Samstag geht’s nach Würzburg - Lizenzunterlagen für 2. Liga eingereicht
Ein relativ „friedliches“ Unentschieden

Es ging heiß beim Derby im Carl-Benz-Stadion.  foto: pix

SV Waldhof Mannheim. Die Zufriedenheitsskala nach diesem brisanten Derby war schnell ausgemacht. Über das (für den SV Waldhof etwas schmeichelhafte) 1:1 freuten sich am meisten die zahlreich aufgebotenen Ordnungskräfte, dann die Hausherren über den späten und glücklich Punktgewinn und am unglücklichsten dürften die Pfälzer Gäste gewesen sein, waren sie doch an diesem Nachmittag das bessere Team. Zur grundsätzlich-traditionellen (seit Jahren gepflegten) Rivalität kam zusätzliche Brisanz durch die unterschiedlichen Perspektiven der beiden Vereine. Aufgrund einer konstant starken Spielzeit hätte der SV Waldhof im Falle eines Sieges an diesem Wochenende sogar zwischenzeitlich die Chance gehabt hätte Tabellenführer der Dritten Liga zu werden. Auch die Konkurrenz spielte den Blau-Schwarzen mit ihren Niederlagen in die Karten. Ganz anders präsentiert sich der bisherige Saisonverlauf des 1. FC Kaiserslautern: von negativen Entwicklungen in nahezu allen Bereichen begleitet – sportliche Talfahrt, mittelfristige finanzielle Probleme und Personal-Querelen kommt der vierfache Deutsche Meister nicht zur Ruhe. Der Erhalt der Klasse wäre für die Roten Teufel existenziell. So gesehen nötigte die Leistung der Lauterer an diesem Nachmittag durchaus Respekt ab. Sie waren von Beginn an das mutigere Team, spielten beherzt nach vorne und brachten die Hausherren immer wieder in Bedrängnis. Verschaffte sich der SV Waldhof bei seinen lange Zeit zaghaften Angriffsbemühungen mal etwas Luft verteidigten die Gäste im nahezu kompletten Mannschaftsverbund. Begleitet von zwischenzeitlichen „feuertechnischen Unterbrechungen“ wurden beide Teams von ihren jeweiligen Anhängern lautstark unterstützt. Einmal mehr offenbarten die Waldhöfer Probleme im Spielaufbau. Wenn es an ihnen lag das Spiel zu machen, dann fanden sie oftmals kein probates Mittel zum Erfolg zu kommen. Im Rennen um einen eventuellen „Durchmarsch“ in Liga 2 liegen sind sie jedoch weiterhin ganz nah dran. Die Lizenzunterlagen haben die Verantwortlichen dieser Tage schon mal eingereicht. Die auswärtsstarken Waldhöfer müssen jetzt nach Würzburg. Es wäre doch am Ende schade, wenn der Aufstieg an der Heimschwäche scheitern sollte... pete

Autor:

Peter Engelhardt aus Mannheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

LokalesAnzeige
Viele Fragen? Viele Antworten! Interessierte können am Freitag, 3. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen zum Thema "Arthrose des Hüftgelenks" an Experten des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen stellen.

Telefonsprechstunde des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses Ludwigshafen
Fit und aktiv – trotz Arthrose des Hüftgelenks

Ludwigshafen. Mit zunehmendem Alter sind über 80 Prozent der Bevölkerung von einer Arthrose der großen und kleinen Gelenke betroffen. Hauptsymptome sind Schmerzen, Schwellungen und Bewegungseinschränkungen. Doch es gibt Hilfe. Interessierte können am Freitag, 3. April, von 15 bis 17 Uhr telefonisch viele Fragen an Experten stellen.  „Mit Einschränkungen der Lebensqualität wie Gehstreckenreduzierung oder Nachtschmerz kommt ein Ersatz des Gelenkes in Frage“, erklärt Prof. Dr. med. Johannes...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen