Vorfreude auf zweite „Kunst.Nach(t).Landau“
Neues aus der Kulturstadt

Der Kulturdezernent der Stadt Landau Dr. Maximilian Ingenthron und die stellvertretende Leiterin der städtischen Kulturabteilung Miriam Erb
  • Der Kulturdezernent der Stadt Landau Dr. Maximilian Ingenthron und die stellvertretende Leiterin der städtischen Kulturabteilung Miriam Erb
  • Foto: stp
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Landau. Die Stadt Landau blickt auf ein Kulturjahr mit vielen Herausforderungen zurück. So mussten die Veranstaltungen des städtischen Spielplans bis einschließlich Mai komplett ausfallen; seit September läuft die aktuelle Spielzeit 2021/2022 – immer unter Berücksichtigung der jeweils geltenden Corona-Regeln und mit ganz viel Flexibilität. „Außergewöhnliche Zeiten erfordern besondere Maßnahmen und so war auch im zweiten Pandemiejahr wieder jede Menge Ideenreichtum gefragt“, fasst Kulturdezernent Dr. Maximilian Ingenthron zusammen.

Sein besonderer Dank gelte dem Landauer Publikum, das den städtischen Veranstaltungen in der Jugendstil-Festhalle und im Alten Kaufhaus die Treue gehalten habe, so Dr. Ingenthron. „Die bisherigen Veranstaltungen des städtischen Spielplans 2021/2022 konnten mit einem abwechslungsreichen Programm wie dem herausragenden Konzert „Closer to Paradise“, der Oper „La Traviata“ oder dem Musical-Klassiker „Hair“ erfolgreich stattfinden. Sie haben gezeigt, dass Kulturgenuss trotz der Einschränkungen möglich ist und dass unser Hygienekonzept den sicheren Rahmen dazu bietet.“ Das Spielzeitprogramm sei erstklassig und biete zahlreiche Highlights für jeden Geschmack, so Landaus Kulturdezernent weiter. Um flexibler und kurzfristiger auf die sich ändernden Hygieneregeln reagieren zu können, ist der Vorverkauf in der Spielzeit 2021/22 auf drei Staffeln aufgeteilt. Aktuell laufen die Veranstaltungen der zweiten Staffel, unter anderem mit den Villa Musica Meisterklängen am 18. Januar, dem Auftakt der Landauer Meisterkonzerte unter dem Motto „Mostly Mozart“ am 6. Februar, der Tanz-Hommage „Bernstein Celebration“ am 25. Januar, der Theater-Komödie „Noch einen Augenblick“ am 10. Februar und dem Gastspiel der Sinfonietta Cracovia mit Star-Oboist Ramón Ortega Quero am 16. Februar. Die dritte Staffel wird dann die Monate März bis Mai umfassen. Der allgemeine Vorverkauf beginnt am 14. Februar.

„Blickt man auf die laufende Spielzeit, so hatte es das Team um unsere Kulturabteilungsleiterin Sabine Haas und deren Stellvertreterin Miriam Erb bisher mit fünf Corona-Bekämpfungsverordnungen sowie diversen Hygienekonzepten zu tun, die es teils kurzfristig umzusetzen galt, es mussten Fördermittelanträge gestellt, die Rückerstattung von Tickets abgewickelt und die Kulturfreundinnen und Kulturfreunde entsprechend informiert werden. Für dieses besondere Engagement bedanke ich mich ausdrücklich bei dem kleinen, aber feinen Team der Kulturabteilung“, so der Bürgermeister.

„Spitzenreiter“ in der Publikumsgunst waren bisher das Theatermärchen „Rumpelstilzchen“ für Kinder mit 413 verkauften Tickets sowie das Musical „Hair“ und das Sinfoniekonzert der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz mit je 310 verkauften Tickets. Der Gesangswettstreit „SWR – Junge Opernstars“ am 22. Januar wurde abgesagt; alle weiteren Veranstaltungen sollen Stand jetzt wie geplant und unter den dann gültigen Corona-Vorschriften stattfinden, informiert Dr. Ingenthron.

Aber auch die bildende Kunst findet in der Stadt Landau breiten Raum – 2021 unter anderem mit Ausstellungen wie „Weltenbrand“ in der Städtischen Galerie Villa Streccius, „Spirits in Stone“ im Frank-Loebschen Haus und der Doppelausstellung zur Sammlung Dieter Kissel im Strieffler Haus der Künste und in der Villa Streccius, die eine den Umständen entsprechende gute Resonanz vorweisen konnten. „2022 dürfen wir uns wieder auf zahlreiche Ausstellungshighlights freuen“, verspricht Kulturdezernent Dr. Ingenthron, der die Aufmerksamkeit besonders auch auf die zweite „Kunst.Nach(t).Landau“ lenkt. Diese findet am 3. Juni in 17 Galerien, Museen und Kunst- und Kulturinstitutionen statt. „Dieses fantastische Gemeinschaftsprojekt wird erneut zeigen, wie vielgestaltig die bildende Kunst in unserer Stadt ist“, so der Bürgermeister.

„In der Stadtbibliothek durften wir mit Miriam Jöst im Sommer eine neue Leiterin im Team begrüßen, die trotz Corona-bedingt schwieriger Ausgangssituation beispielsweise mit dem Büchertauschschrank in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Knecht schon erste Impulse setzen konnte“, blickt der Kulturdezernent zurück. Für 2022 plant die Stadtbibliothek unter anderem die Einführung des Streamingdienstes filmfriend, um das digitale Angebot weiter auszubauen – und auch die beliebten Büchereitage kehren etwa mit Lesungen, einer Ausstellung und einem Poetry Slam zurück.

Aber auch im Archiv und Museum stehen die Zeichen auf Digitalisierung: So können beispielsweise seit Juni die historischen Kirchenbücher aus dem 16. bis 18. Jahrhundert auf der städtischen Homepage eingesehen werden und die Mitarbeiter um Stadtarchivarin Christine Kohl-Langer haben unzählige Dias digitalisiert. Außerdem ist mit „NANU?*“ bereits die dritte spannende Wanderausstellung seit der Corona-Pause in den Räumlichkeiten in der Maximilianstraße zu sehen. Sie beschäftigt sich mit dem bisher nur wenig erforschten Thema der sexuellen und geschlechtlichen Vielfalt in der Pfalz und kann noch bis Mitte Januar besucht werden. Zudem soll 2022 die freie Kulturszene bessere Möglichkeiten der Mitsprache und Beratung in Landau erhalten. Für das erste Quartal ist eine Klausurtagung mit den Mitgliedern des neuen Kulturbeirats geplant, wie der Kulturdezernent informiert. Das neue Gremium wird aus Vertretern des Landauer Kunst- und Kulturbetriebs bestehen. „Wir möchten von der in dem neuen Gremium versammelten Expertise profitieren und erhoffen uns wertvolle Impulse. Die ersten Schritte auf diesem Weg sind vielversprechend“, so Dr. Ingenthron. stp

Autor:

Tim Altschuck aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
 Das CJD in Maximiliansau
7 Bilder

CJD Maximiliansau: Zuverlässiger Partner für Umschulung, Aus- und Weiterbildung

Wörth. Arbeit soll nicht nur für den Lebensunterhalt sorgen - Arbeit soll ausfüllen und Spaß machen. Um dieses Ziel für sich zu erreichen brauchen viele Menschen Unterstützung: Starthilfe, um die passende Ausbildung zu finden - und auch zu behalten, Fortbildung, um die Karriere im alten Beruf anzukurbeln oder Hilfe beim Wiedereinstieg ins Berufsleben nach der Familienzeit oder einer Phase der Arbeitslosigkeit. Das CJD Rhein-Pfalz (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V.) ist der...

RatgeberAnzeige
Qualifizierter Baumpfleger und Baumkontrolleur Torben Dames liefert mit seiner Kenntnis dem Kunden Hinweise, Informationen und bietet Leistungen und Maßnahmen zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit. Er führt eine Baumuntersuchung durch, bewertet die Gefahrenlage, schreibt Gutachten und berät, welche Maßnahmen zur Sicherheit notwendig sind.
3 Bilder

Regelmäßige Baumkontrolle bringt Sicherheit: Borke Baumservice

Fachbetrieb für Baumarbeiten / Baumkontrolle in Eußerthal / Pfalz. Stürme ziehen am ehesten im Herbst und im Frühling übers Land, aber die derzeitigen Klimaveränderungen sorgen inzwischen das ganze Jahr über für unberechenbare Wetterwechsel, beispielsweise Starkregen mit stürmischen Böen, die Bäume entwurzeln, Äste durch die Luft wirbeln und viel Schaden anrichten. Glücklich schätzen kann sich, wessen Baumbestand nach einer solchen Wetterkapriole noch aufrecht und vollständig im Garten steht....

Ratgeber
Looking4jobs.de ist das Jobportal für lokale Stellenangebote in der Pfalz und im Badischen. Sie haben Fragen zur Erstellung, Ausspielung oder Buchung von Stellenanzeigen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ihre Stellenanzeige aufgeben bei www.looking4jobs.de
Mit diesen Tricks besetzen Sie offene Stellen

Arbeitsmarkt. Sie suchen neue Kolleg*Innen für Ihre Firma? In vielen Berufssparten ist es nicht einfach, offene Stellen zu besetzen. Gerade dann ist es wichtig, dass Ihre Stellenanzeige Hand und Fuß hat und so ansprechend ist, dass potenzielle Bewerber*Innen IHRE Anzeige überhaupt lesen und -vor allem- dass die Ausschreibung so interessant ist, dass relevante Bewerbungen bei Ihnen eintreffen. Wichtig ist in erster Linie die offizielle Bezeichnung der ausgeschriebenen Stelle. Nennen Sie die...

RatgeberAnzeige
Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen
7 Bilder

Beim Kauf eines Fahrzeugs
Mit dem Gebrauchtwagencheck auf Nummer sicher

Speyer. Wer ein älteres Fahrzeug oder gar einen Oldtimer "von privat" kaufen möchte, der tut gut daran, vor dem Autokauf einen entsprechenden Check beim Fachmann durchführen zu lassen. Damit geht man sicher, dass der Gebrauchtwagen beziehungsweise das gebrauchte Motorrad, Quad, Wohnmobil oder auch das Fahrrad oder der E-Scooter keine gravierenden Mängel hat, die erst nach dem Kauf zutage treten. Natürlich will sich niemand über den Tisch ziehen lassen, aber es geht bei einer solchen...

Online-Prospekte aus Landau und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen