Im Endspiel den Förderverein Handball besiegt
TVI verteidigt den Titel als Handball-Stadtmeister

Neuer und alter Handball-Stadtmeister.
  • Neuer und alter Handball-Stadtmeister.
  • Foto: ps
  • hochgeladen von Stefan Endlich

Wörth. Der TVI („Immertoller Verein“) hat seinen Titel als Handball-Stadtmeister verteidigt. Er gewann alle seine Spiele bei dem am Freitag und Samstag ausgetragenen Turnier. Im spannenden Endspiel besiegte er den Förderverein Handball mit 7:5. Bei beiden Teams wurde deutlich, dass alle eingesetzten Akteure Handball spielen oder gespielt haben. Den dritten Platz belegte wie im Vorjahr das Team „Villa Kunterbunt“, dass zuvor als Team „Unbelievable“ dreimal siegreich war. Es schlug das Team „76er“ und verwies dieses auf Platz vier. Die Tischtennisabteilung des TV Wörth wurde Fünfter, bevor die Fußballvereine FVP Maximiliansau und FC Bavaria Wörth folgten, die die Teams „HaHo“ (Hahnhof) und SCKK hinter sich ließen.
Vor den Finalspielen ließ das Organisationsteam Norman Schmalz, Nicki Beyerle und Gunther Heid alle neun teilnehmenden Mannschaften (Vereine und Hobbygruppen) in einer Platzierungsrunde gegeneinander spielen. Es waren Männer und Frauen ab dem 17. Lebensjahr spielberechtigt. Pro Mannschaft waren vier Aktiven-Spieler zugelassen, wobei aktive Jugendspieler auch als aktive Spieler galten. Die von Frauen erzielten Tore wurden doppelt gezählt.
Bei der Siegerehrung lobte Norman Schmalz „die guten und fairen Spiele bei einer tollen Atmosphäre“, die auch den „Nicht-Handballern“ viel Spaß bereitet hätten. Dabei hob er die Teilnahme der Fußballer des FVP Maximiliansau hervor, die zum dritten Mal als Team außerhalb des Ortsbezirks Wörth teilgenommen haben. Er überreichte zusammen mit Bürgermeister Dennis Nitsche den ersten drei Teams Geldpreise, die anderen erhielten Urkunden mit Fotos ihres Teams. Der Bürgermeister hatte noch zusätzlich einen flüssigen Fairnesspreis und den gleichen Preis für das Siegerteam gestiftet. Schmalz bedankte sich bei den zahlreichen Sponsoren und Helfern sowie seinem Organisationsteam. Für Unterhaltung und Stimmung im Foyer der Bienwaldhalle sorgte an beiden Abenden ein DJ.
Beim Highlight „Siebenmeter-Werfen“, an dem Spieler und Zuschauer teilnehmen konnten, wurde bei den Männern der aktive Handballer Alexander Werling Sieger, der den FVP Maximiliansau im Turnier verstärkt hatte. Bei den Frauen siegte Johanna Schlemilch, die jüngere Schwester von Saskia, der Torfrau des TV Wörth. ps

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen