Fallzahlen: 38 aktive Coronavirus Infizierte
Gefahrenstufe "Orange" im Donnersbergkreis

Donnersbergkreis. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen SARS-CoV-2-Infektionen (Coronavirus) liegt nach heutigem Stand im Donnersbergkreis bei insgesamt 243. Davon gelten 196 Personen als genesen. Neun Menschen sind mittlerweile im Zusammenhang mit einer COVID-19-Erkrankung verstorben.
Damit sind aktuell im Landkreis 38 aktive Infektionsfälle bekannt – 14 davon in der Verbandsgemeinde Eisenberg, 11 in der VG Kirchheimbolanden, 7 in der VG Winnweiler und je 3 in den Verbandsgemeinden Göllheim und Nordpfälzer Land.
Im Vergleich mit Land und Bund stellen sich die Fallzahlen im Donnersbergkreis – hochgerechnet auf 100.000 Einwohner – wie folgt dar (Stand 26.10.2020):

Donnersbergkreis: 323 Fälle/100.000 EW
Rheinland-Pfalz: 405 Fälle/100.000 EW
Deutschland: 526 Fälle/100.000 EW
Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen innerhalb der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner, liegt bei 42,48.
Gemäß Warn- und Aktionsplan in Rheinland-Pfalz steht die Ampel im Donnersbergkreis damit weiterhin auf der Gefahrenstufe "Orange".

Welche Maßnahmen infolgedessen für unseren Landkreis eingeleitet werden, beschließt die sogenannte regionale Corona-Task-Force, die jetzt zusammentreten muss. Für die Gefahrenstufe Orange sind beispielsweise folgende Schritte möglich:
Erweiterung der Maskenpflicht, zum Beispiel in Schulen und an stark frequentierten Orten;
Verschärfung der Personenbegrenzung auf eine Person je 10 qm;
Reduzierung von erlaubten Veranstaltungsgrößen auch für private Feiern;
Verbot von Kontaktsport;
Sperrstunden in der Gastronomie.
WICHTIG: Keine dieser Maßnahmen tritt automatisch in Kraft. Im Gegenteil - es sollen Schritte eingeleitet werden, die auf das konkrete Ausbruchsgeschehen im Landkreis abgestimmt sind.

Der drastische Anstieg der Neuinfektionen im Bundesgebiet und im Ausland zeigt, dass die Ansteckungsgefahr bei engem Kontakt, mangelnder Hygiene und in geschlossenen Räumen weiterhin groß ist. Steigen die Zahlen zu sehr an, müssen Lockerungen zurückgenommen werden.  (Gesundheitsamt Kirchheimbolanden)

Autor:

Claudia Bardon aus Wochenblatt Kirchheimbolanden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
2 Bilder

Kinderleichte Steuererklärung online für Arbeitnehmer und Studenten
In nur vier Tagen Geld von der Steuer zurück

Lohnsteuer. Mit der Software Taxcomplete holen sich angestellte Arbeitnehmer und Studenten in nur vier Tagen ihre Steuer vom Finanzamt zurück. In nur zehn Minuten kann die Software alles erfassen und elektronisch übermitteln. Eine Installation der Lohnsteuer -Software ist nicht notwendig, der User arbeitet sich online durch alle Punkte seiner Lohnsteuer-Anmeldung. Lohnsteuer - Die Erklärung ist mit der taxcomplete- Software kinderleicht Wer mit Elster auf Kriegsfuß steht, kein Formular...

Online-Prospekte aus Kirchheimbolanden und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen