Derbyzeit auf dem „Betze“: Karlsruher SC kommt nach Kaiserslautern
„Wollen 3 Punkte“: KSC fährt optimistisch zum FCK

KSC-Pressekonferenz vor dem Derby (v.l.): KSC-Verteidiger Daniel Gordon, KSC-Trainer Alois Schwartz und KSC-Pressesprecher Jörg Bock
  • KSC-Pressekonferenz vor dem Derby (v.l.): KSC-Verteidiger Daniel Gordon, KSC-Trainer Alois Schwartz und KSC-Pressesprecher Jörg Bock
  • Foto: jow
  • hochgeladen von Jo Wagner

KSC. „Wir wollen 3 Punkte vom Betze“: Diese Aussage von Verteidiger Daniel Gordon ist deutlich – und erfreut KSC-Fans: „Wir haben das 0 zu 6 im Pokal so schnell wie möglich analysiert und dann abgehakt. Das war kein Pokalfight von uns!“

KSC-Trainer Alois Schwartz nickt zu dieser Aussage bei der Pressekonferenz vor dem Spiel: „Wir haben den Gegner geradezu eingeladen, hatten viele Ballverluste, müssen kompakter stehen, haben zu viel Platz gelassen. Da müssen wir in Kaiserslautern einiges anders machen. Aber ich denke, wir haben dieses Spiel gut verarbeitet.“ In Sachen Spieler kann der KSC-Trainer fast aus dem Vollen schöpfen, nur in Sachen Aufstellung und Spielweise lässt sich Schwartz noch nicht in die Karten schauen: „Das verrate ich noch nicht“, schmunzelt er dazu.

Die Jetzt-Zeit zählt
Derbyzeit: „Das spornt an“, freut sich Schwartz, der selber sechs Jahre lang auf dem Betze als Trainer gearbeitet hat: „Eine tolle Atmosphäre, die uns hoffentlich auch stimuliert.“ Allerdings hat der KSC seit Jahren nicht mehr das Südwestderby auf dem Betze gewonnen: „Ach, das ist Statistik, das habe ich auch gelesen. Das ist uninteressant, die Jetzt-Zeit zählt!“

"Wir sind voll fokussiert"
Davon überzeugt ist auch Gordon: „Wir sind voll fokussiert, wir können Besseres zeigen als im Pokal.“ Das Team trainiert auf jeden Fall sehr engagiert diese Woche. „Eine bessere Gelegenheit, das zu zeigen, gibt’s doch fast gar nicht als in Lautern – um wieder in die Spur zu kommen“, so Daniel Gordon.
Aber auf dem Betze wird die Bude sicherlich von der ersten Sekunde an brennen: Wissen besonders die jüngeren Spieler, um die Bedeutung? „Dafür sorgen wir schon in der Trainingswoche“, so die bestimmte Antwort von Gordon: „Das haben wir allen klar gemacht, dass es auf dem Betzenberg zur Sache geht – und da war schon im Training Feuer drin. Ich glaube, die Jungs sind vorbereitet – auch wenn so ein Derby für die jüngeren Spieler vielleicht eine neue Erfahrung ist. Aber wir sind bereit und voll fokussiert!“ (jow)

Infos: Über 3.000 Karten gingen bislang auf der KSC-Geschäftsstelle weg – doch etliche KSC-Fans mehr werden den Weg nach Lautern am Samstag (Anpfiff: 14 Uhr) finden. Die Polizei empfiehlt daher eine frühzeitige Anreise. Die Bahn setzt zwei Entlastungszüge ein, Abfahrt: 9.43 und 9.47 Uhr

Infos zum Stadion: www.fck.de/de/stadion/

www.ksc.de

Der FCK im Blickpunkt

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen