Das "Fest" steht in den Startlöchern: Am Freitag geht's wieder los
Karlsruhe ist bereit zur fetten Party

4Bilder

Karlsruhe ist auf Festival-Temperatur. Nach dem verregneten Start vergangenes Wochenende geht mittlerweile in der Günther-Klotz-Anlage beim Vor-Fest die Post ab. Mit El Flecha Negra und dem Electric Swing Circus wird das Vor-Fest am "dm Tag", Donnerstag, 18. Juli, seinen Höhepunkt und Abschluss finden.

Eröffnung mit Züricher Erfolgsmusiker
Am Freitag ab 17:30 Uhr (Einlass 16:30 Uhr) startet dann das "Fest" direkt voll durch. Der Schweizer Erfolgsmusiker Faber wird auf der Hauptbühne den „Mount Klotz“ sofort zum brodeln bringen. Von Freitag, 19. Juli, bis zum Sonntag, 21. Juli, gibt es dann auf dem gesamten Gelände bei Süddeutschlands größtem Familienfestival ein breites Programm von Musik über Sport bis hin zu Kleinkunst – kostenfrei.
Nur für den Hügelbereich mit der Hauptbühne – auf der unter anderem Gentleman, Fettes Brot, Max Giesinger, Kettcar und die PxP-Allstars feat. Johannes Oerding, Sophie Hunger, Fetsum und Teesy auftreten – benötigt man ein Ticket.

Noch Tickets für FEST-Sonntag erhältlich
Für den "Fest"-Sonntag, wo neben den PxP-Allstars die Rival Sons ihren einzigen Festivalauftritt in diesem Sommer in Deutschland spielen und die finnische Sängerin Alma, die 2016 mit ihrem Hit Bonfire ihren Durchbruch schaffte, auftritt, gibt es beim Info-Stand auf dem Vor-Fest, am Ticketschalter der Europahalle und online beim Ticketportal "Eventim" (und nur da!) noch Karten. Freitag und Samstag ist der Hügelbereich hingegen ausverkauft. „Wir freuen uns auf drei tolle FEST-Tage“, sagt Martin Wacker, Geschäftsführer der veranstaltenden Karlsruhe Marketing und Event GmbH. „135.000 Quadratmeter Festival-Areal in der Günther-Klotz-Anlage sind bereit. Darunter auch erstmals eine Klima-Akademie. „Beim "Fest" leben wir Nachhaltigkeit. Wir reagieren hier nicht nur auf eine Situation, vielmehr sind wir in diesem Bereich seit Jahren Vorreiter und entwickeln uns weiter.“

Karlsruher Klimaschutz
Am Stand der KEK - Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur können Besucher den eigenen CO2-Fußabdruck testen, eine „Carrerabahn“ mit Fahrradantrieb ausprobieren, an der Solar-Ladestation das Smartphone aufladen und sich über Klimaschutz und Treibhauseffekt informieren. So lädt die KEK zum Erleben erneuerbarer Energien ein und stellt wirksame Klimaschutzideen für den Alltag vor – mit Informations- und Mitmachangeboten für Groß und Klein.

Karlsruher Forschung
Auch wenn sie aussehen wie ganz normale Plastikbecher: Die "Fest"-Getränkebecher sind nachhaltig und bio! Biopolymere wie PLA bestehen aus sogenannten Milchsäuren, die aus landwirtschaftlichen
Abfällen oder eigens dafür angebauten Rohstoffen hergestellt werden, sind biologisch abbaubar und haben vergleichbare Eigenschaften wie Kunststoffe auf Erdölbasis. Im Rahmen der Klima-Akademie beim "Fest" präsentiert das Fraunhofer-ICT die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten für PLA-Kunststoffe.

15 Jahre Sportpark - Skateboarder und Inliner
Der "Fest Cup" hat eine lange Tradition und hat sich in Europa rumgesprochen. Als 2017 die große Halfpipe auf das "Fest" zurückkehrte, kamen wieder zahlreiche internationale und nationale Skateboarder aus Spanien, Frankreich, England, Niederlande und der Schweiz und Deutschland nach Karlsruhe – unter ihnen Kaderathleten des Team Germany für die Olympischen Spiele 2020 in Tokyo. Die Besucher erwartet ein spektakulärer Wettbewerb an allen drei Festivaltagen. Dazu gibt es im Sportpark noch vieles weitere zu Erleben, wie Vorführungen von japanischer Kampfkunst oder die Möglichkeit, an Yoga-Sessions und vielem mehr teilzunehmen.

Mehr Infos dazu auf www.dasfest.de

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.