Auszeichnung des 1. FCK Fanclub Fairplay
FCK-Torhüter Lennart Grill „Spieler des Jahres“

Ehrung für Lennart Grill (links) durch die Fairplay-Vorsitzende Helga Huber und Florian Dick
  • Ehrung für Lennart Grill (links) durch die Fairplay-Vorsitzende Helga Huber und Florian Dick
  • Foto: Erich Huber
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Landstuhl. Unmittelbar vor der Generalprobe des FCK gegen den englischen Drittligisten AFC Wimbledon (1:0) zeichnete der 1. FCK Fanclub Fairplay seinen „Spieler des Jahres 2019“ aus. In Ermangelung eines Stadionfestes, in dessen Ablauf üblicherweise die Ehrung stattfindet, bestimmten die Verantwortlichen dieses internationale Freundschaftsspiel in Weingarten als angemessenen Rahmen.
Die Wahl der Fußballfreunde fiel auf Torhüter Lennart Grill (39,2 Prozent), der mit klarem Abstand vor Carlo Sickinger (22,4 Prozent) die Abstimmung für sich entschied. Das nächste Juwel aus Gerry Ehrmanns anerkannter Torwartschule folgte damit so etablierten Keepern wie Andreas Reinke, Tim Wiese, Thomas Ernst, Jürgen Macho und Tobias Sippel, die sich allesamt mit dieser Auszeichnung schmücken durften. Die Fairplay-Mitglieder haben offensichtlich ein spezielles Faible für Torhüter – ohne jedoch so bekannte Namen in der Siegerliste wie Ratinho, Olaf Marschall, Miro Klose, Martin Amedick, Daniel Halfar und all die anderen zu unterschlagen. Zusammen mit der Fanclub-Vorsitzenden Helga Huber nahm der ehemalige, zweifache „Fairplay-Spieler des Jahres“ Florian Dick die Ehrung vor. FCK-Stadionsprecher Horst Schömbs erläuterte den rund 1.000 Zuschauern das Geschehen auf dem Rasen: „Die Mitglieder des 1. FCK Fanclubs Fairplay wählten Lennart Grill zum Spieler der Jahres 2019. Diese traditionelle Fairplay-Abstimmung wurde in diesem Jahr bereits zum 24. Mal durchgeführt. Seit jeher belohnt die Auszeichnung die überragenden Leistungen eines FCK-Spielers im Verlauf der gesamten letzten Saison. Aber nicht nur die vorbildliche Spielweise auf dem Platz ist bei dieser Abstimmung entscheidend. Ebenso beeinflussen sympathisches Auftreten und praktizierte Fannähe das Votum. Denn die Vergangenheit hat schon oft genug gezeigt: Neben tadellosen sportlichen Leistungen spielen Charakterstärke und Aufrichtigkeit bei dem Votum eine große Rolle − was Lennart Grill mit seinem Bekenntnis zum FCK und gegen den Wechsel auf die Bank eines Bundesligisten mehr als deutlich unterstrich. Anerkennung verdient auch, dass Du auf ein persönliches Geschenk verzichtet hast. Das vom Fanclub dafür vorgesehene Budget können wir Deinem Wunsch entsprechend der Aktion ’Papa/Mama hat Krebs’ zur Verfügung stellen. Dieses soziale Engagement finden wir besonders erwähnenswert. Und deswegen haben sich die Fairplay-Mitglieder wieder einmal für den absolut Richtigen entschieden.“ps

Autor:

Frank Schäfer aus Wochenblatt Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.