Nur die Band von Samstagabend fehlt noch
Beim "Fest" Karlsruhe steht jetzt fast alles

Der "Mount Klotz" mal mit einer anderen Ansicht.
  • Der "Mount Klotz" mal mit einer anderen Ansicht.
  • Foto: Archiv jowapress
  • hochgeladen von Jo Wagner

Karlsruhe. Das Beste hebt man sich ja bekanntlich für zuletzt auf – doch auch bevor man zum Highlight kommt, darf ordentlich genascht werden, denn das macht doch Lust auf mehr und steigert die Vorfreude. In diesem Sinne lassen die "Fest"-Macher heute einige Katzen aus dem Sack, machen das Line-Up auf der Hauptbühne bei Süddeutschlands größtem Familienfestival vom 20. bis 22. Juli in der Karlsruher Günther-Klotz-Anlage fast komplett (der Samstags-Hauptact steht noch nicht).

Im vergangenen Jahr sorgte das fünfköpfige New Yorker Blasorchester "Lucky Chops" auf einer
Reihe deutscher Sommerfestivals, wie dem Karlsruher "Zeltival", für Aufsehen. Sie verbinden auf der Bühne mühelos die Energie einer Rockband mit der Tanzbarkeit eines Electronic-Dance-Music-DJs. Beim "Fest" sind sie am Samstag ab 17:30 Uhr auf der Hauptbühne vor dem Hügel. Zuvor heizen "Gurr" bereits dem „Mount Klotz“ richtig ein. Früher waren sie als "Sektor-C" im Karlsruher Raum bekannt und unterwegs. Nun ist "Airwood" als russischsprachige Band wieder auf der Bildfläche erschienen und spielt mittlerweile auf zahlreichen internationalen und russischen Festivals - am "Fest"-Samstag ab 14:50 Uhr. Als Gewinner des "New Bands Festivals 2017" kommen "Modeste", die sich Alternative-Rock und New Prog auf die Fahne geschrieben haben, am Samstag, 13:50 Uhr, auf die Hauptbühne. Den Auftakt am Samstag auf der Hauptbühne macht um 13 Uhr das "electric bush project".

Kommen wir zum "Fest"-Sonntag. Nachdem der Vormittag auf der Hauptbühne Vivaldi und der Klassik sowie dem ausführlichen Frühstück gewidmet ist, geht der letzte Festival-Tag um 15:00 Uhr mit der bereits bekannten Jazz-Formation "Ibrahim Electric" weiter. Bei "Tonbandgerät" ist immer alles in Bewegung ab 16:20 Uhr. Im vergangenen Jahr wurde "Bukahara" noch auf der Cafébühne gefeiert, nun
entert dieses Juwel in der deutschen Musiklandschaft die Hauptbühne (So, 17:45 Uhr).

Auf der Feldbühne, für deren Programm sich der Stadtjugendausschuss Karlsruhe verantwortlich zeichnet, geht es während der DAS FEST-Tage ebenfalls rund – bei freiem Eintritt wohlgemerkt. Am Freitag, 21:15 Uhr, ist da beispielsweise Dälak. Weit über die Reggae-Szene hinaus hat sich der gebürtige Heidelberger Miwata, der am Samstag um 22:30 Uhr auf der Feldbühne steht, einen Namen gemacht.

Insgesamt kann mehr als 70 Prozent des gesamten "Fest"-Programms auch ohne Ticket kostenfrei genossen werden – von der gesamten Familie. Im Kinder- und Kulturbereich mit Kulturbühne, auf der Feldbühne und DJ-Bühne sowie im Sportpark gibt es ein breites kulturelles Programm, das von Performances für Kids, über europäisch geförderten Musiknachwuchs bis hin zu weltbekannten DJs alles hat. Für "Fest"-Laune sorgt bereits das "Vor-Fest" ab dem 13. Juli - mit den "India Summer Days"!

Freitag, 20. Juli 2018
17:30 Uhr Von Wegen Lisbeth
19:10 Uhr Bosse
21:00 Uhr Mando Diao
23:00 Uhr Night Club: Confidence Man

Samstag, 21. Juli 2018
13:00 Uhr electric bush project
13:50 Uhr Modeste
14:50 Uhr Airwood
16:00 Uhr Gurr
17:30 Uhr Lucky Chops
19:00 Uhr Gloria
21:00 Uhr tba
23:00 Uhr Night Club: Losamol feat. Chris Cosmo

Sonntag, 22. Juli 2018
10:30 – 12:00 Uhr Klassikvormittag
15:00 Uhr Ibrahim Electric
16:20 Uhr Tonbandgerät
17:45 Uhr Bukahara
19:15 Uhr Olli Schulz
21:00 Uhr Simple Minds

Infos www.dasfest.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen