Tausende von Pendlern seien Leidtragende dieses Zustands
Zweite Rheinbrücke bei Karlsruhe "muss endlich gebaut werden"

Entlastung ist nötig
  • Entlastung ist nötig
  • Foto: Archiv jow
  • hochgeladen von Jo Wagner

Region. Die Bundes- und Landtagsabgeordneten der CDU aus dem Raum Karlsruhe und der Südpfalz haben den Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe, Dr. Frank Mentrup (SPD), in einem Brief aufgefordert, die Klage der Stadt gegen den Planfeststellungsbeschluss zur zweiten Rheinbrücke zurückzunehmen.

Die Bundestagsabgeordneten Thomas Gebhart, Axel Fischer und Ingo Wellenreuther sowie die Landtagsabgeordneten Martin Brandl (RLP), Sylvia Felder, Ulli Hockenberger, Joachim Kößler, Christine Neumann-Martin und Tobias Wald (alle Baden-Württemberg), halten weitere Verzögerungen beim Bau der Zweiten Rheinbrücke für nicht vertretbar und fordern einen möglichst schnellen Bau.

Sie stufen die aktuelle Verkehrslage auf der Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe als eine untragbare Belastung für alle Betroffenen ein. "Täglich bilden sich kilometerlange Staus, in den angrenzenden Stadtteilen von Karlsruhe herrscht verkehrlich ein Chaos. Tausende von Pendlern sind Leidtragende dieses Zustands und kommen verspätet zu ihrem Arbeitsplatz. Die Situation zeigt uns erneut, dass der Bau einer Zweiten Rheinbrücke inklusive einer Anbindung an die B36 zwingend erforderlich ist. Nur dadurch ist eine dauerhafte Verbesserung überhaupt möglich", betonen die CDU-Abgeordneten.

„Der Bereich der Rheinbrücke stellt beständig ein überlastetes Nadelöhr zwischen der Südpfalz und Baden dar. Daher braucht es dauerhaft eine Zweite Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe mit der benannten Anbindung an die B36. Im Sinne der Entzerrung des Verkehrs wäre es sinnvoll, wenn die Brücke wie geplant nördlich im Bereich des Wörther Hafens gebaut würde und der Verkehr über eine Anbindung an die B36 abflösse. Die Stadt Karlsruhe soll ihre Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss zur Zweiten Rheinbrücke zurückzunehmen, um weitere Verzögerungen zu verhindern.“ (ps)

Autor:

Jo Wagner

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.