Digitalpakt Schule
Breitband-Internet in den Schulen fehlt noch

An der Grundschule in Hatzenbühl
4Bilder
  • An der Grundschule in Hatzenbühl
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Cornelia Bauer

Jockgrim. Am 17. Mai vergangenen Jahres ist der „Digitalpakt Schule 2019 bis 2024“ zur Förderung der digitalen kommunalen Bildungsinfrastruktur mit Unterzeichnung der Bund-Länder-Vereinbarung in Kraft getreten. Für Rheinland-Pfalz stehen aus dem Fördertopf des Bundes 241.229.500 Euro zur Verfügung.

Die Verbandsgemeinde Jockgrim hat zur Umsetzung für eine Investition in Höhe von 320.000 Euro eine 90-prozentige Förderung beantragt. Soweit der Digitalpakt in der Verantwortung der Verbandsgemeinde als Schulträger liegt, wird er bis Ende der Herbstferien 2020 umgesetzt sein. Lediglich die flächendeckende Versorgung mit einem Breitband-Internet-Anschluss, der über die Kreisverwaltung Germersheim umgesetzt wird, steht noch aus. Dieser Teil des Digitalpaktes soll aber nach Aussage der Kreisverwaltung bis Ende 2021 ebenfalls abgeschlossen sein.

Bürgermeister Karl Dieter Wünstel freut sich über die gute Ausstattung der vier Grundschulen, sie sei beispielhaft im ganzen Landkreis. Er bedankt sich bei den Mitarbeitern der IT und bei Martina Bouché, Abteilungsleiterin Bürgerservice, für die zielgerichtete Umsetzung sowie bei den Schulleitern für die verlässliche Kooperation.

„Die Lehrkräfte an unseren Grundschulen geben uns die Rückmeldung, dass moderne Medien wie Laptops, Tablets, Dokumentenkameras oder Whiteboards sinnvoll in den Lern- und Lehrprozess eingebunden werden können und den Unterrichtsablauf positiv beeinflussen. Damit ist die Voraussetzung gegeben, den Kindern neben den drei klassischen Grundkompetenzen – Lesen, Schreiben, Rechnen – auch die mittlerweile als vierte Kompetenz anerkannte „Sicherheit im Umgang mit digitalen Medien“ über alle Klassenstufen zu vermitteln. Die Kinder kommen natürlich auch im privaten Raum immer früher mit Handys, Computer und dem Internet in Berührung. Durch die frühe Nutzung in der Grundschule lernen sie die verschiedenen Medien einerseits effektiv zu nutzen und andererseits die Angebote auch kritisch zu hinterfragen. Als Schulträger tragen wir Verantwortung für eine möglichst gute Ausstattung, um so die Bildung unserer Kinder angemessen zu unterstützen,“ erklärt Wünstel.

Für alle Grundschulen wurde je ein eigener Schulserver inklusive Lizenzen und einer Firewall-Lösung angeschafft. Für das pädagogische Netz wurde eine Serverinfrastruktur mit dem vom Land Rheinland-Pfalz zur Vereinheitlichung empfohlenen System MNS+ eingerichtet. MNS+ ist eine standardisierte und vorkonfigurierte Basis einer Netzwerklösung, die an schulspezifische Anforderungen angepasst werden kann.

Um die im Digitalpakt geforderte vollständige W-LAN-Versorgung in allen Klassenräumen sicherzustellen, wurden in den Schulen Access-Points und Netzwerkverteiler installiert. Der technisch neueste WiFi-Stand 6 wird ebenso unterstützt wie ein 2,5 GBit/s-Anschluss zum Netzwerk. Die Schulen wurden mit zusätzlichen Laptops und I-Pads ausgestattet. Nahezu jeder Klasse stehen ein Whiteboard beziehungsweise ein interaktives Display sowie eine Dokumentenkamera zur Verfügung.

Autor:

Cornelia Bauer aus Speyer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

49 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Gerade Menschen, die in Sachen Beweglichkeit Unterstützung benötigen, können ihr Zuhause häufig nicht verlassen, um die Physiotherapie-Praxis aufzusuchen. Kein Problem für Patienten des Speyerer Therapiezentrums Theraneos, denn hier kommt der Physiotherapeut bei Bedarf auf Hausbesuch.
3 Bilder

Krankengymnastik in den eigenen vier Wänden
Der Physiotherapeut auf Hausbesuch

Speyer/Ludwigshafen. Wer Probleme hat, die volle Beweglichkeit seines Körpers zu nutzen, braucht Physiotherapie. Doch gerade Menschen, die in Sachen Beweglichkeit Unterstützung benötigen, können ihr Zuhause häufig nicht verlassen, um die Physiotherapie-Praxis aufzusuchen. Kein Problem für die Patienten des Speyerer Therapiezentrums Theraneos, denn hier kommt der Physiotherapeut bei Bedarf auf Hausbesuch. Hausbesuche jetzt auch in LudwigshafenGanz neu bietet das Therapiezentrum Theraneos seine...

Wirtschaft & HandelAnzeige
57 Bilder

Muttertag und Vatertag
Mit unseren Geschenken richtig punkten

Am 09.Mai ist Muttertag 🤍 Eine Person, die immer das Beste in ihren Kindern sieht, obwohl diese sie in den Wahnsinn treiben. Mama kann alle ersetzen, jedoch niemals ersetzt werden. Bei uns findet ihr die perfekten Blumen und Geschenke um eurer Heldin danke zu sagen! 🧺 Nach wie vor können Sie in beiden Ladengeschäften ohne Termin und ohne Test zu den regulären Öffnungszeiten einkaufen. In jedem Geschäft darf sich momentan ein Haushalt oder eine Person aufhalten. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit...

Ausgehen & GenießenAnzeige
Für Spargelfans beginnt jetzt die schönste Zeit des Jahres.
3 Bilder

Neuer Flyer "Pfälzer Spargelgenuss"
Ein Wegweiser zum "weißen Gold"

Rhein-Pfalz-Kreis/Landkreis Germersheim. In ihrem aktuellen Flyer "Pfälzer Spargelgenuss" informieren die Tourismusvereine der Landkreise Rhein-Pfalz-Kreis und Germersheim über die Angebote rund um das „weiße Gold“. Auf einer Übersichtskarte sind insgesamt 24 Erzeugerbetriebe in beiden Landkreisen dargestellt, die das köstliche Gemüse während der Saison täglich frisch ab Hof anbieten. Auch wer den passenden Wein oder Schinken zu seinem Spargelgericht sucht, wird bei den aufgeführten Weingütern,...

Wirtschaft & HandelAnzeige
Liefern köstliches Fleisch und pflegen die Kulturlandschaft: Glanrinder

Fleisch vom Glanrind bei Edeka Hauguth
Gut zu wissen, wo's herkommt

Römerberg-Heiligenstein. Ab sofort führt Edeka Hauguth in Römerberg Fleisch vom Bio Glanrind aus der Nordpfalz. Das Glanrind gehört zu den traditionellen Hausrindern in Rheinland-Pfalz. In den Gebieten rund um den Donnersberg im Süden und das Glantal im Norden leisten die genügsamen und anpassungsfähigen Tiere seit Jahrhunderten einen wichtigen Beitrag zum Erhalt des typischen Landschaftsbilds. Ab 1960 wurde die alte Rinderrasse jedoch zunehmend verdrängt – Mitte der 1980er-Jahre gab es nur...

Online-Prospekte aus Rülzheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen