Erhalt der Alten Turnhalle in Germersheim gesichert
Neue Nutzung als Büroraum

Alte Turnhalle

Germersheim. Bürgermeister Marcus Schaile ist sichtlich erleichtert, denn er kann nach umfangreichen Verhandlungen mit dem Investor Jean-Pierre Baron verkünden, „dass das Gebäude der Alten Turnhalle im Hintereck erhalten und eine neue Nutzung erfahren wird.“ Im ursprünglichen Konzept der Baron Equity GmbH war noch vorgesehen, das Gebäude abzureißen und auch dort Stadthäuser zu bauen. Für das Stadtoberhaupt war die beste Option allerdings immer der Erhalt des historischen Gebäudes und genau mit dieser Maßgabe wurde hart um die Alte Turnhalle verhandelt, immer mit dem Risiko, die Gespräche abbrechen zu müssen. 

„Es waren zähe Verhandlungen. Ich freue mich, dass wir nun schlussendlich eine Einigung finden konnten, mit dem Ergebnis, dass das Gebäude erhalten bleibt, die Baron Equity GmbH innerhalb des Gebäudes Büroräume einrichtet und diese zunächst in der Unternehmensgruppe nutzt“ führt Schaile aus. Er räumt aber auch ein, dass beide Seiten bezüglich der Erhaltungswürdigkeit der Turnhalle deutlich auseinander lagen, denn der Investor befürchtete hierdurch erhebliche Mehraufwendungen, sah gar die Machbarkeit seines Konzeptes gefährdet. Letztendlich wurde ein Kompromiss auch dadurch ermöglicht, dass sich Baron seinem künftigen Firmensitz in Germersheim verpflichtet sah. „Das freut uns natürlich einerseits sehr, andererseits spiegelt es auch die Erwartung der Stadt Germersheim an Investoren wieder“, so wird Schaile deutlich.

Den immer wieder geäußerten Wünschen nach einer Veranstaltungsfläche für Kunst und Kultur musste sehr schnell auch seitens der Stadt eine Absage erteilt werden, dieses ist gleich aus mehreren Gründen nicht umsetzbar. So hat sich die Nähe zur Wohnbebauung schon bei den temporären Nutzungen der Halle als Problem erwiesen, Konflikte mit der Nachbarschaft würden mit einer solchen dauerhaften Nutzung nur weiter verschärft. Und auch mittlere und kleine Veranstaltungsräume sind in Germersheim ausreichend vorhanden, allein die Stadt kann genug Orte aufbieten, die verschiedenste kulturelle Nutzungen zulassen. „Vereinsheime wie jenes von Interkultur oder Europalz sowie das Straßenmuseum ergänzen das Angebot, da sollte für jede Art der Veranstaltung etwas zu finden sein“, ist sich Schaile sicher.
Abschließend zieht der Bürgermeister ein versöhnliches Resümee: „Dass wir das Gebäude nun wirtschaftlich erhalten können ist eine hervorragende Lösung, die den Fortbestand der Turnhalle und die Notwendigkeit dringend benötigten Wohnraum für Familien mitten in der Stadt in Einklang bringen.“ ps

Autor:

Heike Schwitalla aus Karlsruhe

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

41 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

RatgeberAnzeige
Bundestagsabgeordneter Dr. Thomas Gebhart testet die Beratung via VR-SISy beim Startschuss für die Kooperation zwischen VR Bank Südpfalz und AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Ottersheim bei Landau in der Pfalz.
3 Bilder

AOK Rheinland-Pfalz Saarland und VR Bank Südpfalz kooperieren
Persönliche Gesundheitsberatung in Bankfiliale

Ottersheim. Persönliche Beratung in Echtzeit, ohne dass man sich trifft? Nicht nur in Pandemiezeiten ein nachgefragter Service. Die VR Bank Südpfalz hat mit ihrem Angebot VR-SISy (VR-Service-Interaktiv-System) vier Jahre Erfahrung gesammelt. Mit der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland hat sie jetzt einen neuen Kooperationspartner mit an Bord. Die AOK bietet künftig in den mit VR-SISy ausgestatteten Bankfilialen persönliche Beratung in Echtzeit per Video an.  In insgesamt 38 Filialen der VR Bank...

Online-Prospekte aus Germersheim und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen