Sieben neue Pflege-Azubis starten beim Caritasverband Bruchsal durch
Beruf mit Herz, Verstand und Zukunft

Die neuen Pflegekraft-Auszubildenden beim Caritasverband Bruchsal.
  • Die neuen Pflegekraft-Auszubildenden beim Caritasverband Bruchsal.
  • Foto: Cv / Kaiser
  • hochgeladen von Caritasverband Bruchsal

Bruchsal (cvk). Am 1. August starteten sieben neue Auszubildende in der Pflege ihre dreijährige Ausbildung zur examinierten Pflegefachkraft beim Caritasverband Bruchsal. Im Rahmen eines einwöchigen Einführungskurses hieß der Verband die neuen Mitarbeitenden herzlich willkommen. Dabei wurden sie von ihren neuen Caritas-Kollegen in verschiedenen Themen wie Qualitätsmanagement, Hygiene, Brand- und Arbeitsschutz, grenzachtenden Umgang und Demenz unterrichtet. Begrüßt wurden sie vom Caritasvorstand Andreas Häuslpelz und Tanja Brucker, Bereichsleitung Alter und Gesundheit, sowie von den Einrichtungsleitungen und Kollegen.

„Die Woche dient den jungen Kollegen und Kolleginnen zur ersten Orientierung. Dabei werden grundlegende Informationen über den Beruf, unseren Verband und über die Caritas vermittelt“, so Tanja Brucker. Die neuen Auszubildenden lernen sich dabei untereinander, aber auch die Azubis aus den höheren Jahrgängen, kennen. Darüber hinaus erhalten sie umfangreiche Informationsmappen. Einen zweitägigen Besuch im Seniorenhaus St. Elisabeth in Karlsdorf rundet die Einführungswoche ab.

Die Caritas bildet jährlich neue Pflegefachkräfte aus und kann auf eine hohe Übernahmequote blicken. Viele der eigens ausgebildeten Pflegekräfte gehen in den Verband über und kommen dann in den Caritas-Seniorenhäusern (St. Franziskus in Philippsburg, St. Klara in Oberhausen und St. Elisabeth in Karlsdorf) und der Sozialstation Bruchsal zum Einsatz.

Autor:

Caritasverband Bruchsal aus Bruchsal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.