Sonderfläche Winterhochzeit auf den Karlsruher Hochzeits- und Festtagen
Hochzeit als Wintermärchen

Eine Winterhochzeit bietet viele Möglichkeiten.  Foto: pr

Feiern. Frühling, Sommer, Herbst – die Hochzeitssaison kennt viele Jahreszeiten, der Winter gehört klassischerweise nicht dazu. Absoluter Favorit unter den Hochzeitsmonaten ist der Juli, hier wurden laut Statistischem Bundesamt 2017 knapp 60.000 Ehen geschlossen, von 400.000 in ganz Deutschland.

Im Januar und Februar heiraten die wenigsten Paare. Wer allerdings im Winter heiratet, feiert neben der typischen Hochzeitssaison und hat somit einige Vorteile. Die Karlsruher Hochzeits- und Festtage (19. - 20. Januar 2019) zeigen auf der neuen Sonderfläche Winterhochzeit, wie romantisch man sich in der kalten Jahreszeit das Ja-Wort geben kann. Besonderer Lichterglanz in der Dunkelheit, auf die Jahreszeit angepasster Blumenschmuck und Tischgestaltungen mit Tannenzapfen und kleinen Äpfeln oder die passende Festkleidung - in der Gartenhalle am Festplatz gibt es jede Menge Inspirationen.ps

Infos: www.karlsruher-hochzeitstage.de

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.