Der SSC Karlsruhe lud zum Tag der offenen Tür "fit & fetzig"
Trotz großer Hitze ein großer Erfolg

24Bilder

Karlsruhe. Trotz nahezu unerträglicher Hitze ließen es sich viele Vereinsmitglieder und interessierte Karlsruher nicht nehmen, am Sonntagnachmittag beim Tag der offenen Tür des SSC Karlsruhe vorbeizuschauen. „Fit und fetzig“ hieß das Motto – und alle Akteure bemühten sich, dieses auch bei annähernd 40 Grad Celsius tapfer durchzuhalten.

Plantschbecken und Rasensprenger waren nicht nur bei den Kindern eine beliebte Abwechslung und auch das Fächerbad konnte mit seinen vergünstigten Angeboten zahlreiche Besucher anlocken. Andere genossen das Zuschauen an der großen SSC-Bühne im Traugott-Bender-Sportpark: Kühles Getränk, Sonnenschirm, Liegestuhl – und dazu das bunte und vielfältige Programm, das die SSC-Abteilungen auch dieses Jahr wieder auf die Beine gestellt haben.

Das erste Highlight schon um 11 Uhr: Anlässlich des 50. Abteilungsgeburtstags luden die Balletttänzerinnen zu einer spektakulären Matinee ein, die ganz spontan eine nicht unbekannte Mittänzerin – vielen ein Begriff aus den Aufführungen des Badischen Staatstheaters – auf die Bühne lockte. „Ich war begeistert, die Zuschauer waren begeistert, das war ein toller Erfolg und ein toller Einstieg in den Tag“, freute sich Gert Rudolph, der erste Vorsitzende des SSC Karlsruhe.
Nicht weniger spektakulär, die Auftritte der HipHop-Tanzformation "Sweet Devils“ oder der Rhythmischen Sportgymnastik. Auch Kampfsport war - so durch den Kooperationspartner Enshin Karate - auf der Bühne vertreten und die Abteilung Judo lud zu einem Schnuppertraining ein.
Die Abteilung Inline-Hockey erklärte ihre außergewöhnliche Sportart anhand eines Showturniers und Gert Rudolph führte Interessierte durch den Sportpark. Er erklärte unter anderem, wo genau die neu geplante Sporthalle ihren Platz finden soll. Der Rehasport beriet und informierte zu seinen vielfältigen Angeboten und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.
Am Ende hätten sich zwar alle ein paar mehr Besucher gewünscht, aber auf das Wetter kann man eben keinen Einfluss nehmen. „Und wir hätten das Ganze nach all der Vorarbeit ja nicht einfach absagen können“, meinte SSC-Geschäftsführer Stefan Ratzel schmunzelnd.
Wer am Sonntag den Weg hinaus in den Traugott-Bender-Sportpark fand, war begeistert und hatte Spaß – und das in jeder Altersklasse: Mehr kann sich ein Verein wie der SSC Karlsruhe gar nicht wünschen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen