Festakt im Karlsruher Schloss / Flaggenverordnung des Landes wird überarbeitet
"Mehr Baden ist möglich”

Am Rand der Feier “200 Jahre Badische Verfassung” trafen sich (v.l.) im Karlsruher Schloss Prof. Robert Mürb, Landesvereinigung Baden in Europa, Prof. Dr. Eckart Köhne, Direktor Badisches Landesmuseum, Muhterem Aras, Präsidentin des Landtags Baden-Württemberg, Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und SKH Bernhard Prinz von Baden
2Bilder
  • Am Rand der Feier “200 Jahre Badische Verfassung” trafen sich (v.l.) im Karlsruher Schloss Prof. Robert Mürb, Landesvereinigung Baden in Europa, Prof. Dr. Eckart Köhne, Direktor Badisches Landesmuseum, Muhterem Aras, Präsidentin des Landtags Baden-Württemberg, Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und SKH Bernhard Prinz von Baden
  • Foto: jow
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Vergangene Woche gab es im Karlsruher Schloss den Festakt zu „200 Jahre Badische Landesverfassung“. Vor 200 Jahren, am 22. August 1818, unterschrieb Großherzog Karl die erste Badische Verfassung. Gleichheit vor dem Gesetz, Freiheit der Person, Glaubens-, Eigentums- und Berufsfreiheit waren ihre Kernpunkte.

Prägendes Ereignis in Sachen Verfassung
“Wir feiern ein wichtiges Ereignis”, so Muhterem Aras, Präsidentin des Landtags Baden-Württemberg: “Diese Feierstunde erinnert uns auch an die Wurzeln unseres Erfolgs in Deutschland.” In Baden wurde gewissermaßen der Grundstein für Rechte und Freiheit gesetzt, bis hin zum Grundgesetz. “Die Badener haben dazu einen großen Anstoß gegeben”, so die Landtags-Präsidentin – und mahnte: “Freiheiten werden nie einfach so gewährt!” Im Regelfall müsse man sie einfordern, sie erkämpfen – und auch bewahren. “Die Badener waren immer wieder bereit, für ihre Überzeugung einzustehen”, erläuterte Prof. Dr. Eckart Köhne, Direktor des Badisches Landesmuseums.

Demokratie in Deutschland
Ob Hambach, Frankfurt oder Karlsruhe: “Orte der Entwicklung der Demokratie in Deutschland”, so Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup – und nannte in diesem Kontext auch das ”Forum des Rechts”, das nach Karlsruhe kommen soll: “Das passt zur demokratischen Tradition.”

Blick auf die Badische Fahne
Auch wenn sie an diesem Tag nicht über dem Karlsruher Schloss wehte, stattdessen die Flagge des Landes Baden-Württemberg: Die Badische Fahne war vergangene Woche auch ein Thema, besonders der “Karlsruher Fahnenstreit” (das “Wochenblatt” berichtete). Immerhin hatte es für die Badische Fahne über dem Badischen Landesmuseum leidenschaftliche Appelle gegeben. Die entsprechende Verordnung werde momentan überarbeitet, gab die Präsidentin des Landtags bekannt: “Danach ist mehr Baden möglich.” Eine Aussage, die großen Gefallen bei den Anwesenden fand, schließlich sei Regionalität im Land stark ausgeprägt. “Aber unsere Unterschiede vereinen uns auch in Baden-Württemberg”, so Aras. (jow)

Infos: Vorschrift des Landes

Am Rand der Feier “200 Jahre Badische Verfassung” trafen sich (v.l.) im Karlsruher Schloss Prof. Robert Mürb, Landesvereinigung Baden in Europa, Prof. Dr. Eckart Köhne, Direktor Badisches Landesmuseum, Muhterem Aras, Präsidentin des Landtags Baden-Württemberg, Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und SKH Bernhard Prinz von Baden
Das Karlsruher Schloss mit der "falschen/richtigen" BaWü-Fahne

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen