Mit Badeschlappen-Aktion dem großen Ziel „Keine kalten Füße“ wieder näher
Erfolgreiche Freibad-Saison in Karlsruhe

Roswitha Böhringer (Vorsitzende Freundeskreis Sonnenbad Karlsruhe e.V.), Oliver Sternagel (Chef Karlsruher Bäder), Eva Rühle (Leiterin Sybelcentrum), Bürgermeister Martin Lenz und Klaus Vogelbacher (Gebietsverantwortlicher dm drogerie markt)
  • Roswitha Böhringer (Vorsitzende Freundeskreis Sonnenbad Karlsruhe e.V.), Oliver Sternagel (Chef Karlsruher Bäder), Eva Rühle (Leiterin Sybelcentrum), Bürgermeister Martin Lenz und Klaus Vogelbacher (Gebietsverantwortlicher dm drogerie markt)
  • Foto: Roland Fränkle - Presseamt Stadt Karlsruhe
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Mit der Schließung des Sonnenbads am Wochenende geht die Freibad-Saison 2019 erfolgreich zu Ende – und die gemeinsame Badeschlappen-Aktion ebenfalls. „Die Badeschlappen-Aktion von dm-drogerie markt unterstützt vom Freundeskreis Sonnenbad e. V. zugunsten von ‚Keine kalten Füße‘ ist ein großer gemeinsamer Erfolg“, so Bürgermeister Martin Lenz, Stiftungsvorstand der Heimstiftung Karlsruhe, der Trägerin des Sybelcentrums, bei der finalen Scheckübergabe. „Neben dem Geld ist mir vor allem wichtig zu betonen, dass hier viele bereit waren, sich zusammen für Kinder und Jugendliche einzusetzen – jeder und jede mit seinen und ihren Möglichkeiten.“

„3.000 Badeschlappen haben in unseren 35 Filialen ihre Käufer gefunden pro verkauftes Paar geht ein Euro an ‚Keine kalten Füße‘“, so Klaus Vogelbacher, Gebietsverantwortlicher von dm-drogerie markt, „Auch haben wir über Plakate unsere vielen tausend Kunden über ‚Keine kalten Füße‘ informiert. Als dm-drogerie markt ist es uns wichtig, gerade für Kinder und Jugendliche ein Zeichen zu setzen: Wir stehen hinter Euch!“ Zum Einsatz kommen die Badeschlappen auch Anfang Dezember bei den 53. Internationalen Schwimmsporttagen im Karlsruher Fächerbad: „Im Rahmen eines dm-Präsents können die drei Erstplatzierten bei den 12-18jährigen ihre Schwimmkarriere in ‚Kein kalten Füße‘-Badeschlappen fortsetzen“, so Klaus Vogelbacher, „Wir freuen uns so auch den Jugendsport in Karlsruhe nach 2018 wiederholt unterstützen zu können.“

Seit Beginn von „Keine kalten Füße“ sind die Karlsruher Bäder Partner der Kampagne. „Auch in diesem Sommer war das Aktionsbündnis wieder zu Gast in verschiedenen Karlsruher Freibädern, hat auf ‚Keine kalten Füße‘ hingewiesen und ist mit Badegästen ins Gespräch gekommen“, so Karlsruhes Bäder-Chef Oliver Sternagel, der für Kinder und Jugendliche 15 Gutscheine für einen Besuch des Europabads zu Verfügung stellte. „Wir wissen für die Kinder und Jugendlichen im Sybelcentrum ist ein Besuch im Bad keine Selbstverständlichkeit.“

Auch Roswitha Böhringer, Vorsitzende des Freundeskreis Sonnenbad e.V., betonte: „Hier im Bad haben wir ebenfalls die Badeschlappen-Aktion unterstützt und diese am Eingang gegen eine Spende abgeben. Gemeinsam mit Mitgliedern und Badegästen ist die stolze Summe von fast 600,- Euro zusammengekommen. Für uns ein Zeichen dafür, wie freiwilliges Engagement viel bewegen kann, das erleben wir auch tagtäglich in unserem Verein.“

Die Leiterin des Sybelcentrums, Eva Rühle, bedankte sich bei allen Beteiligten: „Die Badeschlappen-Aktion ist bei Kindern wie Mitarbeitenden toll angekommen und so mancher Schlappen hat es auch ins Haus geschafft und ist im täglichen Gebrauch. Es ist toll, so viel Solidarität und Miteinander für unser Projekt eines zeitgemäßen Sybelcentrums zu erfahren.“

Am 19. März 2019 war die Aktion gemeinsam im Sonnenbad vorgestellt worden. Seit diesem Zeitpunkt waren die dunkelblauen Badeschlappen mit dem markanten Fuß der Kampagne zu haben. Auf Facebook traten die Badeschlappen auch eine Reise bis nach Asien oder in so manchen anderen Urlaubsort an und wurden gepostet.

Am 1. Advent schloss traditionell das Sonnenbad, bevor es am Freitag, den 28 Februar 2020 als erstes deutsches Freibad wiedereröffnet wird.

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.