LandesJugendBlasOrchester Rheinland-Pfalz präsentiert „The River of Time“
Osterbenefizkonzert zugunsten des Landauer Kinderhauses BLAUER ELEFANT

Gastiert zum wiederholten Male zugunsten des Kinderschutzbundes in der Landauer Festhalle: das LandesJugendBlasOrchester Rheinland-Pfalz (Copyright: Stephan Presser).
2Bilder
  • Gastiert zum wiederholten Male zugunsten des Kinderschutzbundes in der Landauer Festhalle: das LandesJugendBlasOrchester Rheinland-Pfalz (Copyright: Stephan Presser).
  • hochgeladen von Sina Ludwig (geb. Kaimer)

Landau. Am Ostermontag, 22. April 2019 gastiert das LandesJugendBlasOrchester Rheinland-Pfalz ab 18:00 Uhr in der Jugendstil-Festhalle, Mahlastraße 3 in Landau. Einlass ist ab 17:00 Uhr. Tickets bei freier Platzwahl kosten 15 Euro. Der Erlös des Konzerts geht zugunsten des Deutschen Kinderschutzbundes Landau-SÜW e.V.

Unter dem Titel „The River of Time“ erarbeiten 70 der talentiertesten jugendlichen Nachwuchsmusiker aus allen Teilen des Bundeslandes David Maslankas „Sinfonie Nr. 10“, Guido Rennerts „Konzert Nr. 1 für Es-Altsaxophon“ und Yosuke Fukudas „Symphonic Dances“. Dirigiert wird das Konzert von Stefan Grefig.

„Vom Vorbild Schostakowitschs inspiriert, aber auch hingezogen zu den Chorälen Johann Sebastian Bachs, begann David Maslanka - wie einst Beethoven, Bruckner und Mahler - seine Arbeit an der zehnten Sinfonie. Es gelang ihm jedoch nicht, diese zu Lebzeiten fertigzustellen. Er hinterließ Skizzen, Fragmente und den Wunsch an seinen Sohn, sein Werk zu vollenden. Nun wird das Stück erstmals im europäischen Raum uraufgeführt. Mit europäischen, amerikanischen und asiatischen Elementen versehen, spannt das „Konzert Nr. 1 für Es-Altsaxophon“ des zeitgenössischen Komponisten Guido Rennert einen globalen Bogen über seine drei Sätze. Solistin Monika Leufgen wird hierbei auf dem ‚Instrument des Jahres 2019‘ dessen gesamte Bandbreite zeigen. Die energetische und spirituelle Suite ‚Symphonic Dances‘ des japanischen Komponisten Yosuke Fukuda, stellt Tänze aus aller Welt dar“, so Jan Epp, der Orchestermanager, zum musikalischen Programm.

Der Landauer Oberbürgermeister Thomas Hirsch wird die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernehmen. Die Ladies des Tangent Club 46 Südliche Weinstraße helfen bei der Organisation. Die Dieter Kissel Stiftung und das Parkhotel Landau sponsern das Catering für die Künstler. Tickets für das Benefizevent sind sowohl online unter www.ticket-regional.de/lmr und www.reservix.de erhältlich als auch vor Ort beim Landauer Büro für Tourismus, dem Ticketcenter Fish’n’Jam, dem Gloria Kulturpalast und der RHEINPFALZ. Neben dem regulären Preis für 15 Euro gibt es ermäßigte Karten für 13 Euro gegen Vorlage einer RHEINPFALZ-CARD. Gruppen ab 5 Personen zahlen 10 Euro pro Person, Schüler ab 11 Jahren je 9 Euro und Kindern bis 11 Jahre wird ein kostenloser Eintritt gewährt.

Gastiert zum wiederholten Male zugunsten des Kinderschutzbundes in der Landauer Festhalle: das LandesJugendBlasOrchester Rheinland-Pfalz (Copyright: Stephan Presser).
Dirigiert die talentiertesten jungen Musiker des Landes seit Jahren mit sehr viel Leidenschaft: Stefan Grefig (Copyright: Stephan Presser).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen