Blick in den Karlsruher Untergrund
Rohbau-Betonage bis Leuchten-Installation

Blick in die Haltestelle
  • Blick in die Haltestelle
  • Foto: KASIG
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Das Spektrum der Arbeiten, die beim Bau der Kombilösung mit ihren beiden Teilprojekten Stadtbahn- und Straßenbahntunnel unter der Kaiserstraße mit Südabzweig vom Marktplatz in die Ettlinger Straße sowie dem Umbau der Kriegsstraße mit Autotunnel und oberirdischer Gleistrasse erledigt werden, ist sehr breit. Während für den Rohbau des Autotunnels in der Kriegsstraße täglich noch die Lkw unterwegs sind, um Erdaushub oder Abbruchmaterial abzufahren und Frischbeton anzuliefern, geht es unten im Bahntunnel diffiziler zu: Hier wird bereits die endgültige Beleuchtung der Haltestellen und Zwischenebenen elektrisch installiert, elektronische Sicherungssysteme werden auf ihre Funktionsfähigkeit hin überprüft – und schließlich fahren hier auch hin und wieder Bahnen und testen, ob die Betriebstechnik funktioniert.

Beim Umbau der Kriegsstraße gibt der Rohbau noch immer den Ton an: Östlich vom Ettlinger Tor sind in den Baufeldern O 3, O 4 und O 5 seit dieser Woche zwar alle Tunnelsohlen fertig gestellt, Tunnelabschnitt für Tunnelabschnitt werden nun die Außenwände und die Mittelwände fertig gestellt, bevor dann schlussendlich auf die Röhre mit rechteckigem Profil der Deckel betoniert wird. In den Baufeldern O 1 und O 2 – sie liegen unter dem und westlich vom Mendelssohnplatz – waren bereits die Straßenbauer unterwegs, die aus dem Rohbau bereits einen befahrbaren Straßentunnel gemacht haben. Westlich vom Ettlinger Tor wird im Baufeld W 1 zwischen Ritterstraße und dem Karlstor ebenfalls der Rohbau des Autotunnels hergestellt – also gegenüber der Osthälfte im Westen nichts Neues. Direkt im Bereich des Karlstors sind die Arbeiter mit dem Abbruch der alten Wände und der alten Sohle der früheren Überführung der Karlstraße über die Kriegsstraße beschäftigt – während oben die Bahnen unablässig über die Hilfsbrücken fahren.

Gleichzeitig werden aber neben dem Karlstor – an der Abzweigung der Herrenstraße– sowie in der Kriegsstraße westlich des Ettlinger Tors zwei Hebewerke gebaut. Sie werden nach Inbetriebnahme des Tunnels das über die Autos eingetragene oder über die Rampen in den Tunnel eindringende Regenwasser nach oben in die Kanalisation befördern. In unmittelbarer Nähe zum Hebewerk am Ettlinger Tor entsteht zudem das Treppenhaus, das zur unterirdischen Betriebszentrale führen wird. In der Baugrube beginnt inder nächsten Woche der Aushub bis zur zweiten Steifenlage. Die Dichtigkeitsprüfung der Baugrube für die unterirdische Direktzufahrt zum Einkaufszentrum am Ettlinger Tor verlief positiv: Der Baugrubenverbau mitsamt der Sohle erwies sich als dicht gegen Grundwasser von den Seiten und von unten, nun kann mit dem Aushub bis auf die Endtiefe begonnen werden.

Für die Herstellung der endgültigen Oberfläche werden zwischen Lammstraße und Ritterstraße am Nymphengarten Fahrbahnen und Gehwege hergestellt. Das Gleisviereck am Mendelssohnplatz wurde vervollständigt und erhielt seine endgültige Gestalt. Ab der folgenden Woche werden in der Ludwig-Erhard-Allee am Gleisbogen in die Henriette-Obermüller-Straße zwei Weichen eingebaut, über die die neue Trasse auf dem Straßentunnel in der Kriegsstraße an die bestehende Trasse in der Ludwig-Erhard-Allee angebunden wird. Für den Betrieb der neuen Gleisanlagen um den und östlich vom Mendelssohnplatz werden in den kommenden Wochen die Oberleitungen, beginnend mit dem Stellen neuer Masten, aufgebaut.

Vorbereitet sind östlich des Mendelssohnplatzes auch bereits die Pflanzplätze in den Grünstreifen für die Bäume, die noch in diesem Jahr gepflanzt werden.

Der Innenausbau des Stadtbahn- und Straßenbahntunnels hält viele Aufgaben für die vielen Handwerker bereit: Die Halterungen für die Zugzielanzeige werden montiert, ebenso in einer Haltestelle nach der anderen die Beleuchtung einerseits für die eigentliche Haltestelle, andererseits aber auch für die Zwischenebenen. Hier werden auch allmählich die Decken geschlossen: Das geschieht natürlich erst dann, wenn auch das allerletzte Kabel an der Rohbaudecke montiert ist.

In den Tunnelabschnitten zu sehen sind inzwischen auch schon über hunderte Meter Länge die Handläufe, die entlang der Notwege verlaufen. Auch sie haben eine dezent nach unten abstrahlende Beleuchtung für den Fall, dass Techniker im Tunnel unterwegs sind. Auch in den Betriebsräumen, die die Betriebs-, Zug- und Sicherungstechnik aufnehmen und damit auch die Anlagen, die Fahrtreppen, Aufzüge oder auch die Beleuch-tung steuern und überwachen, herrscht nach wie vor Betriebsamkeit, um die Systeme zusammenzuführen und schrittweise in Betrieb zu nehmen.

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Veloreop - Aus Liebe zum Rad

i:SY - Premiumhändler Velorep in Durlach
Kompakte Pedelecs für alle Fahrer

Velorep. Wer ein Pedelec sucht, auf dem man sich sicher fühlt und mit dem man Spaß und Freude hat, ist bei dem Fahrradexperten Velorep in Durlach genau richtig. Denn seit acht Jahren vertreibt Velorep als Premiumhändler das Kompaktrad i:SY exklusiv in Durlach. Das i:SY Prinzip ist einfach, sicher und genial. Denn auf dem Pedelec mit dem One Size Rahmen fühlen sich alle Fahrer von 1,50 bis 1,90 Meter wohl. Es ist klein und wendig, leicht zu transportieren und man fühlt sich dank des niedrigen...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Blick auf die feine Vielfalt des Angebots fotos: Hir
3 Bilder

Fisch-Spezialitäten aus der „Fischmanufaktur Alte Fischerei“ in Zeutern
Täglich frische Premium-Qualität

Angebote. Feine Fisch-Spezialitäten stehen im kulinarischen Mittelpunkt: anfangs mit zwei Verkaufsfahrzeugen in Dettenheim, seit 1993 in Mingolsheim mit einer eigenen Produktionshalle, seit 1996 mit Großhandel und seit 2006 mit der Fischmanufaktur „Alte Fischerei“ in Zeutern, einer nachempfundenen Hafenfestung mit Biergarten, Event-Location und eigener Räucherei. „Mit viel Liebe zum Detail produzieren wir seit Jahren hochwertige Fisch-Feinkost und Räucherfischspezialitäten“, so Hans-Peter...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Online-Kurse, Webinare zum Kennenlernen bietet die vhs Karlsruhe

Digitale Schnupperangebote der vhs Karlsruhe
Gemeinsam statt einsam

Karlsruhe. Online-Kurse oder Webinare zu den Themen Kunstcafé, Yoga, Qigong, Streetdance, Gedächtnistraining, Speedreading, Wildpflanzen erkennen, Rhetorik oder Sprachen bietet die Volkshochschule (vhs) Karlsruhe ab sofort zum Ausprobieren. Diese Online-Kurse richten sich an Menschen, die unsicher sind, ob ein Webinar das Richtige ist, oder an digitale Neueinsteiger. Deshalb bietet die vhs Karlsruhe dazu auch gleich eine "Erste Hilfe online" . Von Samstag, 20. Februar, bis Samstag, 6. März, hat...

Wirtschaft & Handel
Durchblickpreis: Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter in Pfalz und Nordbaden, gewinnt den Journalistenpreis "Durchblick" 2021 des Bundesverbands Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in der Kategorie "Innovation - beste Idee des Jahres" mit dem Thema "Digital PR 4.0 - neue Reichweiten für PR-Texte
Video

Durchblick-Preis: Innovative Werbemöglichkeit gewinnt Journalistenpreis „Durchblick“ des BVDA
Die „Innovation des Jahres“ kommt von der SÜWE

BVDA Durchblickpreis. Die SÜWE, Herausgeberin der Wochenblätter, Stadtanzeiger und des Trifelskuriers in der Pfalz und Nordbaden, gewinnt 2021 gleich zwei Journalistenpreise des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA). Gerade der erste Platz in der Kategorie Innovation beinhaltet große Mehrwerte für Anzeigenkunden im Digitalsektor. Berlin. Gleich in vier von fünf Kategorien landeten die Bewerbungen der SÜWE Vertriebs- und Dienstleistungsgesellschaft mbH & Co. KG nach einer Vorauswahl...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen