„Crazy Palace“: Spielzeit der Dinnershow startet am 27. November in Karlsruhe
„Mit Sand Geschichten zum Leben erwecken“

Natalya Netselya macht es Spaß, Menschen mit Sand zu faszinieren fotos: Crazy palace
5Bilder
  • Natalya Netselya macht es Spaß, Menschen mit Sand zu faszinieren fotos: Crazy palace
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Karlsruhe. Varieté, Entertainer und erstklassige Artistik: Die Dinnershow „Crazy Palace“ geht ab dem 27. November in die sechste Spielzeit – wieder mit dem erfolgreichen Mix aus Show, Musik, ansprechender Atmosphäre, bester Unterhaltung und erlesenem 4-Gänge-Menü von Spitzenkoch Sören Anders.

Jede Saison Neues bieten: „Auch in dieser Spielzeit wollen wir wieder neue Maßstäbe setzen“, betonen die „Crazy Palace“-Macher um Rolf Balschbach und Günter Liebherr: „Ob durch Varieté, Artisten, Entertainer oder erlebenswerte Unterhaltung.“ Und bei der Sandartistin Natalya Netselya schaut man ganz besonders hin: Denn ihre künstlerische Handschrift faszinierte schon beim „RTL Supertalent“ – und verzaubert jetzt in Karlsruhe Besucher!

„Ich liebe es, mit Sand gewissermaßen Geschichten zum Leben zu erwecken“, erläutert Natalya Netselya, die sich als Sandartistin bezeichnet: „Ich male eben mit Sand.“ Und dabei strahlt sie und blickt auf ihre frisch gestreute und geformte „Malfläche“ vor sich, die durch eine Illumination ganz besonders wirkt. Durch eine spezielle Kameratechnik wird diese Kunst für die Besucher dann zu einem perfekten Erlebnis.

Mit Sand Geschichten zeichnen
Ob Linien oder Figuren auf der bestreuten Fläche: Die Russin schafft es mit Herz und Leidenschaft wie kaum eine andere, mit Sand Geschichten zu zeichnen, zu „erzählen“. Sie verzaubert – da kommen die Betrachter ins Träumen: Es sind solche faszinierenden Momente, die das Publikum in seinen Bann zieht bei „Crazy Palace“.

Natalya Netselya ist eine faszinierende Persönlichkeit und weltweit die wohl beste Künstlerin einer einzigartigen Performance. Sie entführt dabei in eine fantasievolle und poetische Welt der „Sandmalerei“, eine Kunst, die nur wenige so beherrschen. Damit kann sie das „Crazy Palace“-Publikum immer wieder von neuem begeistern. „Ich liebe meinen Job und bin sehr glücklich damit, was ich mache“, so Natalya, die aber bei dieser kreativen Tätigkeit durchaus „trainieren“ muss. „Meine Bewegungen müssen eben fließend sein, da gibt es keine Korrekturtaste“, schmunzelt sie und geht auf ihre Vorbereitungen ein: „Daneben ist die Wahl des richtigen Sands wichtig, zudem müssen Abläufe passen und auch die Visualisierung muss stimmen. Schließlich möchte ich die Menschen im Publikum erreichen.“

Auch hier erlebt das Publikum einen interaktiven Auftritt bei „Crazy Palace“ „Schließlich erwartet das Publikum etwas Besonderes, Schönes und Berührendes“, so Natalya Netselya, die übrigens früher schon einmal in einer Show mit „Crazy Flight“ war. „Diese Gruppenakrobatik ist faszinierend.“
Ansonsten freut sie sich auf die neuen Kollegen, die natürlich in den Wochen bis zum 20. Januar 2019 wieder zu einer Familie werden – in Karlsruhe. „Das ist doch auch das Schöne daran. Man wird neue Kollegen treffen, aber auch Kollegen, mit denen man irgendwo auf der Welt schon einmal in einer Show zusammen war. Ich liebe diese Überraschungen“, so Natalya, die in der Akademie der Künste in Minsk studiert hat – Hauptfach war übrigens Design – und die als erste Künstlerin ihrer Art in Weißrussland das „Theater der Sandminiaturen“ gründete. „Mir macht es eben Spaß, Menschen mit Sand zu faszinieren“, lächelt die in Ekaterinburg geborene.

"Ein magisches Gefühl"
Auf die Frage, was den besonderen Reiz ausmacht, in einer Dinnershow aufzutreten, kommt ihre Antwort schnell: „Wenn ich in einer Dinnershow auftrete, ist das ein magisches Gefühl, dem Publikum so nahe zu sein, ihre Augen zu sehen, die Emotionen zu spüren. Man kann diese fast mit der Haut fühlen.“ Und in Karlsruhe? „Diese Stadt kenne ich noch nicht richtig – auch nicht ’Crazy Palace’ – aber unter Künstlern spricht man viel davon. Ich bin gespannt“ – und sie schiebt noch hinterher: „Beim Namen ’Crazy Palace’ … da erwarte ich schon etwas Verrücktes von diesem Ort!“ Und dazu trägt sie durch ihre faszinierende Kunst auch bei. cp

Infos um Karten und Termine: www.crazy-palace.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen