51. Ball der Saison des TSC-Landau e.V.
Gesellschaftliches Ereignis des TSC-Landau e.V. in der Jugendstilfesthalle

HipHopper des TSC-Landau
6Bilder

Landau

Der "Ball der Saison" des TSC-Landau e.V. zählt nun schon seit 51 Jahren zu einem besonderen gesellschaftlichen Ereignis in der Stadt Landau. Am vergangenen Samstagabend trafen die Gäste im Foyer der Jugendstilfesthalle ein, um einen unbeschwerten Abend in schönster Kulisse und bei bester Unterhaltung mit schwungvoller Musik und guter kulinarischer Versorgung zu erleben. Zu Beginn des Ballabends wurden die Besucher im Foyer mit einem Glas Sekt begrüßt, man traf alte Bekannte, lernte neue Leute kennen und konnte sich so auf den schönen Abend einstimmen.

Der Ballsaal war festlich dekoriert. Im Nebensaal reichten das Weingut Werner Anselmann aus Edesheim Getränke und der Partyservice Scherer aus Hatzenbühl verwöhnte mit schmackhaften Speisen. Nach der Begrüßung der Gäste und Ehrengäste durch den Präsidenten des TSC Landau, wurde das Parkett von der HipHopp Gruppe des TSC-Landau e.V., unter der Leitung von Josif Viorel Stefan, eingetanzt. Der große Applaus der Gäste war ein Beleg dafür, dass die HipHopper und ihr Trainer eine tolle Leistung erbrachten.

Olaf Paul moderierte den Abend wie immer souverän und humorvoll, wobei er viele wertvolle und unterhaltsame Erklärungen zu den stündlich gezeigten verschiedenen Darbietungen gab.

Zunächst zeigten die Rising Stars des TSC Landau ihre Lateinamerikanischen Tänze. Die jüngsten Lateintänzer des Vereins, Paul Costeniuc und Marjorie Mayer, Alexander Veltjens und Lea Schanne, Alexander Skrzypek und Andrea Costeniuc, sowie Collin Rabe und Viktoria Kaiser tanzten Rumba ChaChaCha und Jive. Der anhaltende Applaus des Publikums tat den jungen Tänzern sichtlich wohl und auch ihre Trainerin, Daniela Paul, freute sich über die bestätigte sehr gute Leistung ihrer Jüngsten.

Den nächsten Show-Block präsentierten die Jugendpaare des Vereins. Marian Yanakiev und Christina Miller sowie Robin Zang und Elea Schultz zeigten die Standardtänze Tango, Langsamer Walzer und Quick Step. Nach einer kurzen Unterbrechung zum Wechsel der Standardkleidung in "Latein-dresses" bewiesen die Jugend-Tänzer auch ihre Souveränität in der Lateinsektion. Hinzu kamen noch Daniel Miller und Alina Boschmann, die einen Jive vorführten. Nach einer Samba von Marian und Christina tanzten alle drei Paare gemeinsam noch einen Jive. Auch diese Präsentation der Tänzer, hinter der eine große Zahl von Trainingsstunden liegt, wurde vom Publikum mit anerkennendem Applaus honoriert.

Schwungvoll ging es weiter im dritten Show-Block mit Turnierpaaren der höheren Lateingruppen. Dabei zeigten Julian Gümpel und Lucy Hoffmann, gemeinsam mit Marcel Klonig und Clara Spadinger sowie mit William Lauth und Julia Maria Scherer eine Samba. Danach präsentierten diese drei Tanzpaare einzeln ihren Lieblingstanz. Dies waren die Rumba bei Julian Gümpel und Lucy Hoffmann sowie William Lauth und Julia Maria Scherer und der Jive, präsentiert von Marcel Klonig und Clara Spadinger. Die zwei getanzten Rumba waren sehr gefühlvoll und präzise ausgeführt und der spritzige Jive auf den Song "jailhouse rock" startete mit einem einfahrenden Cityroller. Diese drei Paare können schon zahlreiche Erfolge verbuchen und dem fordernden Applaus nach Zugabe folgten die drei Paare mit einem ChaChaCha.

Der letzte Show-Block war noch einmal den Standardtänzen gewidmet. Alain Blessig und Sigrid Heusel tanzen seit 2010 zusammen, können etliche Landesmeister- und Vizelandesmeistertitel vorweisen und gehörten zu den 15 besten Paaren Frankreichs. Sie zeigten eine gefühlvolle Wiener-Walzer Kür zu dem Lied Halleluja von Leonard Cohen. Zum Abschluss des Show-Programms tanzten William Lauth und Julia Maria Scherer ihre sehr schönen Choreographien des Langsamen Walzer, Tango und SlowFox und als Zugabe noch einen Wiener Walzer. Aktuell stehen die beiden auf Top 7 der deutschen Jugendrangliste. Dazu bedarf es 5-6 mal Training in der Woche à 2-3 Stunden zuzüglich Privatstunden und Turnieren an den Wochenenden.

Zwischen diesen Auftritten blieb für die Gäste Zeit zum Tanzen, zur Musik der Tanz- und Showband MOSKITOS unter der Leitung von Kenny Müller. Mit ihrer Mischung aus aktuellen Hits, Evergreens und Oldies traf die Liveband den Geschmack des Publikums und füllte das Parkett. Die MOSKITOS zeigten sich sehr engagiert, motiviert und professionell.

Nach dem offiziellen Teil verabschiedete sich Olaf Paul von den Gästen, bedankte sich beim bewährten Team des TSC Landau für die Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung bei der Organisation dieses Balles. Besonderer Dank galt dem Vizepräsidenten Christian Klamtt sowie den Werbepartnern und Sponsoren, ohne deren Unterstützung viele Aktionen des TSC und ein Ball wie dieser nicht möglich wären.

Autor:

TSC Landau e.V. Manuela Klonig aus Wochenblatt/Stadtanzeiger Landau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.