Fortbildung Sportpädagogik
Konfliktlösende Kommunikation

Fortbildung. In der tagtäglichen Gruppen- und Vereinsarbeit mit Kindern und Jugendlichen ist neben der fachlichen Qualifikation, immer wieder die kommunikative Kompetenz der Übungsleiter und Erziehungskräfte gefordert. Heranwachsende müssen dazu „motiviert“ werden, sich an Regeln zu halten, Pflichten zu erfüllen und miteinander klarzukommen. Konflikte in der Gruppe auszutragen und Beziehungen zu stabilisieren, ist kein leichtes Spiel. Die Sprache ist dabei ein zentrales Instrument. Worte in der „Wolfssprache“ wie Herabsetzungen, Vorwürfe und abwertende Kritik verletzen. Wie aber können Gefühle und Wünsche klar ausgedrückt werden, ohne den anderen abzuwerten? Die „Giraffensprache“ zeigt einen möglichen Zugang, die eigenen Bedürfnisse klar zu äußern, das Gegenüber wahrzunehmen und stabile Lösungen für beide Seiten zu entwickeln. Thematisiert wird in dieser Veranstaltung auch, wie „gewaltfreie Kommunikation“ mit Kindern umgesetzt und trainiert werden kann. In diesem Sportbund-Seminar am Samstag, 24. November, von 9 bis 16 Uhr in Annweiler stärken die Teilnehmer ihre eigene kommunikative Kompetenz und „erfahren“, wie wichtig die eigene Einstellung dabei ist und was man in kritischen Dialogen beachten sollte.
Referent ist Bruno Kaufmann (Diplompädagoge, Elterntrainer und Elternberater bei ADHS/ADS). ps

Weitere Informationen:
Telefon: 0631 34112-36
E-Mail: uel@sportbund-pfalz.de
www.sportbund-pfalz.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen