Staatssekretär Randolf Stich zieht positive Bilanz
KL.digital: Gelungene Einweihung der neugestalteten Räume

Prof. Stefan Hofmann, Laura Hoffmann, Rudolf Becker, Martin Verlage, Prof. Albert Meij  Foto: KL.digital / Martin Koch
  • Prof. Stefan Hofmann, Laura Hoffmann, Rudolf Becker, Martin Verlage, Prof. Albert Meij Foto: KL.digital / Martin Koch
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Am 14. Februar weihte die KL.digital GmbH gemeinsam mit Staatssekretär Randolf Stich und Geschäftsführer Martin Verlage die neu gestalteten Räumlichkeiten ein. Ein großes Geschenk in Form von richtig viel Lob gab es für den neuen Arbeitsplatz und ein überaus erfolgreiches erstes Jahr – mit Projekten, die von Kommunen in ganz Rheinland-Pfalz übernommen werden können.

„Wir haben von Anfang an das Projekt KL.digital geglaubt und die Bilanz des ersten Jahres gibt uns Recht. In Kaiserslautern wird sehr erfolgreich erprobt, was auf andere Kommunen übertragbar ist. Das war das Ziel der Landesregierung und wir freuen uns, dass unsere Erwartungen sogar noch übertroffen wurden“, so Staatssekretär Randolf Stich.
Kaiserslautern habe beste Voraussetzungen für die Gestaltung digitaler Projekte in allen denkbaren Lebensbereichen. Zur etablierten, hochwertigen Forschungslandschaft und Hochschulen und mit den innovativen Unternehmen sowie der regen digitalen Start Up Szene bereichere nun die erfolgreiche KL.digital GmbH den Standort und bringe viel Bewegung in die Digitalisierung auf kommunaler Ebene. Die Entscheidung für KL.digital passe ins digitale Rheinland-Pfalz und
die Strategie der Landesregierung, die als erstes Land überhaupt ein Digitalkabinett einberufen habe. Die Veranstaltung sei auch Gelegenheit, sich bei der Landesregierung und den zahlreichenaktiven Unterstützern zu bedanken. Geschäftsführer Martin Verlage: „Viele Menschen sind eingebunden in die unterschiedlichsten Projekte. Die Zusammenarbeit läuft sehr gut, viele neue Impulse entstehen. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank für das Engagement.“
Die Motivation nach dem ersten Jahr sei bei allen Beteiligten enorm. „Wir sind der Landesregierung unglaublich dankbar für den Vertrauensvorschuss, den sie uns gegeben hat. Die Bürgerinnen und Bürger von Kaiserslautern haben mit ihrer Begeisterung während des Wettbewerbs ’Digitale Stadt’ gezeigt, was alles in Kaiserslautern geht. Wir möchten uns mit gelungenen Projekten und jeder Menge Engagement auch in diesem Jahr bei der Bevölkerung und der Landesregierung dafür bedanken.“
Die neuen Räume verkörpern den Geist der städtischen Gesellschaft: modern, innovativ, flexibel, bürgernah und einfallsreich. Jeder Bürger sei herzlich eingeladen, zu kommen und Ideen auszutauschen, so der Geschäftsführer.
Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Weichel betonte, dass das Motto „herzlich digital“ auch in den kommenden Jahren ganz im Vordergrund stehe, man wolle die Bevölkerung mitnehmen und Projekte wählen, die den Menschen das Leben vereinfachen. „Das Thema Digitalisierung der Schulen haben wir besonders im Fokus. Es ist uns wichtig, dass Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler alle Möglichkeiten erhalten, die sie für modernes, effektives Lernen brauchen.“ ps

Autor:

Jens Vollmer aus Wochenblatt Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.