Ehrenamtsinitiative "Ich bin dabei" in Germersheim
Empfang in der Staatskanzlei

4Bilder

„Die Initiative ‚Ich bin dabei!“ ist ein Erfolgsprojekt und eine echte Herzensangelegenheit für mich“. Es ist großartig zu sehen, wie viele Menschen sich hier mittlerweile engagieren und wie begeistert sie bei der Sache sind. Die Initiative ist ein großer Gewinn für das Ehrenamt in unserem Land“, sagte die Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei der Eröffnung des Landestreffens der 5. Staffel. Zu dem Landestreffen waren die Bürgermeister, die Moderationsteams und die Projektgruppenmitglieder der teilnehmenden Kommunen in die Staatskanzlei eingeladen.
Das Landestreffen bot den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, sich über die kommunalen Grenzen hinweg auszutauschen und ihre Projekte vorzustellen. In der aktuellen Staffel engagieren sich rund 160 Menschen in insgesamt 41 Projektgruppen. Es war für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits im Vorfeld sehr spannend, welche Projekte die anderen Beteiligten aus den Verbandsgemeinden Altenkirchen, Langenlonsheim, Meisenheim und Vordereifel, die gemeinsam mit Germersheim die 5. Staffel bilden, haben und wie sie diese präsentieren.
Um 12:00 Uhr am Mittwoch, 14.08.2019, trafen sich die Vertreter der einzelnen Projekte mit der Moderato-rin Sabine Schley am Bahnhof Germersheim. Man hat sich nämlich für die Fahrt nach Mainz entschieden, mit der Bahn zu fahren, um auch ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Frau Andrea Krey, eine Mitar-beiterin der Stadtverwaltung, war mit der Ablauforganisation beauftrag, da Silke Hammer, die das Projekt betreut und die Vorarbeiten leistete, in Urlaub war, und überraschte die Teilnehmer/innen gleich zur Begrü-ßung mit einem kleinen Imbiss.
Die Ministerpräsidentin nahm sich die Zeit, sich persönlich über jedes Projekt zu informieren hob in Ihrer Rede hervor, wie begeistert sie darüber ist, wie die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in den Projektgruppen ihren eigenen Weg suchen, um ihre Ideen zu realisieren. „Jedes einzelne der Projekte thematisiert Problem-stellungen, Bedürfnisse und auch Herausforderungen unserer Gesellschaft. Ich bin davon überzeugt, dass die positive Atmosphäre in den Projektgruppen die Gemeindekultur stärken kann. Immer mehr Bürgerinnen und Bürger wenden sich auf Augenhöhe an die politische Spitze der Kommunen und bringen neue Impulse mit ein. Das machen sie mit großem Erfolg“, so die Ministerpräsidentin. Durch die Initiative „Ich bin dabei!“ seien bereits zahlreiche nachhaltig wirkende Projekte entstanden, die für das kommunale Leben einen großen Gewinn darstellten. In den 27 teilnehmenden Kommunen hätten sich rund 2.100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefunden, die ihre Ideen in rund 240 Projektgruppen umsetzten. Die Präsentationen der elf Projekte aus Germersheim wurden allseits sehr positiv bewertet. Durch das einheitliche Erscheinungsbild mit Banner, Plakaten und dem eigenen Logo wurde ein professioneller Rahmen geschaffen, der von den einzelnen Teilnehmern ausgestaltet wurde. Da die gesamten Vorbereitungen und Planungen in den Händen von Silke Hammer lagen, ließ sie es sich nicht nehmen auf dem Rückweg von ihrem Urlaubsort an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Die Mitglieder der einzelnen Projektgruppen, dankten ihr für ihr bespielloses Engagement, das bei ihr bis in die private Sphäre reicht.
Trotz einem vollen Terminkalender kam Bürgermeister Marcus Schaile pünktlich zur Eröffnung der Veran-staltung, die mit einem Rundgang der Ministerpräsidentin begann, in der Staatskanzlei an.
Bei der Talkrunde mit den Bürgermeistern, die von der SWR-Moderatorin Patricia Küll geleitet wurde, bestand ein Tenor, dass vielerorts anfänglich Zweifel und Skepsis bestand. Von den Bürgermeistern wurde hervorgehoben, dass Dank der sehr engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, so wie Frau Hammer in Germersheim, daraus ein echtes Erfolgsmodel, wie es der Initiator Staatssekretär Bernhard Nacke vorher sagte, wurde.
Bei der anschließenden Talkrunde mit den Moderatoren aus den einzelnen Kommunen vertrat Sabine Schley stellvertretend für das Moderatorenteam, dem neben ihr, Silke Hammer, Valkana Krestev und Toni Tranter-Krestev angehören, unsere Stadt.
Von den Moderationsteams der teilnehmenden Kommunen wurde deutlich, dass die Initiative eine Ergän-zung und eine sehr gute Vernetzung im Ehrenamtsbereich der Kommune wurde. Einheitlich schloss man sich der Aussage der Ministerpräsidentin an, dass das ehrenamtliche Engagement in den rheinland-pfälzischen Kommunen einen hohen Stellenwert hat. Es führt die Menschen zusammen, das Gemeinwohl vor Ort wird gestärkt und das Leben in der Gemeinde wird dadurch noch lebendiger.
Bernhard Nacke dankte bei seinem Schlusswort allen Teilnehmer/innen für ihr ehrenamtliches Engagement. Sabine Schley bedankte sich bei Bernhard Nacke für seine Arbeit und überreichte ihm ein von allen „Germersheimer“ unterschriebenes T-Shirt mit dem „Germersheimer Logo der Projektgruppe - Ich bin da-bei“. Bevor sich die Gruppe nach einem spannenden und sehr informativen Tag auf die Heimreise begab, bedankten sich alle Projektteilnehmer/innen bei Sabine Schley für ihre ehrenamtlich Tätigkeit in diesem Bereich, wofür sie viele Stunden ihrer Freizeit eingebracht hat.

Autor:

Klaus Becker aus Germersheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.