Zuckerfabrik Frankenthal
Konzert mit The Killer Apes, Red Distortion und Burnerhead

Bandfoto Red Distortion
2Bilder

Frankenthal. Am Freitag, 24. Januar, stehen mit The Killer Apes, Red Distortion und Burnerhead wieder drei Rockbands auf der Bühne der Zuckerfabrik. Einlass ist um 20 Uhr, Beginn 20.30 Uhr.

Bandinfo The Killer Apes

„Rock ‘N‘ Roll ist tot, lang lebe der Rock ‘N‘ Roll“ – die vier Musiker aus Mainz haben sich die Wiederbelebung auf die Fahne geschrieben. In den Sechzigern bis Neunzigern wurde dafür gezielt gewildert und so finden sich Garage, Detroit, Retro, High Energy oder auch Punk ,N‘ Roll Elemente in ihren Songs wieder. Aber nie, ohne den roten Faden zu verlieren. 2019 haben sich The Killer Apes bereits an der Seite von Bands, wie z.B. RoadRage, Deviltrain und CatEaters bewiesen. Ihr erster aufgenommener Demo Song schaffte es gleich auf die 16. Ausgabe des „A Fistful More Of Rock N‘ Roll“ Samplers vom legendären Electric Frankenstein Gitarristen Sal Canzonieri und wird voraussichtlich in 2020 auf Vinyl und CD erscheinen. Ein erstes eigenes Album ist ebenfalls für 2020 geplant.

Bandinfo Red Distortion

Red Distortion - das bedeutet kompromissloser Rock, gemischt mit Metal. Ohne zu zögern beginnen die drei Musiker mit Vollgas. Solide und routiniert ist dabei nicht nur der Sound, sondern auch das Auftreten und die generelle Bühnenpräsenz. Etwas, das Red Distortion besonders gut meistern ist, dass sie nicht viel Zeit verlieren und ihrem Set keinen Abbruch durch größere Pausen geben.

Bandinfo Burnerhead

Wer Burnerhead hört, der weiß gleich, wohin die Reise geht. Eindeutig zweideutige Texte und harte Beats verschmelzen zu einer heißen musikalischen Melange, die kein Auge trocken lässt. Die Band wurde Mitte 2013 gegründet und feilt seitdem unermüdlich an neuem Repertoire, das von punkähnlichen Riffs über hardrockartige Grooves bis hin zu Twin Lead Guitar Parts reicht. Die mehrstimmigen Gesangsharmonien unterstreichen das feine Arrangement der Stücke und runden es zu einem stilvollen Gesamtpaket ab. Zudem erlaubt sich die Band den Luxus von gleich zwei Lead Sängern und erreicht damit ein wunderbar breites Spektrum an Klangfarben von rotzig bis melodiös. Longplayer: „A Wild Ride“ (2015) und „Side Effects Of Bad Medication“ (Sommer 2018).

Konzerte in der Zuckerfabrik

Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Frankenthal fördert Nachwuchsbands und veranstaltet Livekonzerte. Diese finden im Zeitraum von Anfang Oktober bis Ende April in der Zuckerfabrik statt. Bands können ihre Bewerbungen an Karsten Ferchow (karsten.ferchow@frankenthal.de) richten. Mehr Informationen unter www.frankenthal.de

Der nächste Termin

Das nächste Konzert mit Ivory Tower, Slaughterra und Therapie nach Noten findet am 7. Februar statt.

Auf einen Blick

Zuckerfabrik Frankenthal

Stephan-Cosacchi-Platz 3
67227 Frankenthal
Freitag, 24.01.2020
Einlass 20 Uhr, Beginn 20.30 Uhr
Karten an der Abendkasse.

Bandfoto Red Distortion
Bandfoto The Killer Apes
Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen