Der Verein Silberstreif gegen Altersarmut will helfen
Ein Silberstreif am Altershorizont

Gegenüber Christine Baumann (rechts) würdigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (links) das ehrenamtliche Engagement des Vereins Silberstreif.  Foto: Klein
  • Gegenüber Christine Baumann (rechts) würdigte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (links) das ehrenamtliche Engagement des Vereins Silberstreif. Foto: Klein
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Von Thomas Klein

Landau. Auch nach vorsichtigen Prognosen gestaltet sich Altersarmut als ein großes Problem der Zukunft. Für Betroffene stellt sich nicht nur die prekäre finanzielle Not als lebensbedrohende Existenzsorge dar, es ist auch die gesellschaftliche Ausgrenzung, an der Betroffene verzweifeln. Der Landauer Verein „Silberstreif gegen Altersarmut“ setzt sich dafür ein, hier Abhilfe zu schaffen und Perspektiven aufzuzeigen.
Ein Leben lang gearbeitet, und doch reicht am Ende die Rente nicht, wenn die laufenden Kosten beglichen sind. Es fehlt oft am Nötigsten, und wenn dann noch etwas Außergewöhnliches hinzukommt, scheint die Situation hoffnungslos. In solchen Fällen versucht der Verein Silberstreif unter dem Vorsitz von Christine Bauman und mit vielen engagierten Helferinnen und Helfern unbürokratisch und schnell eine Lösung des Problems zu finden.
An den Verein kann sich wenden, wer über 60 Jahre alt ist, eine kleine Rente bekommt und die Grundsicherung erhält. Wenn es dann an etwas Notwendigem fehlt, das man sich finanziell nicht leisten kann, wie etwa eine neue Matratze, neue Winterschuhe, oder man sich in einer Notlage befinden, setzt der Verein seine Hilfe an. Es muss aber nicht nur die defekte Waschmaschine oder die nicht bezahlbare Stromrechnung sein, mitunter sind es auch nur fehlende soziale Kontakte, die Sorgen bereiten. Menschen fühlen sich einsam, würden gerne mit anderen Mitmenschen in Kontakt treten, oder sie benötigen Hilfestellung, etwa beim Schriftverkehr oder dem Besuch bei Ämtern. Oft ist es auch nur die Ausgrenzung am gesellschaftlichen Leben, keine Teilhabe mehr zu haben am kulturellen Leben. „Wenn man sich weder einen Kinobesuch noch einen Konzert- oder Theaterbesuch leisten kann, wenn das Treffen mit Freundinnen in einem Café zum Problem wird, weil einfach das Geld dazu fehlt, dann lässt man sich immer neue Ausreden einfallen, warum man nicht mitgeht“, beschreibt eine Betroffene den Teufelskreis, dem man nicht entrinnen kann und der immer mehr in die Isolation führt.
Und doch ist es kein leichter Schritt, sich in der Verzweiflung an den Verein zu wenden. „Du hast ein Leben lang gearbeitet, in die Rente einbezahlt und deine Kinder groß gezogen, und am Ende stehst du vor dem Nichts“, nacht eine andere Person deutlich, dass bei allem Elend noch der Selbstzweifel nagt, versagt zu haben. Die Notsituation sich selbst und erst recht anderen Menschen einzugestehen, verbietet die Scham. Entsprechend muss erst eine große Hemmschwelle überschritten werden, sich an den Verein zu wenden. „Ein großer Fehler ist das, wenn man zu lange wartet“, beschreibt ein Betroffener die offene Aufnahme im Silberstreif. An jedem Dienstag, Mittwoch und Donnerstag in der Zeit von 10 bis 12 Uhr können Betroffene in den Geschäftsräumen des Vereins in der Waffenstraße 5 in Landau (neben dem Galeerenturm) mit ihren Anliegen kommen. Wegen der Corona-Pandemie gibt es derzeit noch einige Zugangsbeschränkungen. Oder man mailt an info@silberstreif-landau.de oder telefonisch unter 06341 648581 (Anrufaufzeichnung).
Umgehend wird den Betroffenen direkt und unbürokratisch geholfen, und zwar absolut vertraulich: ob Sachzuwendungen, eine Kontaktvermittlung zu anderen Menschen oder über das große Netzwerk eine „Teilhabe“ am kulturellen und gesellschaftlichen Leben.
Begeistert vom rührigen Engagement des Vereins zeigte sich im vergangenen Jahr auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei ihrem Besuch bei Silberstreif: „Sie leben Solidarität, stellen die Würde des Menschen in den Mittelpunkt und fördern dadurch unsere Gemeinschaft.“
„Wir wollen den Menschen wieder Hoffnung geben und Wege zeigen, wie Unmögliches wenigstens ein wenig möglich werden kann“, sieht sich Vorsitzende Christine Baumann in der Pflicht.

Autor:

Wochenblatt Redaktion aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang auf der Burg Landeck im Bad Bergzaberner Land

Bergzaberner Land hat für alle passende Herausforderungen
Wandern, biken und genießen

Bad Bergzaberner Land. Die faszinierende Landschaft des Bergzaberner Landes mit schattigem Wald und sonnigen Rebenhängen sowie den viel Burgen, die von der Vergangenheit zeugen, kombiniert mit dem milden Klima machen die Region zu einem Paradies für Wanderer wie Mountainbiker gleichermaßen. Zahlreiche Wanderwege und zwei Strecken des Mountainbikeparks Pfälzerwald bieten für alle eine passende Herausforderung. Die zahllosen Burgen im Bergzaberner Land sind mächtigen Zeugen vergangener Zeiten und...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Terrasse am Teich
2 Bilder

Fastenwandern und Yogafasten in Landau
Fit in den Sommer

Landau. Der Frühling ist die beste Zeit für einen Neustart, ein Reset für Körper, Geist und Seele. Ballast abwerfen, auch ein paar Pfunde dürfen es sein. Energie tanken und Kräfte bündeln, um gestärkt und fit in den Sommer zu starten. Dafür greifen immer mehr Menschen auf eine Jahrtausende alte Heilkunst zurück: das Fasten, die Energiequelle schlechthin, die dem Menschen als Ganzem dient - Körper, Geist und Seele. Fastenbegleitung im Fastenlandhaus Herrenberg über das ganze Jahr  Das...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Spargel zu stechen, will gelernt sein
3 Bilder

Quartier Christ steht für regionale Qualität
Pfälzer Spargel sprießt

Pfälzer Spargel. Neugierig schauen die Köpfe des Spargels aus der Erde der aufgeschütteten Dämme. Man braucht ein geübtes Auge, um zu erkennen, wo der Spargel wächst. Die Arbeiter, die seit Jahren für das Quartier Christ in der Saison den Spargel stechen, haben ein gutes Auge, legen die Spargelstangen mit der Hand etwa frei, um dann mit dem Spargelmesser in die Erde zu fahren und sauber die etwa 30 Zentimeter lange Stange abzuschneiden. Hier kann man viel verkehrt machen. Die Wurzel darf...

Online-Prospekte aus Landau und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen