Anzeige

Zusätzliche Rendite fürs Unternehmen
Photovoltaikanlagen für Unternehmer und Gewerbetreibende

Photovoltaik-Anlage im Gewerbegebiet West: Damm Solar installierte die PV-Anlage von City Polster. Auf dem Bild sind Damm-Solar-Inhaber Hardy Müller und City-Polster-Geschäftsführer Markus Meyer.
5Bilder
  • Photovoltaik-Anlage im Gewerbegebiet West: Damm Solar installierte die PV-Anlage von City Polster. Auf dem Bild sind Damm-Solar-Inhaber Hardy Müller und City-Polster-Geschäftsführer Markus Meyer.
  • Foto: Jens Vollmer
  • hochgeladen von Jens Vollmer

Damm Solar Kaiserslautern. Photovoltaikanlagen werden immer leistungsfähiger und bieten besonders Unternehmen und Gewerbetreibenden zahlreiche Vorteile. Eine interessante Rendite winkt.

Rund 1,7 Millionen Photovoltaikanlagen mit einer Nennleistung von knapp 49 Gigawatt gibt es zurzeit in Deutschland, die im vergangenen Jahr etwa acht Prozent des gesamten Bruttostromverbrauchs abgedeckt haben. 

Hoher Eigenverbrauch - hohe Rendite bei Photovoltaik für Unternehmen

Dass Industriebauten heutzutage meist sofort mit Photovoltaikanlagen ausgestattet werden, zeigt sich im Industriegebiet Nord bei Siegelbach. „Mittlerweile haben wir - das eigene Dach mit eingerechnet - schon acht von zehn Dächern in diesem Industriegebiet ausgestattet, die anderen beiden folgen hoffentlich noch“, berichtet Kamil Karol, Prokurist bei Damm Solar in Kaiserslautern.
Da bei Gewerbeimmobilien der selbst produzierte Strom tagsüber noch viel mehr genutzt werden kann, ist die Rendite einer Photovoltaikanlage für Unternehmer in den meisten Fällen noch deutlich höher als im privaten Bereich. Das Industriegebiet Nord ist ein Paradebeispiel für regenerative Stromerzeugung und Nachhaltigkeit. 2.360.000 kWh Strom werden allein dort jährlich durch die Photovoltaikanlagen produziert. Damit werden jährlich circa 1.400 Tonnen CO2 vermieden. Rund 600 Haushalte lassen sich auf diese Weise mit Strom versorgen.

Industriedächer sind prädestiniert für Photovoltaik

Gerade die großen Dächer von Industrie- und Gewerbehallen bieten eine ideale Möglichkeit, um großflächige Photovoltaikanlagen zu installieren. Die dadurch erzeugte Energie kann das Unternehmen für Maschinen, Klimaanlagen, Beleuchtung und Computer direkt nutzen. Unternehmen, deren Strombedarf sich auf den Zeitraum von 8 bis 18 Uhr konzentriert, sind prädestiniert, denn in dieser Zeit scheint auch die Sonne. So kann der Anteil des Eigenverbrauchs nochmals erhöht werden.
Extrem leichte Konstruktionen ermöglichen es mittlerweile, Anlagen auch auf statisch weniger belastbaren Dächern zu installieren.

Stromspeicher bietet weitere Vorteile

„Parallel zum Photovoltaikboom erleben wir eine große Nachfrage nach Stromspeichern“, berichtet Kamil Karol. Ein Stromspeicher kann in Ergänzung zur Photovoltaikanlage helfen, Lastspitzen zu kappen. So können die Kosten für die Bereitstellung von Maximallasten deutlich gesenkt werden. Darüber hinaus kann der Stromspeicher auch zur Notstromversorgung genutzt werden und damit konventionelle, mit fossilen Brennstoffen betriebene Aggregate ersetzen. Das zahlt nachhaltig auf die Ökobilanz eines Unternehmens ein.

E-Mobilität aus eigenen Stromreserven

Der Eigenverbrauch des produzierten Stromes kann auch durch das Aufladen einer eigenen E-Auto-Flotte weiter erhöht werden. E-Autos werden wie auch Stromspeicher durch die Bundesregierung gefördert, gerade erst hat Berlin ein Konjunkturpaket verabschiedet.

Eigenverbrauch sichert Rendite und beschleunigt Amortisation

Das wohl stärkste Argument, das für eine Photovoltaikanlage im Unternehmen spricht, ist die Rendite. Denn die bisher ungenutzten Dachflächen bringen echte Erträge. Die Kosten für Photovoltaik-Module sind in den letzten Jahren gesunken. Eine Photovoltaikanlage amortisiert sich mittlerweile schon innerhalb von sechs bis zehn Jahren und erzielt eine Rendite von durchschnittlich zwölf Prozent. In der Regel rechnet sich die Anlage umso schneller, je höher der Eigenverbrauchsanteil ist. Doch auch der Strom, der nicht selbst genutzt wird, bringt bares Geld, denn er wird ins Netz eingespeist und entsprechend vergütet. Wie hoch die Einspeisevergütung ausfällt, hängt von der Größe der Anlage ab.

Energiewende und Klimaschutz

Eine Photovoltaikanlage nutzt mit der Sonne eine regenerative Energiequelle und trägt damit zum Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland bei.
Auf diese Weise unterstützen Unternehmen und Gewerbetreibende nicht nur die Energiewende, sondern sorgen für eine nachhaltige Stromversorgung im Betrieb oder im öffentlichen Stromnetz. Sauberen Strom selbst zu erzeugen, spart im Jahr mehrere Hundert Tonnen CO2 ein und sorgt für eine gesunde Ökobilanz.

Planungssicherheit und Unabhängigkeit dank eigener Photovoltaikanlage

Unternehmer und Gewerbetreibende, die mit einer Photovoltaikanlage ihre eigene elektrische Energie erzeugen und auch direkt verbrauchen, gewinnen Planungssicherheit und einen beachtlichen Grad an Unabhängigkeit. Denn obwohl in der Regel noch ein Teil des Strombedarfs weiterhin zugekauft werden muss, erreicht man dadurch eine gewisse Unabhängigkeit von den Preisausschlägen am Strommarkt.

Individuelle und kostenlose Photovoltaik-Beratung durch Damm Solar

Das Team von Damm Solar bietet seinen Kunden und Interessenten eine kostenlose Beratung und Wirtschaftlichkeitsberechnung. Bei einem ersten Vor-Ort-Termin schauen sich die Solarexperten das Dach an und klären ab, ob es sich für ein Solarprojekt eignet. Dabei sind Fläche, Ausrichtung und Neigung entscheidend. Darüber hinaus müssen auch die Statik, eine eventuelle Verschattung durch Bäume oder Nachbargebäude und die elektrischen Voraussetzungen geprüft werden. Kundenservice und persönliche Beratung werden bei dem Kaiserslauterer Unternehmen groß geschrieben. Denn die Solar-Projekte werden den Bedürfnissen der Kunden ganz individuell angepasst. Entscheidend sind der eigene Stromverbrauch sowie das persönliche Stromverbrauchsverhalten. Bei der Realisierung der zahlreichen solaren Projekte ist die Qualität der verbauten Produkte sehr wichtig. Damm Solar verwendet ausschließlich Module und Wechselrichter aus deutscher Herstellung und führt die Montage der Anlage mit eigenem Personal durch - alles aus einer Hand. fsc/jv

Kontakt:
Damm Solar
Clara-Immerwahr-Straße 3
67661 Kaiserslautern
Telefon: 06301 320320
E-Mail: info@damm-solar.de
www.damm-solar.de

Autor:

Damm Solar GmbH aus Kaiserslautern

Clara-Immerwahr-Straße 3, 67661 Kaiserslautern
+49 6301 320320
info@damm-solar.de
Webseite von Damm Solar GmbH
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.
Wirtschaft & Handel
Symbolfoto

Regional werben im worldwideweb
Starten auch Sie Ihre erste Digital-PR

Die Wochenblätter und Stadtanzeiger der SÜWE bieten ihren Kunden neue, besonders erfolgreiche Formen der Werbung an. Auf dem größten Portal für kostenlose Nachrichten in Pfalz und Nordbaden werden neben Bannerwerbung und Print-to-Online-Verlängerungen auch innovative  Marketingangebote bereitgehalten. Bis zu 250.000 mal am Tag werden Artikel auf www.wochenblatt-reporter.de angeklickt und gelesen - eine Erfolgsgeschichte nach nur zwei Jahren! Werden Sie Teil dieses Trends und platzieren Sie Ihr...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen