Am 22. März heißt es in Eisenberg „Winter, ade!“
Winterverbrennung

„Winter, ade!“

Eisenberg. Die Stadt Eisenberg veranstaltet am Sonntag, 22. März, die traditionelle Winterverbrennung, den Stabaus.
Jugendliche des CVJM Eisenberg übernehmen unter der Leitung von Pfarrer Hauth auch in diesem Jahr wieder den Bau des Herrn Winter und werden ab 13.30 Uhr auf dem Marktplatz Eisenberg wieder die Stabausbrezeln ausgeben.
Um 14 Uhr wird der Strohmann, „Herr Winter“ auf dem Marktplatz erscheinen und von den Kindern empfangen. Die Eisenberger Blaskapelle begleitet dann zusammen mit den Kindern „Herrn Winter“ zum Mehrgenerationenspielplatz hinter der Pestalozzischule.
Nachdem der Winter mit musikalischen Beiträgen der Eisenberger Blaskapelle und
Frühlingsliedern und Tänzen der Kinder der Kindertagesstätten St. Elisabeth und Ortswiesen verabschiedet ist, wird um den Winter endgültig zu vertreiben, der Strohmann durch Sissi Lattauer (Erste Beigeordnete der Stadt Eisenberg) und Peter Funck (Stadtbürgermeister der Stadt Eisenberg) in Brand gesetzt.
Den musikalischen Abschluss gestaltet die Eisenberger Blaskapelle.
Die Absicherung des Umzuges und der Winterverbrennung übernimmt die Freiwillige Feuerwehr Eisenberg.
Der Elternausschuss des Kindergartens St. Elisabeth bewirtet die Gäste mit Tee, Apfelschorle, Wasser, Kuchen, Pommes frites und Zuckerwatte.
Ein ganz herzliches Dankeschön allen Mitwirkenden der Veranstaltung sowie der Bäckerei Brand, Kirchheimbolanden für die Brezeln und den anteiligen Spendenbeitrag.
Die Stadt Eisenberg und alle Mitwirkenden freuen sich auf viele Besucher. ps

Autor:

Wochenblatt Archiv aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Online-Prospekte aus Kirchheimbolanden und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen