Marco Herbert ist neuer Chorleiter der Chorgemeinschaft Jockgrim
„Im Chor steckt sehr viel Potenzial“

Marco Herbert, der neue Chorleiter der Chorgemeinschaft Jockgrim.
  • Marco Herbert, der neue Chorleiter der Chorgemeinschaft Jockgrim.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Amanda Kollross

Jockgrim. Die Sängerinnen und Sänger des traditionellen „Männerchor/Gemischter Chor“ und des modernen Chors „Vox Humana“ der Chorgemeinschaft Jockgrim haben Marco Herbert als ihren neuen Chorleiter ausgewählt. Der langjährige Dirigent Konrad Knopf aus St. Leon-Rot hat die Leitung der beiden Chöre nach 27 Jahren aus gesundheitlichen Gründen zur Sommerpause 2018 abgegeben. Marco Herbert ist 37 Jahre jung, stammt aus dem Westerwald und ist gerade dabei, seinen privaten Lebensmittelpunkt in die Südpfalz zu verlegen.„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Marco Herbert einen hervorragend qualifizierten Chorleiter gewinnen konnten“, sagte Jörg Scherer, der erste Vorsitzende der Chorgemeinschaft Jockgrim, „sowohl die älteren Sängerinnen und Sänger als auch die Sängerinnen und Sänger von Vox Humana waren nach dem Probedirigat sofort Feuer und Flamme und haben sich einstimmig für ihn ausgesprochen“, so Scherer weiter. Marco Herbert ist in Limburg an der Lahn geboren und in Leuterod im Westerwald aufgewachsen. Bereits mit 17 Jahren begann er bei den Limburger Domsingknaben die Ausbildung zum Chorleiter und legte hier die Kantorenprüfung (D-Schein) ab. Nach dem Abitur am Musikgymnasium in Montabaur studierte er an der Hochschule für Musik in Köln Gesang und anschließend an der Universität Koblenz-Landau auf das Lehramt mit den Fächern Mathematik, kath. Religion und Musik. Der Fachverband Deutscher Berufschorleiter (FDB) verlieh dem Musiker mit 26 Jahren aufgrund seiner Ausbildung und seines künstlerischen Werdegangs den Titel „Chordirektor FDB“. Herbert sang in verschiedenen renommierten Chören und tritt auch als Solist in den Bereichen Oratorium und Lied auf. Seit 2007 ist er berufenes Mitglied im Musikausschuss des Chorverbandes Rheinland-Pfalz, in dem er sich als stellvertretender Verbandschorleiter und Verbandschorleiter der Chorjugend engagiert. Er leitet derzeit zehn Chöre und hat bereits zahlreiche Landeschorwettbewerbe und andere Auszeichnungen gewonnen.

Eine ganz andere Mentalität von Menschen

„Dadurch, dass ich mich auch privat verändert habe, ist das eine ganz andere Mentalität von Menschen, auf die ich mich hier einlasse“, freut sich Marco Herbert nach der ersten Probe mit den beiden Chören am 22. August auf die gemeinsame Arbeit: „Die älteren im gemischten Chor haben viel Spaß, da kann ich noch die althergebrachte Literatur machen und ein bisschen ins Moderne reingehen. Bei Vox Humana können wir schön querbeet durch die ganze Musikgeschichte gehen und anfangen uns da durchzuschlängeln. In dem Chor steckt schon sehr viel Potenzial drin, da kann man noch sehr viel rausholen, und darauf freue ich mich“.
Der „Männerchor/Gemischter Chor“ und „Vox Humana“ freuen sich über neue Sänger. Da beide Chöre jetzt beginnen, ein neues Repertoire einzustudieren, ist dies der ideale Zeitpunkt, um in einem der beiden Chöre der Chorgemeinschaft einzusteigen. Die Probentermine in der Turnhall“ in Jockgrim sind jeweils dienstags von 19 bis 20 Uhr (Gemischter Chor) und von 20.15 bis 21.30 Uhr (Vox Humana). Der Junge Chor „Voice & Stage Choir“ wird von Nina Schromm geleitet und probt dienstags von 18.30 bis 20 Uhr im Bürgerhaus Jockgrim. Weitere Informationen unter www.chorgemeinschaft-jockgrim.de und www.vox-humana-jockgrim.de. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen