Wissenschaftsgespräche
Die Wa(h)re digitale Identität

Vortrag
Montag, 28. Januar 2019, 18.00 Uhr
Saal Baden, Industrie- und Handelskammer Karlsruhe, Lammstr. 13-17, 76133 Karlsruhe

In der digitalen Welt entscheiden wir einerseits, wer wir sein möchten, und andererseits geben wir die Verantwortung für unsere Daten an Dritte ab. Jeder Anbieter von Waren und Dienstleistungen sammelt von uns, mit und ohne unser Wissen, personenbezogene Daten. Wie sicher diese sind, ist kaum nachvollziehbar. Persönliche Daten und Identitäten werden schlimmstenfalls gehackt und meistbietend verkauft.
Wie können wir unsere Privatsphäre wiedererlangen? Ist hier der Staat oder die IT-Wirtschaft gefragt? Welchen Einfluss hat der oder die Einzelne? Was macht es mit uns persönlich und mit uns als Gesellschaft, wenn wir keine Kontrolle mehr darüber haben, wer was von uns weiß, und wir nie sicher sein können, ob das digitale Gegenüber ein Bot, ein Realfake oder ein ehrlicher Mensch ist? Wem können wir noch trauen?
Diesen und anderen Fragen möchten wir bei den 5. Wissenschaftsgesprächen nachgehen und mit diskutieren.
Auf dem Podium:
Prof. Dr. Georg Borges, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rechtsinformatik, deutsches und internationales Wirtschaftsrecht sowie Rechtstheorie, Universität des Saarlandes
Prof. Dr. Sabine Trepte, Lehrstuhl für Medienpsychologie, Universität Hohenheim
Prof. Dr. Sascha Trültzsch-Wijnen, Fachbereich Kommunikationswissenschaft, Universität Salzburg
Moderation: Katrin-Cécile Ziegler

(Die Wissenschaftsgespräche sind eine Veranstaltungsreihe im Rahmen der Öffentlichen Wissenschaft des ZAK in Kooperation mit der Baden-Württemberg Stiftung)

Eintritt ist frei.

Alle Informationen: http://www.zak.kit.edu/wissenschaftsgespraeche.php

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen