Karlsruher Polizei traute ihren Augen nicht / Bus aus dem Verkehr gezogen
Buskontrolle: Fünf von sechs Reifen völlig beschädigt

  • Foto: Polizei Karlsruhe
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Beamte der Verkehrsüberwachung Karlsruhe der Abteilung Güter- und Personenverkehr trauten ihren Augen nicht, als sie unlängst am Busbahnhof einen Bus des grenzüberschreitenden Linienverkehrs, der zwischen Brüssel und Bukarest verkehrt, kontrollierten.

Nicht nur, dass die sechs Reifen alle keine ausreichende Mindestprofiltiefe mehr aufwiesen, fünf der Reifen waren derartig abgefahren, dass teilweise sogar die Karkasse großflächig offen lag. Früher oder später wären während der Fahrt die Reifen geplatzt und die Folgen wären unabsehbar gewesen. Selbst den erfahrenen Verkehrspolizisten war ein solch drastischer Fall noch nie untergekommen.

Hinzu kamen noch Verstöße der beiden Busfahrer gegen die Sozialvorschriften und erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen. Die Polizeibeamten untersagten die Weiterfahrt, so dass die verbliebenen sechs Passagiere ein anderes Fortbewegungsmittel nutzen mussten. Erst nach dem Aufziehen neuer Reifen und der Entrichtung einer Sicherheitsleitung konnten die beiden Busfahrer ihre Fahrt fortsetzen.

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.