EU-Abgeordnete Christine Schneider hat ihr Mandat angetreten
Großen Respekt vor der Verantwortung

Christine Schneider hat ihr Mandat im Europäischen Parlament angetreten.
  • Christine Schneider hat ihr Mandat im Europäischen Parlament angetreten.
  • Foto: Christine Schneider
  • hochgeladen von Thomas Klein

Straßburg/Brüssel/Edenkoben.  Am 2. Juli  hat sich in Straßburg das 9. Europäische Parlament konstituiert und Christine Schneider hat ihr Mandat als Abgeordnete angetreten.
"Ich freue sich sehr auf die anstehenden Herausforderungen und habe großen Respekt vor der Verantwortung und der neuen Aufgaben. Es ist mir eine große Ehre die Interessen von Rheinland-Pfalz im Europäischen Parlament zu vertreten. Ich freue mich, dass ich auch im Europäischen Parlament meine Arbeit im Bereich der Agrar- und Umweltpolitik als Mitglied im AGRI (Agrar-Ausschuss) und ENVI (Umwelt-Ausschuss) fortsetzen kann. Gerade in diesen beiden Fachbereichen stehen wir vor großen Herausforderungen, Stichworte: Nitratrichtlinie, die Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) und Bewältigung des Klimawandels.Ich bin der Ansicht, dass Agrar- und Umweltpolitik besser aufeinander abgestimmt werden müssen. Denn Naturschutz gelingt nur gemeinsam mit unseren Landwirten, Winzerinnen und Winzern.

Ich freue mich auf Ihre Fragen und Anregungen und stehe Ihnen mit meinem Wahlkreisbüro gerne jederzeit zur Verfügung", appelliert Christine Schneider. 
Das Wahlkreisbüro Christine Schneider MdEP ist in der  Gienanthstraße 4 in  Neustadt an der Weinstraße. Telefon: 06321 999222 Email: info@christine-schneider.eu / buero@christine-schneider.eu  mc

Autor:

Thomas Klein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Bargeldlos (und damit auch weitestgehend kontaktlos) zu bezahlen ist eine Maßnahme der GILLET Baumarkt GmbH in Landau, um die Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus zu verringern. So werden Kunden und Mitarbeiter besser geschützt.

Coronakrise: Landauer Baumarkt GILLET bietet Lieferservice an
Schutz von Kunden und Mitarbeitern im Fokus

Landau. Die Coronakrise hat uns alle fest im Griff: Unternehmen, Kunden und Mitarbeiter. Wir, das Team der GILLET Baumarkt GmbH aus Landau in der Pfalz, versorgen Sie, liebe Kunden, auch weiterhin mit notwendigen Produkten für Haus und Tiere. Aber der Schutz unserer Kunden und unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserem Baumarkt in Landau vor einer Infektion mit dem Coronavirus liegt uns dabei besonders am Herzen. Gesundheit ist unser wichtigstes Gut - das müssen wir gemeinsam schützen....

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen