Bekommen Bewohner im Karlsruher Osten jetzt Geld zurück?
Parkplätze streichen - aber wo sind Ausgleichsflächen?

Erste Markierungen sind angebracht foto: jow
  • Erste Markierungen sind angebracht foto: jow
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. In Sachen „Radroute 15“, Fertigstellung des Radwegs zwischen Adenauerring und Wendeschleife am Hirtenweg, tut sich was: Die Stadt Karlsruhe hat angefangen, erste Markierungen am Straßenrand entlang der Karl-Wilhelm- und Haid-und-Neu-Straße anzubringen, ab dem 25. Juli gilt absolutes Halteverbot. Folge: In den kommenden Wochen fallen hier gut 90 Parkplätze für Bewohner weg.
Allerdings: Bislang wurden vom zuständigen Dezernat – auch auf Nachfrage – weder Ausgleichsflächen noch Alternativen genannt. Denn es lässt sich nicht einfach ignorieren, dass Autos da sind – da reicht ein kurzer Blick in die städtische Statistik.

Man kann sich das ausmalen, dass Kfz und Motorräder nun in die umliegenden Wohngebiete mit älterer Bebauung drücken. Problem: Dort herrscht schon nachweislich hoher Parkdruck! Zudem sind links und rechts der Haid-und-Neu-Straße unterschiedliche Bewohnerparkzonen – und es sind bereits jetzt mehr Ausweise (Verhältnis etwa 3 zu 1) im Umlauf als Parkplätze vorhanden. Da stellt sich für Bewohner in Sachen Kosten für den Ausweis durchaus die Frage nach einem Teilrückersatz der Jahresgebühr. rj

Infos: www.karlsruhe.de

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.