Spezialpflegekurs erfolgreich beendet
„Palliative Versorgung zu Hause“

Die Kursteilnehmer sind sich einig: Der Spezialpflegekurs von Frau Sabine Dorwarth (links) und Frau Claudia Kraus (2.v.r.) war sehr lehrreich.
  • Die Kursteilnehmer sind sich einig: Der Spezialpflegekurs von Frau Sabine Dorwarth (links) und Frau Claudia Kraus (2.v.r.) war sehr lehrreich.
  • hochgeladen von Caritasverband Bruchsal

Bruchsal (cvk). Wer möchte nicht bis an sein Lebensende in vertrauter Umgebung leben – auch bei schwerer Krankheit? Wie können Angehörige diesen Wunsch ihren Eltern oder einem geliebten Menschen erfüllen? Der Ökumenische Hospiz-Dienst Bruchsal (ÖHD), in Trägerschaft des Caritasverbandes und der Diakonie, hat in Kooperation mit der Caritas Sozialstation und der AOK Karlsruhe erstmals zu diesem Thema einen dafür spezialisierten Kurs „Palliative Versorgung zu Hause, Spezialpflegekurs für pflegende Angehörige sowie Interessierte“ angeboten. Es gibt bereits viele Unterstützungsangebote im medizinischen, pflegenden und psychosozialen Bereich. Mit dem Spezialpflegekurs sollte vor allem eine Orientierungshilfe für pflegende Angehörige geschaffen werden. Denn oftmals wissen diese nicht, an wen sie sich wenden können, um entsprechende Unterstützung zu erhalten. Die Schwerpunkte des Kurses lagen auf der palliativen Versorgung, der Hospizbewegung sowie auf dem Umgang mit Schmerz und Therapie. Aber auch Themen wie die Mundpflege und Lagerung, Pflegemaßnahmen am Lebensende sowie die Selbstfürsorge pflegender Angehöriger wurden angesprochen. Ein Höhepunkt stellte der Besuch des Sanitätshauses St. Georg in Bruchsal dar.

Der Kurs wurde von Frau Claudia Kraus, Einsatzleitung des Ökumenischen Hospiz-Dienstes Bruchsal, und Frau Sabine Dorwarth, Beratungsexpertin des Caritasverbandes Bruchsal e.V. gehalten. Sie haben bei der Kursgestaltung die Teilnehmenden in den Mittelpunkt gerückt. „Es ist wichtig, eine geschützte und vertraute Atmosphäre für die Teilnehmer zu schaffen. Somit konnten wir neben den vorgegebenen Themen auch auf die individuellen Bedürfnisse der Einzelnen eingehen und einen Austausch untereinander fördern“, so Frau Kraus.

Der Caritasverband Bruchsal e.V. bietet vielfältige Unterstützungsangebote im Bereich der palliativen Versorgung an. Die Angebotspalette reicht von Haushaltshilfen, Essen auf Rädern über Hospizbegleitung bis hin zu Senioreneinrichtungen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie über www.hospiz-bruchsal.de oder telefonisch bei Frau Claudia Kraus unter Tel. 07251-8008-58.

Alle Teilnehmenden empfanden den Kurs als sehr hilfreich und bereichernd. Ein großes Dankeschön ging an Frau Claudia Kraus und Frau Sabine Dorwarth. Der Kurs ist kostenlos und wird je nach Bedarf angeboten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen