Kryptografie begeistert:
Neuer Teilnahmerekord bei Online-Adventskalender „Krypto im Advent“

Szene aus dem Video „Mission Einsteiger“ auf www.krypto-im-advent.de
2Bilder
  • Szene aus dem Video „Mission Einsteiger“ auf www.krypto-im-advent.de
  • Foto: www.krypto-im-advent.de
  • hochgeladen von Regina Schneider

Mehr als 3.200 Schülerinnen und Schüler sowie ältere Kryptografie-Fans helfen den Agenten Krypto und Kryptina dieses Jahr, Spione in die Flucht zu schlagen oder einen Code zurück zu ergattern. Rund 700 mehr als 2018. Wer noch miträtseln will, kann sich weiterhin kostenfrei anmelden und bis 24. Dezember die Welt der Kryptografie entdecken.

Der Online-Adventskalender „Krypto im Advent“, der Kinder für das Thema Datensicherheit sensibilisiert und spielerisch an Verschlüsselungstechniken heranführt, verzeichnet 2019 einen neuen Teilnahmerekord. Über 3.200 Schülerinnen und Schüler sowie ältere Kryptografie-Fans haben sich angemeldet – rund 700 mehr als 2018 – und entdecken bis 24. Dezember Türchen für Türchen die Welt der Kryptografie. „Wir freuen uns sehr, dass unser Online-Adventskalender so großes Interesse weckt, und wünschen allen viel Spaß beim Decodieren und Dechiffrieren“, sagen Dr. Thomas Borys, Mitarbeiter des Instituts für Mathematik und Informatik der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, und Dirk Fox, Initiator von „Krypto im Advent“ und der Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative.

Anmeldungen weiterhin möglich

Anmeldungen für den kostenfreien Kryptografie-Rätselspaß sind weiterhin auf www.krypto-im-advent.de möglich. Die Gewinne werden unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vergeben, die die meisten Punkte erreicht haben. Mitmachen lohnt sich auch jetzt noch, denn es gibt viele spannende Verschlüsselungstechniken zu entdecken. Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 6 gehen mit den Agenten Krypto, Kryptina und Hündchen Kryptix im Zirkus auf Undercover-Mission. Und Fortgeschrittene (7. bis 9. Klasse) helfen dem Agenten-Team, den Code des internationalen Agentenregisters zurück zu ergattern.

Die Kryptografie-Rätsel für die Klassen 7 bis 9 wurden von der Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative entwickelt, die Rätsel für die Klassen 3 bis 6 hat Dr. Borys mit Studierenden der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe erarbeitet. Ein Schülerteam der Karlsruher Ernst-Reuter-Schule hat die Umsetzung des Einstiegs- und Endvideos für die Klassen 3 bis 6 unterstützt. Weitere Infos auf www.krypto-im-advent.de

Über die Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative (KA-IT-Si)

Die Karlsruher IT-Sicherheitsinitiative betreut die Website und den Wettbewerb von ‚Krypto im Advent‘. Gegründet wurde sie Anfang 2001 von der Karlsruher Versicherung und dem auf IT-Sicherheit und Datenschutz spezialisierten Beratungsunternehmen Secorvo. Gemeinsam mit ihren Partnern und Unterstützern verfolgt sie das Ziel, das Sicherheitsbewusstsein und das Sicherheitsniveau bei der Nutzung von Informationstechnik, insbesondere in mittelständischen Unternehmen, anzuheben. Alle Aktivitäten folgen dabei dem Leitsatz: „Gebündelte Kompetenz für mehr IT-Sicherheit“. www.ka-it-si.de

Über die Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Als bildungswissenschaftliche Hochschule mit Promotions- und Habilitationsrecht forscht und lehrt die Pädagogische Hochschule Karlsruhe zu schulischen und außerschulischen Bildungsprozessen. Ihr unverwechselbares Profil prägen der Fokus auf MINT, mehrsprachliche Bildung und Heterogenität sowie eine aktive Lehr-Lern-Kultur. Das Studienangebot umfasst Lehramtsstudiengänge für Grundschule und Sekundarstufe I, Bachelor- und Masterstudiengänge für andere Bildungsfelder sowie professionelle Weiterbildungsangebote. Rund 180 in der Wissenschaft Tätige betreuen rund 3.600 Studierende. www.ph-karlsruhe.de

Szene aus dem Video „Mission Einsteiger“ auf www.krypto-im-advent.de
Autor:

Regina Schneider aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Historischer Bahnhof von Beckingen
2 Bilder

Beckingen: Urlaub in bewegter Landschaft
Wandern, Radfahren, Reiten

Beckingen. Bei einem Besuch des historischen Kupferbergwerks Düppenweiler, taucht man ab in die Welt unter Tage und erlebt die Licht- und Toninstallation „Mystallica“. Über Tage locken Attraktionen wie die neue Kupferhütte mit Pochwerk, Schmelzhütte und Maschinenanlagen, die auch außerhalb der Öffnungszeiten frei zugänglich sind. Die Gemeinde Beckingen bietet verschiedene Premium-Wanderwege, wie dem „Litermont-Sagenweg“, der am Historischen Kupferbergwerk Düppenweiler startet, der Traumschleife...

Ausgehen & Genießen
Das neue "Wald/e/mar - das Magazin für draußen"
2 Bilder

Outdoor, Abenteuer, Urlaub
Wer ist Waldemar?

Magazin Waldemar. Waldemar ist ein nordeuropäischer Vorname, der etwas aus der Mode gekommen ist. Gemeint ist hier allerdings kein Mensch sondern „WALD/E/MAR – das Magazin für draußen“, in dem es um Outdoor, Abenteuer und Urlaub geht. Das neue Magazin wird in den nächsten Tagen an über 500 Auslagestellen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, im Saarland und in ganz Deutschland ausgeliefert. Und Waldemar erlebt man auch online unter www.wochenblatt-reporter.de/waldemar oder als E-Paper. Auch in...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Sonnenaufgang bei Reichenbach-Steegen

Pfälzer Musikantenweg erinnert an altes Wandergewerbe
Auf den Spuren der Geschichte

Weilerbach. Die Wandermusikanten, bekannt als „Die Mackenbacher“, waren in der ganzen Welt bekannt. Viele Menschen aus dem Pfälzer Bergland zogen hinaus in die Ferne, um ihr Geld als Wandermusikanten zu verdienen, da sie sonst keine Erwerbsmöglichkeiten hatten und die Bauernhöfe meist zu klein waren. Auf allen Kontinenten musizierten sie als Straßenmusikanten, in großen Orchestern oder in bekannten Zirkusunternehmen. Das verdiente Geld reichte, um die Familien zu ernähren, die teils Jahre auf...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Das mit Sonnenkraft betriebene Ausflugsschiff "Neckarsonne" auf dem Neckar in Heidelberg

Solarschiff „Neckarsonne“ in Heidelberg
Kraft der Sonne

Heidelberg. Das ist die Attraktion in Heidelberg: Mit dem Solarschiff „Neckarsonne“ fahren die Gäste lautlos und abgasfrei auf dem Neckar und erleben die Schönheit der Stadt von einer neuen Seite. Die 77 Solarmodule speisen eine Batterie, so dass bei Sonnenschein, Regen und während der Dämmerung gefahren werden kann. Während der 50-minütigen Rundfahrt auf dem Neckar vor der Stadt Heidelberg erhalten die Fahrgäste Infos über das Solarschiff, die Schifffahrt auf dem Neckar und die...

Online-Prospekte aus Karlsruhe und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen