Wie spielen die Hessen beim KSC? Eichner möchte den Takt in Karlsruhe bestimmen
"Vorfreude auf den Heimauftakt"

Pressekonferenz mit Trainer Christian Eichner
  • Pressekonferenz mit Trainer Christian Eichner
  • Foto: Screenshot ksc.de
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Ein Spiel des KSC gegen Darmstadt 98 gab es schon in vielen Ligen – und bei immerhin 27 Spielen (Regionalliga, 3. Liga, 2. Liga, Bundesliga, Pokal) bislang gegen die Hessen ist die Bilanz (16/6/5) deutlich (57:25 Tore) für den KSC. Doch dieses Mal, Freitag, 18.30 Uhr, stand das Spiel einen Tag vorher noch etwas auf der Kippe, denn „die Mannschaft von Darmstadt absolvierte am heutigen Nachmittag noch einen PCR-Test“, informierte der KSC, doch der Gegner habe bislang noch genügend Spieler, die nicht an Corona erkrankten, also könne das Spiel stattfinden.

Die Vorgänge in Darmstadt belasten den KSC eher nicht, so KSC-Trainer Christian Eichner, „wir hatten eine solche Situation ja auch mal selber. Das war bislang auch kein Thema in der Mannschaft. Wir bereiten und normal vor – und es überwiegt die Vorfreude auf den Heimauftakt.“ Zudem wolle der KSC eher auf sich schauen, denn es sei eigentlich egal, wer beim Gegner auflaufe, der KSC wolle dabei den Takt bestimmen.

Besonders vor dem ersten Heimspiel im „halbneuen“ Stadion. Die Mannschaft freue sich drauf, ob es aber ein Stimmungsfeuerwerk von den Rängen gibt, hänge aber auch von der Mannschaft ab, so Eichner, denn „es liegt zunächst an uns, dass der Funke überspringt – vom Platz auf die Tribüne.“

Die „Unzufriedenheit“ aus Rostock sei aufgearbeitet, das Spiel – übrigens auch im Dialog mit dem Team besprochen, und so gehe der Blick nach vorne, auf den kommenden Gegner. Eicher erwartet von seinem Team gegen Darmstadt einen engagierten, erfrischenden, mutigen Auftritt. Dazu sei wichtig, dass sich das Team von der ersten Minute an konzentriert und wach präsentiert. „Wie komme ich ins Spiel, ist eine Frage“, sinnierte Eichner, denn da waren in Rostock Defizite – auch wenn unter dem Strich natürlich ein Dreier stand.

„Wir haben aber auch positive Dinge gehabt, die haben wir in der Aufarbeitung auch erwähnt. Es geht darum, die Sinne zu schärfen, wach und fokussiert zu sein, Bereitschaft zu zeigen – für einen Erfolg“, so Eichner – und setzt hinzu: „Und auch, um die Leute zu unterhalten. Wir wollen mit einer konzentrierten Leistung die Chance haben auf den zweiten Sieg der Saison!“

Die Aussage war deutlich – aber mit welchen Spielern? Über die Aufstellung des KSC machte Eichner, wie stets vor den Spielen, ein kleines Geheimnis, doch eine andere Mannschaft wird es wohl nicht sein, aber durchaus „wohl mit dem einen oder anderen Gesicht“, wie der Trainer schmunzelnd anmerkte. Im Tor dürfte wohl wieder Gersbeck sein, trotz des Umknickens im Training. Bei beiden Teams sind übrigens Spieler, die den jeweils anderen Verein gut kennen – ob Gondorf, Bormuth oder Goller und Mehlem. (jow)

Mehr morgen – wie gewohnt – aus dem Wildparkstadion, denn das „Wochenblatt“ ist natürlich wieder vor Ort.

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Historischer Bahnhof von Beckingen
2 Bilder

Beckingen: Urlaub in bewegter Landschaft
Wandern, Radfahren, Reiten

Beckingen. Bei einem Besuch des historischen Kupferbergwerks Düppenweiler, taucht man ab in die Welt unter Tage und erlebt die Licht- und Toninstallation „Mystallica“. Über Tage locken Attraktionen wie die neue Kupferhütte mit Pochwerk, Schmelzhütte und Maschinenanlagen, die auch außerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich sind. Die Gemeinde Beckingen bietet verschiedene Premium-Wanderwege, wie dem „Litermont-Sagenweg“, der am Historischen Kupferbergwerk Düppenweiler startet, der Traumschleife...

Ausgehen & Genießen
Das neue "Wald/e/mar - das Magazin für draußen"
2 Bilder

Outdoor, Abenteuer, Urlaub
Wer ist Waldemar?

Magazin Waldemar. Waldemar ist ein nordeuropäischer Vorname, der etwas aus der Mode gekommen ist. Gemeint ist hier allerdings kein Mensch sondern „WALD/E/MAR – das Magazin für draußen“, in dem es um Outdoor, Abenteuer und Urlaub geht. Das neue Magazin wird in den nächsten Tagen an über 500 Auslagestellen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, im Saarland und in ganz Deutschland ausgeliefert. Und Waldemar erlebt man auch online unter www.wochenblatt-reporter.de/waldemar oder als E-Paper. Auch in...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen