Erster Workshop im Rahmen des Projekts „Weltoffene Kommune“
Gute Integrationsarbeit noch besser machen

In kleinen Gruppen wurden im Rahmen des Workshops die einzelnen Handlungsfelder bearbeitet - coronabedingt teilweise sogar im Freien  Foto: Thomas Brenner
  • In kleinen Gruppen wurden im Rahmen des Workshops die einzelnen Handlungsfelder bearbeitet - coronabedingt teilweise sogar im Freien Foto: Thomas Brenner
  • hochgeladen von Wochenblatt Redaktion

Kaiserslautern darf sich seit einigen Wochen „Weltoffene Kommune“ nennen. Nach erfolgreicher Bewerbung im gleichnamigen Projekt der Bertelsmann-Stiftung gehört die Barbarossastadt zu 21 Modellstädten in Deutschland, die sich bereit erklärt haben, ihre Integrationsarbeit gemeinsam mit externen Experten auf den Prüfstand zu stellen. Die bislang geleistete gute Arbeit noch besser zu machen, so lautet das klare Ziel.
Nach corona-bedingten Verzögerungen fand nun am Dienstag der erste Workshop statt, geleitet von Claudia Walther von der Bertelsmann-Stiftung. Rund 30 Personen – allesamt Experten aus der städtischen Integrationslandschaft – kamen in der Alten Eintracht zusammen, um gemeinsam den Stand der Dinge in sieben Handlungsfeldern zu eruieren. Diese gibt die Stiftung einheitlich vor, um die Weltoffenheit und Integrationsarbeit der Kommunen zu klassifizieren. Das vorläufige Ergebnis: Vieles läuft in Kaiserslautern bereits gut, manches sogar sehr gut. Der Bedarf für Verbesserungen ist aber vielerorts noch da. So fehlt es etwa an Begegnungsräumen und es mangelt an der Erreichbarkeit und Dialog mit den Zielgruppen. Auch beim Thema Struktureller- und Alltagsrassismus wurden Defizite festgestellt.
Um hier nachzusteuern, wurde eine „Taskforce“ gegründet, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern aus Verwaltung, Migrationsbeirat, Jugendparlament und verschiedenen Trägern aus der Integrationslandschaft. Zentrale Aufgabe wird sein, die vorhandenen und weiteren Ergebnisse des fortlaufenden Evaluierungsprozesses mit den vorhandenen Strukturen in Kaiserslautern zu verknüpfen und sich mit den anderen Modellkommunen auszutauschen. Sofern die Pandemiesituation dies zulässt, soll noch in diesem Herbst ein weiterer Workshop stattfinden.
„Wir kommen bundesweit in vielen Städten herum und können sagen: Kaiserslautern ist auf einem wirklich guten Weg zur Weltoffenheit!“, urteilt Claudia Walther. „Wenn sich das Engagement und die Produktivität, die wir hier in dem Workshop erlebt haben, in die weiteren Prozesse fortträgt, können wir uns auf weitere spürbare Verbesserungen freuen!“, ergänzt die Projektmanagerin der Bertelsmann-Stiftung.
„Weltoffene Kommunen – vom Dialog zum Zusammenhalt“ ist ein Projekt im Rahmen des „Nationalen Aktionsplans Integration“ der Bundesregierung und wird von der PHINEO gAG und der Bertelsmann Stiftung umgesetzt. Es wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration im Bundeskanzleramt. Die Teilnahme an dem Projekt ist für die Stadt kostenlos. ps

Autor:

Pressestelle Stadt Kaiserslautern aus Kaiserslautern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Altpapier verkaufen: Altpapierankauf bei AMK Rohstoffe in Bruchmühlbach-Miesau, Raum Kaiserslautern
4 Bilder

Altpapierankauf im Raum Kaiserslautern
Altpapier verkaufen & Geld verdienen

AMK Rohstoffe. Wohin mit zu viel Altpapier? Was bringt das Sammeln von Altpapier? Kann ich es verkaufen? Wieviel Geld bekomme ich beim Altpapierankauf? Und wo bekommt man Geld für Altpapier? Diese Fragen beantworten die Abfallentsorgungsexperten von AMK Rohstoffe in Bruchmühlbach-Miesau in der Nähe von Kaiserslautern / Pfalz. Das junge Unternehmen mit Standort auf dem ehemaligen Grundig-Gelände in der Industriestraße 1, im Gewerbegebiet Spießwald hat sich auf Altpapierankauf spezialisiert. Für...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Fliesen im Raum Kaiserslautern: Wer zwischen dem Saarland und Kaiserslautern nach Fliesen sucht, wird bei Fliesen Schulz in der St. Wendeler Straße 77 in Bruchmühlbach-Miesau sicher fündig
8 Bilder

Kaiserslautern: Fliesen Schulz in Bruchmühlbach-Miesau
Fliesen zum guten Preis-/Leistungsverhältnis

Bruchmühlbach-Miesau bei Kaiserslautern. Wer zwischen dem Saarland und Kaiserslautern nach Fliesen sucht, wird bei Fliesen Schulz in der St. Wendeler Straße 77 in Bruchmühlbach-Miesau sicher fündig. Egal, ob Holzoptik, Betonoptik oder XXL-Fliesen in großem Format, in seiner Ausstellung bietet Fliesenleger Andreas Schulz seinen Kunden einen großen Lagerbestand an Wand- und Bodenfliesen - von günstigen Sonderangeboten bis hin zu namhaften Designer-Produkten und das in einem guten Verhältnis...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Wildromantische Natur bei Wandertouren um Saarwellingen

Wandertour bei Saarwellingen
Schlucht des Mühlenbachs

Saarwellingen. Unübersehbar ist das Eingangsportal der Mühlenbach-Schluchten-Tour am Parkplatz an der Schutzhütte des Saarwald-Vereins. Immer wieder wechseln schattige Waldpassagen mit Wald- und Wiesensäumen bei der Wandertour durch die sanft hügelige Landschaft bei Saarwellingen. Dann kommt man zur Schlucht des Mühlenbachs. Hier wird die Urgewalt sichtbar, mit der sich der Bach in den Sandstein eingegraben hat. Von mehreren Aussichtkanzeln blickt man auf die Windungen des Mühlenbaches. Nur das...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Ab sofort findet man im E-Center Jahke in Ramstein Unverpackt von ecoterra.
7 Bilder

Jetzt neu im E-Center Jahke in Ramstein
Unverpackte Lebensmittel kaufen

E-Center Jahke. Ab sofort können die Kunden im E-Center Jahke in Ramstein Bio-Lebensmittel unverpackt einkaufen und damit einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten, denn bei der Aktion wird auf Produktverpackungen verzichtet. Neben Grundnahrungsmitteln wie Nudeln und Reis gibt es in den Unverpackt-Regalen auch Superfoods und Süßigkeiten. Selbstverständlich findet man im E-Center Jahke auch alles fürs gelungene Ostermenü: von frischem Fisch und Osterbraten bis hin zu einer riesigen...

Online-Prospekte aus Kaiserslautern und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen