Schließungen, Absagen und Informationen vom Gesundheitsamt Kirchheimbolanden
Acht bestätigte Coronavirus Fälle im Donnersbergkreis

Donnersbergkreis.  Im Donnersbergkreis gibt es aktuell acht bestätigte SARS-CoV-2 (Coronavirus) Infektionen. Der Allgemeinzustand aller Erkrankten ist gut, sie werden eng durch das Gesundheitsamt des Donnersbergkreises betreut. Zudem wurde für sechs weitere Personen häusliche Quarantäne angeordnet, weil sie Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall hatten. Für mehrere Personen wurde häusliche Quarantäne empfohlen. Alle stehen in regelmäßigem Kontakt mit dem Gesundheitsamt des Donnersbergkreises.

Schließungen und Absagen
Wie das rheinland-pfälzische Kabinett am Nachmittag des 13. März beschlossen hat, bleiben ab Montag, 16. März, alle Kitas und Schulen in Rheinland-Pfalz bis nach den Osterferien für den regulären Betrieb geschlossen. Der Unterrichtsbetrieb wird nach aktuellem Stand am Dienstag, 21. April, wieder aufgenommen (Montag, 20. April, ist an allen Schulen des Donnersbergkreises ein beweglicher Ferientag).
Das Kreishaus ist bis auf weiteres nur noch eingeschränkt für den Publikumsverkehr geöffnet. Damit folgt die Kreisverwaltung der Empfehlung des Bundes, Sozialkontakte so weit wie möglich einzuschränken. Mitbürgerinnen und Mitbürger werden gebeten, ihre Anliegen zunächst telefonisch oder per E-Mail mit dem zuständigen Sachbearbeiter bzw. der Sachbearbeiterin zu klären. Sofern ein persönliches Vorsprechen notwendig sein sollte, ist vorab ein Termin zu vereinbaren. Besucherinnen und Besucher werden zum Termin am Eingang abgeholt.

Dies gilt auch für die KFZ-Zulassungsstelle. Termine können hier unter der Telefonnummer 06352 710-229 vereinbart werden.

Der Donnersberg-Touristik-Verband sowie die Kreismusikschule und Kreisvolkshochschule bleiben bis auf weiteres geschlossen.

Das Land Rheinland-Pfalz und der Donnersbergkreis haben eine Verfügung erlassen, nach der alle Veranstaltungen im Gebiet des Donnersbergkreises, bei denen mehr als 75 Teilnehmende erwartet werden, zu unterlassen sind. Die Kreisverwaltung sagt alle eigenen Veranstaltungen ab, unabhängig von der Teilnehmerzahl oder davon, ob sie im Freien oder in geschlossenen Räumen stattfinden sollten.

Informationen für Bürgerinnen und Bürger
In Rheinland-Pfalz sind Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 bestätigt worden. Die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung durch SARS-CoV-2 wird laut Robert-Koch-Institut (RKI) in Deutschland aktuell insgesamt als mäßig eingeschätzt. Diese Gefährdung variiert aber von Region zu Region. Diese Einschätzung kann sich kurzfristig durch neue Erkenntnisse ändern.

Eine frühzeitige Identifikation von Verdachtsfällen und das konsequente Management von Kontaktpersonen sind in dieser Phase des Geschehens essentiell, um eine Weiterverbreitung zu verhindern. Um die Ausbreitung respiratorisch übertragbarer Krankheiten zu vermeiden, sollten ganz besonders in Regionen mit Erkrankungsfällen durch das neuartige Coronavirus gute Händehygiene, Husten- und Nies-Etikette sowie Abstand zu Erkrankten (ca. 1 bis 2 Meter) gehalten werden. Diese Maßnahmen sind in Anbetracht der Grippewelle aber überall und jederzeit angeraten.

Telefonische Auskunft
Das Robert-Koch-Institut (RKI) verfolgt das Geschehen weiterhin und steht mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Kontakt. Zusätzlich hat das Bundesgesundheitsministerium ein Bürgertelefon eingerichtet, das von Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, am Freitag von 8 bis 12 Uhr unter folgenden Nummern erreichbar ist: Telefon-Hotline zum Coronavirus 030 - 346 465 100.

Auch das Land Rheinland-Pfalz hat eine Coronavirus-Hotline eingerichtet: 0800 - 575 8100, die von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 15 Uhr erreichbar ist.

Unter der 116 117 erreichen Sie den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigungen.

Das Gesundheitsamt des Donnersbergkreises erreichen Sie zu den Öffnungszeiten des Kreishauses unter der Telefonnummer 06352 - 710-500. Persönliche Vorsprachen beim Gesundheitsamt sind zurzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Die üblichen Öffnungszeiten gelten nicht.

Was sollten Personen tun, die fürchten, sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert zu haben oder aus Regionen zurückkehren, in denen es zu Übertragungen gekommen ist?

Personen, die (unabhängig von einer Reise) einen persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der das SARS-CoV-2-Virus im Labor nachgewiesen wurde, sollten sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen an ihr zuständiges Gesundheitsamt unter der Telefonnummer 06352  710-500 wenden.
Personen, die sich in einem vom RKI ausgewiesenen Risikogebiet aufgehalten haben, sollten – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte vermeiden und nach Möglichkeit zu Hause bleiben. Beim Auftreten von akuten respiratorischen Symptomen sollten sie die Husten- und Niesetikette sowie eine gute Händehygiene beachten und, nach telefonischer Voranmeldung mit Hinweis auf die Reise, einen Arzt aufsuchen. Das zuständige Gesundheitsamt kann hier ermittelt werden.
Reisende aus Regionen, in denen COVID-19-Fälle vorkommen, die aber keine Risikogebiete sind, gilt: Wenn Sie innerhalb von 14 Tagen nach Rückreise Fieber, Husten oder Atemnot entwickeln, sollten Sie - nach telefonischer Anmeldung und mit Hinweis auf die Reise – einen Arzt aufsuchen. Zudem sollten sie unnötige Kontakte vermeiden, nach Möglichkeit zu Hause bleiben, die Husten- und Niesetikette sowie eine gute Händehygiene beachten.
Wir empfehlen dringend geplante Reisen in die unten genannten internationalen Risikogebiete bzw. besonders betroffenen Gebiete in Deutschland bis auf weiteres zu verschieben:

Italien
Iran
In China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan)
In Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)
In Frankreich: Region Grand Est (diese beinhaltet die Departements Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne)
In Österreich: Bundesland Tirol
In den USA: Bundesstaaten Kalifornien, Washington und New York

Besonders betroffene Gebiete in Deutschland: Landkreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen)
Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts zum neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2. (Aktueller Stand vom 16. März 2020/ Gesundheitsamt Kirchheimbolanden)

Autor:

Claudia Bardon aus Wochenblatt Kirchheimbolanden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Sie möchten Ihren Liebsten ein Geschenk an Ostern machen? Wir, die Parfümerie Kaiser aus Grünstadt, sind weiterhin per Lieferservice für Sie da. Auch ein Gutschein ist natürlich immer eine schöne Geschenkidee.
3 Bilder

Parfümerie Kaiser aus Grünstadt bietet Lieferservice mit Geschenkverpackung an
Wir sind auch während der Corona-Krise für Sie da

Grünstadt an der Weinstraße. Bereits seit über 35 Jahren bieten wir, das Team der Parfümerie Kaiser mit Inhaberin Christiane Roth, in der Hauptstraße 73 in Grünstadt unseren Kunden exklusive Produkte, eine individuelle und kompetente Beratung und einen umfassenden Service an. Auch zu Zeiten der Corona-Krise versorgen wir Sie weiterhin mit unserer großen Produktvielfalt aus den Bereichen Kosmetik, Parfümerie, Körperpflege, Make-up und Wellness. Im Mittelpunkt steht dabei aber besonders eines:...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen