KSC-Größen hatten Spaß / Im Halbfinale war Schluss / Viele KSC-Tore beim Budenzauber
KSC Allstars wurden 4. beim „AOK Traditionsmasters“ in Berlin

KSC Allstars in Berlin
4Bilder
  • KSC Allstars in Berlin
  • Foto: Rainer Scharinger
  • hochgeladen von Jo Wagner

Tore satt, schöne Spielszenen, nette Kombinationen – und dazu eine passende Taktik und sichtbar Spaß! Die Traditionself des KSC - mit Oliver Tuzyna (Tor), Michael Wittwer, Christian Kritzer, Dubravko Kolinger, Rainer Scharinger, Werner Heinzen, Rainer Krieg, Sergej Kirjakow, Alexander Iashvili, Ralf Friedberger - hat sich im „AOK Traditionsmasters“ in der Berliner Max-Schmeling-Halle eindrucksvoll ins Halbfinale gespielt. Und das bei "8.000 Zuschauer in der Halle", freut sich Rainer Scharinger: "Da ist eine geile Stimmung" in der fast ausverkauften Halle.

2 Siege zum Auftakt
5 zu 4 hieß es am ersten Turniertag jeweils gegen Hertha BSC (Tore KSC: Kirjakow (2), Iashvili (2), Scharinger) und den FC Barcelona (Tore KSC: Krieg (2), Scharinger, Iashvili (2)), gegen Titelverteidiger Union Berlin gab es am zweiten Tag es ein 3 (Tore: Iashvili (2), Wittwer) zu 5 - aber vor dem Spiel war der KSC schon für das Halbfinale qualifiziert.

"Als Außenseiter haben wir Hertha BSC und den ruhmreichen FC Barcelona jeweils besiegt", freut sich Scharinger - und schmunzelt: "Das auch noch mit einer besonderen Dramatik: Gegen Hertha und Barca liegen wir jeweils 60 Sekunden vor Schluss noch mit 3:4 hinten und drehen als 'ältestes Team' beide Spiele noch mit 5:4. Da stand die Halle Kopf!" Und das spornte an, "wir sind locker an die Sache rangegangen - und haben Spaß an der Kugel“, freute sich Scharinger.

Fußball mit Spaß
Geschlenzte Bälle, Granaten, Paraden, wenig Tackling, Hacke, Spitze und mitunter auch Pustebacken: Die „KSC Allstars“ fühlten sich auf alle Fälle sichtbar wohl auf dem Hallenboden in Berlin, auch wenn natürlich die Knochen teilweise schon zu spüren sind - besonders mit Blick auf den zweiten Turniertag. "Aber wir hauen uns weiter rein", gibt Scharinger zu: "Bin schon etwas kaputt, die Hüfte und der Rücken, da zieht es schon etwas." Aber vielleicht helfen Doc und Physio noch. "Der Reiz ist aber immens", setzt Scharinger mit einem Grinsen hinzu. Immerhin sind die Teams von Dortmund, Union und Leverkusen im Schnitt gut 15 Jahre jünger.

KSC: im Halbfinale war Schluss, kleines Finale verloren
Beim Budenzauber waren noch Borussia Dortmund, Tottenham Hotspur, Sparta Prag, Bayer 04 Leverkusen und 1. FC Union Berlin am Start - teilweise mit weiteren ehemaligen KSC-Spielern auf dem Feld. Unter anderem Giovanni Federico (für Dortmund), Ioannis Masmanidis und Jens Nowotny (Leverkusen), Maik Franz (Berlin) und jede Menge andere Topstars – ob Andoni Goikoetxea, Oliver Neuville, Frank Mill oder Jordi Martinez. Dazu dürfen sich die Zuschauer auch auf etliche andere Stars als Zuschauer in der Halle freuen. Autogramme sind gefragt! "Mit Reich muss ich mal sprechen", schmunzelte "Iron Maik": "Er hat mich nicht gefragt, sonst hätte ich ja auch für den KSC spielen können."

Der KSC steht am zweiten Turniertag im Halbfinale - gegen Dortmund (ab 18.39 Uhr - auch im TV). Im anderen Halbfinale stehen Union Berlin und Bayer Leverkusen - aber im Halbfinale war dann Schluss mit dem "KSC-Zaubern" in Berlin: Mit 3 (Tore: Kolinger, Kirjakow und Iashvili) zu 7 (Tore: Federico (3), da Silva, Odonkor (2) und Gambino) verloren die KSC-Spieler gegen Dortmund.

Ab ins "Kleine Finale": Da verlor der KSC nach 9-Meter-Schießen gegen Union Berlin. Im Finale setzte sich dann übrigens Leverkusen mit 10 zu 3 gegen Dortmund durch!

Spaß am Kick: "Sowas erleben wir alten Säcke auch nicht mehr so oft", schmunzelte Scharinger: "Dazu herrschte eine tolle Atmo in der Halle, ein richtiger Hexenkessel, eine Top-Stimmung - das machte einfach riesig Spaß!" (jow)

Infos: https://www.aok-traditionsmasters.de/

Spielplan: https://www.fupa.net/liga/aok-traditionsmasters/turnier_spielplan

Im TV live zu sehen: https://tv.sport1.de/sport1/

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Haben die Küchenvielfalt im Angebot im Blick: Verkaufsleiter Attila Yelki (links) und Wilhelm Gamer, Abteilungsleiter Küchen.
5 Bilder

Wohnträume werden wahr
XXXLutz Mann Mobilia in Karlsruhe trendig und modern

Karlsruhe. Hier wird jeder fündig. Vor zwei Jahren neu gestaltet, bietet das Einrichtungshaus XXXLutz Mann Mobilia mit mehr als 34.000 Quadratmetern auf sechs Etagen alles, was das Herz begehrt. Die Produktauswahl ist beeindruckend deckt jeden Raum im häuslichen Umfeld und jeden Einrichtungsstil ab und macht das Einkaufen mit seinem ansprechenden Ambiente auch zum ästhetischen Genuss. Ausbildung im Fokus „Da ist es sehr wichtig, dass wir auch ausgezeichnet ausgebildete und geschulte...

LokalesAnzeige
3 Bilder

Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus
Saatgutbibliothek Karlsruhe

Die Stadtbibliothek Karlsruhe bietet seit Mitte Februar ein neues Angebot an: In Kooperation mit der grün-alternativen Hochschulgruppe Karlsruhe e.V. steht ab sofort Saatgut von Gemüse, Obst, Kräutern und Blumen zur kostenlosen Ausleihe im Neuen Ständehaus zur Verfügung.  Der Schwerpunkt liegt dabei besonders auf alten und lokalen Sorten. Das älteste Saatgut, die Tomatensorte „Gelbes Birnchen“, stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist ein Stück lebendige Kulturgeschichte. Die Idee der...

RatgeberAnzeige
Große Auswahl an Markenfahrrädern bei Eicker Bikes
13 Bilder

Zweirad Eicker heißt jetzt Eicker Bikes
Partner für’s Rad

Fahrrad. Ob durch die Stadt, zum Einkaufen, in der Natur, die Berge hinauf und hinunter, oder für den täglichen Weg zur Arbeit – das Fahrrad liegt im Trend! Und das richtige Fahrrad vom Kinderfahrrad bis zum E-Mountainbike findet man in Karlsruhe bei Zweirad Eicker, beziehungsweise: Zweirad Eicker heißt jetzt Eicker Bikes! 1.500 Fahrräder in zwei Filialen in Karlsruhe Bis zu 1.500 Fahrräder stehen in den beiden Filialen von Eicker Bikes an der Neureuter Straße und der Pulverhausstraße zur...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Die Büromitarbeiter der PPS Presse- und Post- Service GmbH Karlsruhe. V.l.n.r. Jürgen Bank (Leitung Außendienst), Sylvia Kunzmann (Bezirksdatenpflege und Reklamationsbearbeitung), Lutz Gebhard (Vertriebsleiter), Eva Minges (Zentrale und Reklamationsbearbeitung), Gerhard Messarosch (Geschäftsführer). Rechts hinten Götz Furrer, der als Dienstleister für die Zusteller-Stammdatenpflege und -Lohnabrechnung zuständig ist.
2 Bilder

PPS GmbH Karlsruhe bringt das „Wochenblatt“ in 262.000 Haushalte
„Die Zusteller sind unser Aushängeschild“

PPS Karlsruhe. „120 Jahre Vertriebserfahrung unter einem Dach“, so stellt Gerhard Messarosch, der Geschäftsführer der PPS Presse- und Post-Service GmbH Karlsruhe und Mannheim, sein Karlsruher Team vor. Die PPS in Karlsruhe sorgt zuverlässig dafür, dass die Wochenblätter zwischen Malsch südlich von Ettlingen und Malsch bei Wiesloch im Norden, dem Kraichtal im Osten und dem Rhein im Westen Woche für Woche im Briefkasten landen. 262.000 Haushalte werden so versorgt. Auch für die Prospektverteilung...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.