Proklamator bis 10. September auf dem Schlossplatz
"Revolution" für das Volk in Karlsruhe

2Bilder
  • Foto: Proklamator ©Badisches Landesmuseum
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Zwei Uhr mittags, mitten in Karlsruhe: „In Deutschland wird es nie eine Revolution geben! Das Formular dafür fehlt!“, lacht eine Bürgerin in das große rote Megaphon auf dem Karlsruher Schlossplatz. „Die Revolution beginnt doch hier“, ruft ihr direkter Hintermann, endlich an der Reihe.

Mitten auf dem Schlossplatz – zwischen den beiden Wachhäusern – steht nun der überdimensionale Proklamator - Entwurf: Groenlandbasel, Umsetzung: "Schlosserei Argast" - der Sonderausstellung „Revolution! Für Anfänger“. Für die Karlsruher Schlosslichtspiele wurde die Installation am 23. Juli vom Schlossbalkon heruntergeholt und neu positioniert. Der Umzug des Proklamators ist eine gemeinsame Entscheidung der Karlsruhe Marketing und Event GmbH und des Badischen Landesmuseums. So wird Besuchern der Karlsruher Schlosslichtspiele ein uneingeschränkter Blick auf die Fassade und die Projektionen gewährt. Gleichzeitig bringt der neue Standort das Megaphon direkt zu den Bürgern – und das kostenfrei.

„Das rund 2,80 Meter lange Megaphon aus Stahlblech wurde nach den Entwürfen unseres Ausstellungsgestalters Groenlandbasel umgesetzt. Die Besucher sollen hier nach der Ausstellung ihre gesammelten Eindrücke in einer revolutionären Parole zusammenfassen und können diese den versammelten Menschen auf dem Schlossplatz verkünden. Jetzt steht der Proklamator mitten auf dem Schlossplatz und von Revolutionsaufruf bis Liebesbekundung wird nun sicher alles drin sein“, so Oliver Sänger, Kurator der Ausstellung „Revolution! Für Anfänger“. (nm)

Infos: Proklamator auf dem Schlossplatz,  bis 10.9. (Laufzeit Schlosslichtspiele), Schlossbalkon öffnet wieder am 11.9. mit der Rückkehr des Proklamators auf den Schlossbalkon (Sonderöffnung des Balkons: Sa, 4.8. KAMUNA, 18 – 1 Uhr), www.landesmuseum.de

Aufbau

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen