Bundesweite Demos für Seenotrettung auf dem Mittelmeer
Demonstration für Seenotrettung im Mittelmeer in Kaiserslautern

Das Rettungsschiff "Lifeline"

In Kaiserslautern will die Initiative «Seebrücke» am Samstag, den 28. Juli 2018 dagegen demonstrieren, dass die Schiffsrettung von Flüchtlingen im Mittelmeer verhindert wird. «Wir fordern sichere Fluchtwege, eine Entkriminalisierung der Seenotrettung und eine menschenwürdige Aufnahme der Geflüchteten», teilten die Organisatoren am Freitag mit. Die Kaiserslauterer Demo die von Aufstehen gegen Rassismus - Westpfalz und deren Vorsitzenden Gökdeniz A. Özcetin organisiert wird startet um 15.00 Uhr am Bahnhofsvorplatz in Kaiserslautern, der Zug wird durch die Innenstadt ziehen, gegen 15:40 findet eine Zwischenkundgebung vor der Stiftskirche statt, im Anschluss gegen 16:10 findet die Abschlusskundgebung auf dem Stiftsplatz statt.

Zuletzt waren bei der Flucht über das Mittelmeer so viele Menschen gestorben wie seit Jahren nicht mehr. Nach UN-Angaben gelten mehr als 1400 Menschen, die die gefährliche Überfahrt in diesem Jahr antraten, als vermisst. Mehrere Mittelmeer-Anrainer, darunter Italien, Spanien und Malta, hatten Rettungsschiffe zuletzt öfters abgewiesen oder teilweise am Auslaufen gehindert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen