Hochschule und dessen Ansprechbarkeit für alle Belange: ob als Hausherr des Pfalzbaus für die jährlichen Abschlussfeiern, als Vertreter der Stadt bei Erstsemesterbegrüßungen und anderen Hochschulveranstaltungen oder zuletzt als Protagonist in der virtuellen Jahrgangsfeier der Hochschule. Auch dass die Hochschule durch einen Sitz im Beirat des Marketingvereins der Stadt Ludwigshafen vertreten sei, ginge auf die Initiative von Michael Cordier zurück, so Mudra. Das Grußwort der Stadt zu Ehren von Michael Cordier überbrachte Bürgermeisterin Prof. Dr. Cornelia Reifenberg: Als Schnittstelle zwischen Stadt, Wirtschaft und Hochschule habe sich Michael Cordier verdient gemacht und mit seiner Kreativität dafür gesorgt, dass sich Dinge entwickelt und weiterentwickelt hätten. Michael Cordier „hat Zeichen gesetzt“ und „der Stadt ein Gesicht gegeben“, lobte Reifenberg und bezog sich dabei nicht nur auf dessen Funktion als Geschäftsführer der LUKOM, sondern auch auf seine vielfältige ehrenamtliche Tätigkeit im Dienste der Stadt.

Auch die IHK Tischrunde ließ es sich nicht nehmen, Michael Cordiers Verdienste noch einmal gebührend in den Blick zu nehmen. So bezeichnete deren Vorsitzender Mathias Berkel den Geehrten als „Bilderbuchvertreter“ der IHK Tischrunde, der die drei „K“ – Kommunikation, Kooperation, Koordination – perfekt verinnerliche. In seiner Dankesrede stellte Michael Cordier die besondere Beziehung zur HWG LU und zu vielen ihrer Akteure heraus und rief unter dem Motto „mit Lust Verantwortung übernehmen, um dann gemeinsam etwas zu erreichen“ dazu auf, sich in die Gesellschaft einzubringen. Der nunmehr 14. Träger der Hochschulmedaille betonte, wie wichtig die Vernetzung bei und für seine Arbeit gewesen sei, sowohl mit Blick auf die Metropolregion als auch auf seine jahrelange enge Verbindung zur HWG LU – beides mit dem Ziel, „die lebendige und wunderbare Stadt Ludwigshafen zu positionieren“.

Michael Cordier leitete mehrere Jahrzehnte ein mittelständisches ludwigshafener Einzelhandelsunternehmen, bevor er 2010 die Geschäftsführung der LUKOM übernahm. Zum 31. Mai 2020 trat er als Geschäftsführer in den Ruhestand. Der Senat der HWG LU beschloss auf Antrag des Fachbereichs Marketing und Personalmanagements in seiner Sitzung einstimmig die Ehrung Cordiers durch die Verleihung der Hochschulmedaille. Die Hochschulmedaille wird traditionell Personen verliehen, die sich in besonderer Weise um die Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen verdient gemacht haben – als Hochschulangehörige wie auch als Externe. kim/ps

Autor:

Kim Rileit aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die Achterbahn GeForce im Holiday Park Haßloch, dem großen Freizeitpark in der Pfalz, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 120 Kilometer pro Stunde. Aktuell kann man mit einem Rabattcode Geld beim Eintrittspreis sparen.
6 Bilder

Beim Eintritt sparen und Attraktionen entdecken
Rabattcode für den Holiday Park

Haßloch. Der Holiday Park, der große Freizeitpark in Rheinland-Pfalz, ist ein ideales Ausflugsziel für Familien, Action-Liebhaber, Achterbahnfreunde und viele mehr. Mehr als 45 Attraktionen und Fahrgeschäfte bieten Action, Spaß und Faszination für alle Altersklassen. Mit dem Gutscheincode "DEAL" erhält man jetzt 35% Rabatt auf den Einzeleintrittspreis. Aktuell ist eine Online-Reservierung für den Besuch des Parks notwendig. Seit 2020 ganz neu im Holiday Park: DinoSplashRaawrr! Der Haßlocher...

Online-Prospekte aus Ludwigshafen und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen