Abschlepper kommen ab März schneller
Stadt Karlsruhe verschärft die Regeln

  • Foto: Symbolbild cdz/pixabay.com
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Die Stadt Karlsruhe hat die städtischen Abschlepprichtlinen überarbeitet, die Änderungen greifen ab dem 1. März. Eine Verschärfung der bislang angewandten Abschlepp-Regelungen wird es insbesondere beim verbotswidrigen Parken im eingeschränkten sowie absoluten Haltverbot, an E-Ladestationen und beim Parken auf Geh- und Radwegen geben. Einfach ausgedrückt: Wenn die kommunalen Bediensteten von einer "Gefahrenlage" ausgehen, wird der Abschlepper schneller gerufen!

"Das unver­züg­li­che Abschlep­pen eines verbots­wid­rig geparkten Fahrzeugs ist immer dann geboten, wenn durch ein Fahrzeug eine konkrete erhebliche Behin­de­rung oder Gefähr­dung verursacht wird", so die amtliche Vorgabe.

"Wir wollen klar aufzeigen, wann Verkehrsteilnehmer mit welchen Folgen rechnen müssen, wenn sie sich nicht regelkonform verhalten. Gleichzeitig wird durch die Richtlinien auch eine objektive Entscheidungshilfe für unsere Überwachungskräfte geboten", erläutert der für diesen Aufgabenbereich zuständige Bürgermeister Dr. Albert Käuflein.

Seit vielen Jahren seien die Abschlepprichtlinien öffentlich und für jeden nachvollziehbar, dabei geht's im Normalfall um "Parken an enger und unüber­sicht­li­cher Stelle", "Parken mit weniger als 5 Meter Platz vor und hinter Kreuzungen und Einmündungen", "Gehwegparken wenn eine zusätz­li­che Behin­de­rung vorliegt", "Parken länger als 90 Minuten in eingeschränkten Haltverboten", "Parkzeit­über­schrei­tung von drei Stunden an Parkscheinautomaten", "Parken auf Radwegen" oder "Parken in zweiter Reihe". Es geht, darauf wird explizit hingewiesen, um das "Parken", nicht um das "Halten".

Planungen der Stadt
Doch bei den letzten zwei Punkten stellt sich durchaus die Frage, wo eigentlich die Masse der Pflegedienste und Lieferwagen halten sollen, die jeden Tag in der Stadt unterwegs sind. Denn in den städtischen Planungen tauchen dafür geeignete Flächen fast nicht mehr auf, bei einer massiven Zunahme der Lieferungen - und einer deutlich älter werdenden Gesellschaft, in der viele auf die Unterstützung von Pflegediensten angewiesen sind. Doch dieses Thema wird von der Mehrheit im Gemeinderat ausgeblendet - im Bestreben, eine "autofreie Stadt" zu schaffen. Noch aber kommen diese Dienstleistungen nicht per Mail, Fax oder Drohne ...

Stadt will härter vorgehen
Die bisherigen Regeln entsprächen nicht mehr in allen Bereichen den Anforderungen, wie sie das aktuelle Verkehrsgeschehen stelle, schreibt die Stadt in ihrer Mitteilung. "So hat auch das Verkehrsministerium Baden-Württemberg nach Veröffentlichung der StVO-Novelle im Frühjahr 2020 in einem Erlass zur Überwachung und Sanktionierung von Ordnungswidrigkeiten im ruhenden Verkehr klar Stellung bezogen, dass es sich bei Verkehrsverstößen keineswegs nur um Bagatelldelikte handelt", verweist Käuflein auf ministerielle Vorgaben.

Grundsätzlich sei ein Abschleppvorgang "immer dann rechtmäßig, wenn andere Verkehrsteilnehmende durch falsch geparkte Fahrzeuge behindert oder gar gefährdet werden", beschreibt der Bürgermeister die Rechtslage. Damit sei es "im Grunde ausreichend, dass das Verhalten des Falschparkers dazu geeignet ist, zu Behinderungen der Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs zu führen. Einer tatsächlichen Behinderung Anderer bedarf es gar nicht".

Entscheidung auf Grundlage einer Wahrnehmung
Polizei- und Ordnungsbehörden sind aus Gründen der Prävention wie auch der negativen Vorbildwirkung widerrechtlichen Parkens ausdrücklich aufgefordert, vom Instrument des Abschleppens in geeigneten Fällen Gebrauch zu machen. Was "geeignet" bedeutet, wurde aber nicht ausgeführt. So bleibt die Vermutung, dass die Entscheidung nach der Wahrnehmung eines Einzelnen getroffen wird. Die Überwachungskräfte in Karlsruhe würden auch nach der Neuformulierung der Abschlepprichtlinien "den Einzelfall im Blick" haben, heißt es in der Mitteilung der Stadt. Eine Aussage, die natürlich richtig ist, denn "à la Rasenmäher" über alle parkenden Fahrzeuge hinwegzugehen, würde auch wohl keinen Sinn machen.

Aber die Betrachtung einer Situation, wird immer mehrere Ansichten bringen, dazu braucht man kein Wahrsager zu sein. Zwei Personen, mindestens zwei (unterschiedliche) Wahrnehmungen: Da werden sich abends in etlichen klassischen Wohnvierteln der Stadt, in denen der bereits hohe Parkdruck durch das massive Streichen von Parkplätzen (ohne Alternativen) weiter gestiegen ist, Bürger sicherlich über diese Ankündigung der Stadt freuen.

Wann von einer Gefahrenlage ausgegangen wird und Falschparkern eine böse Überraschung drohen kann, ist anhand konkreter Beispiele auf der städtischen Homepage unter www.karlsruhe.de/b4/buergerdienste/verkehr/3-gvd-abschlepprl.de zu finden.

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Die vhs-Profi-Köche zeigen bei den Online-Kochkursen, wie es geht
3 Bilder

Online-Kochkurse der VHS Karlsruhe
Kulinarische Reise

Karlsruhe. Die Online-Kochkurse der vhs Karlsruhe sind eine neue Veranstaltungsreihe, die beides bietet: Kochend zu verreisen und dabei Küche und Menschen aus vielen Regionen kennenzulernen. Von der eigenen Küche aus nimmt man per Video an dem Kochkurs aus verschiedenen deutschen Städten teil: Leipzig, Eschweiler, Konstanz, Karlsruhe, Straubing, Kaiserslautern und Bremen stehen auf der Reiseroute. Was macht die Online-Kochreise besonders? Anders als beim Fernsehkoch wird gemeinsam gekocht und...

Wirtschaft & HandelAnzeige
2 Bilder

Digitale Buchhaltung
Digitalkanzlei Golz: Enorme Ressourcenersparnis durch digitale Buchhaltung

„Wir begleiten Sie in die Digitalisierung! Und während andere noch Ihre Buchhaltung bearbeiten, nutzen wir schon die Zeit, Sie auf der Basis Ihrer Live-Daten zeitgemäß und qualifiziert zu beraten“: Mit DATEV Unternehmen Online, kurz DUO, bietet die Kanzlei Golz seit 2015 eine voll-digitale Lösung für die Geschäftsbuchhaltung: Der Papierkram entfällt, der Kunde spart viel Zeit. „Auf der Datengrundlage in Echtzeit konzentrieren wir uns auf die individuelle Beratung für unsere Kunden“, sagen...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Ein der Tipp der Experten für Ernährungsberatung in Mannheim: Um das Immunsystem zu stärken, ist eine ausgewogene und vitaminreiche Ernährung ein wichtiger Schlüssel. Das ist nicht nur gesund, sondern auch lecker!
2 Bilder

Ernährungsberatung in Mannheim
Immunsystem durch gesunde Ernährung stärken

Mannheim. Auch wenn der Winter in unseren Breitengraden nicht mehr so kalt und extrem ist, ist das Immunsystem bei kühlerer Witterung besonders gefordert. Dafür sorgen vor allem der ständige Wechsel von warm zu kalt und die trockene Heizungsluft. Um das Immunsystem zu stärken, ist die richtige Ernährung ein wichtiger Schlüssel. Die Ernährungsberaterin Carolin Kettenring weiß da guten Rat. „Tanken Sie Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E – Sie schützen uns vor Infekten, vor allem bei Stress“,...

Wirtschaft & Handel
Aktuelle Angebote und Aktionen aus Prospekten entdecken: Das ist jetzt auch digital möglich.

Online-Prospekte mit Angeboten aus der Pfalz und Baden
Einkauf flexibel planen

Pfalz/Baden. Sie möchten sich online über aktuelle Angebote von Produkten, Lebensmitteln und Dienstleistungen in Ihrer Region informieren? Sie stöbern gerne in Prospekten vom Supermarkt, Discounter, Möbelhaus, Baumarkt, Gartenmarkt, der Drogerie, der Zoohandlung oder dem Bekleidungsgeschäft und möchten kein Schnäppchen mehr verpassen - und das ganz bequem mit dem Tablet oder dem Smartphone auch von unterwegs, im Zug oder in der Mittagspause? Entdecken Sie die neusten, lokalen Wochenangebote...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen