Kunstausstellung im Laurentiushof/Rathaus
„Fünf aus Büchelberg“

Büchelberg. Die Stadt Wörth/Bürgerbüro Büchelberg lädt alle Kunstinteressierten ein am Freitag, 2. August, 20 Uhr, zur Vernissage im Laurentiushof/Rathaus in Büchelberg. In diesem Jahr werden Künstler aus Büchelberg ihre Kunst präsentieren, deshalb trägt die Ausstellung den Titel „Fünf aus Büchelberg“.Es werden die Werke von Gerlinde Brunner, Michael Knoll, Rosi Lauber, Annette Nicola-Kraus und Martin Rombach zu sehen sein.Gerlinde Brunner hat ihr erstes Bild 2004 gemalt und seither hat sie das Malen nicht mehr losgelassen und ist zu einem festen Bestandteil ihres Lebens geworden. Ihre Bilder malt sie vorwiegend in Acryl-Mischtechnik auf Leinwand mit unterschiedlichen Materialien und Techniken.
Seit den 90er Jahren beschäftigt sich Michael Knoll mit der Malerei, vorzugsweise in Öl. Neben der Aktmalerei fasziniert ihn auch die Gestaltung von Licht und Landschaft und das experimentieren mit verschiedenen Techniken und Materialien. Michael Knoll ist Mitglied der südpfälzischen Kunstgilde Bad Bergzabern und des Kunstvereins Wörth.
Über ein Atelier in Karlsruhe fand Annette Nicola-Kraus den Weg zur Malerei. Bevorzugt arbeitet sie mit Acrylfarben. Durch das Interesse an plastischen Arbeiten sind in den letzten Jahren auch Skulpturen aus Beton entstanden.
Rosi Lauber fotografiert mit Leidenschaft für ihre beruflichen Projekte sowie als künstlerische Tätigkeit. Seit vielen Jahrzehnten hat sie ihre Kamera immer dabei, alles ist es wert festgehalten zu werden.
Mit Hilfe der digitalen Fotobearbeitung verändert sie Fotos zu einer Explosion der Farben, das ursprüngliche Motiv kann nur noch erahnt werden.
Für Martin Rombach steht der künstlerische Prozess im Zentrum, also die Art der Auseinandersetzung mit dem Material. Das kann Holz, Ton oder Musik sein. Beim Holz schlägt man Material ab, mit Ton trägt man auf und die Musik lebt überhaupt nur im Augenblick.
Wichtig ist ihm dabei stets die Spannung zwischen Aktion und Reaktion und die Ungebundenheit des Ergebnisses.
Auf Initiative des früheren Ortsvorstehers Klaus Rinnert wurde im Jahr 2001 die erste Kunstausstellung in Büchelberg durchgeführt.
Die Ausstellung trug den Namen „Das alte Büchelberg“ und gezeigt wurden Werke von Konrad Nicola. Seither ist diese Veranstaltung zu einem festen Bestandteil des Kulturkreises geworden und dieses Jahr wird es die 18. Ausstellung sein.
Ortsvorsteherin Stefanie Gerstner möchte diese schöne Tradition weiterführen und freut sich während der Kirchweihe im Ortsbezirk Büchelberg wieder eine reizvolle und interessante Ausstellung präsentieren zu können.
Die Ausstellung im Rathaus ist über die Kirchweihtage Samstag, 10. August, von 18 bis 20 Uhr, Sonntag, 11. August, von 15 bis 20 Uhr und Montag, 12. August, von 18 bis 20 Uhr geöffnet.Auf regen Besuch freuen sich die Künstler und Stefanie Gerstner  schon heute. ps

Autor:

Stefan Endlich aus Wörth am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.