Rückblick auf 2019 bei der AWO Flomersheim-Eppstein
Ortsverein sehr stolz auf die Mitglieder

Die Seniorennachmittage sind sehr beliebt beim Ortsverein.  Foto: PS
  • Die Seniorennachmittage sind sehr beliebt beim Ortsverein. Foto: PS
  • hochgeladen von Gisela Böhmer

Flomersheim-Eppstein. Ende Januar trafen sich die Mitglieder des AWO-Ortsvereins Flomersheim-Eppstein zur Mitgliederversammlung. An diesem Abend ließen sie das Jahr 2019 Revue passieren. „Ich bin sehr begeistert von unserem Zusammenhalt, der Mitgliedertreue und die tatkräftige Unterstützung, die sie leisten“, so Inge Hildebrecht, Vorsitzende. 23 Seniorennachmittage wurden 2019 realisiert, dazu kamen eine gut besuchte Oster- und Weihnachtsfeier. An fünf Senioren- und Themenmittagen seien durch kompetente Referenten der Feuerwehr (Thema: Brandschutz in der Wohnung), der städtischen Wasserwerke (Motto: Wasser ist Leben), zur Bienenzucht (Motto: Fleißige Lieschen, unsere Bienen) und durch das DRK (Thema: Mehr Lebensqualität durch Hausnotruf – Sicherheit auf Knopfdruck) interessante und für Senioren wichtige Erkenntnisse vermittelt worden.
Eine große Spende von Kartoffeln und Zwiebeln verleitete zu einem lustigen Nachmittag, an dem über den „Grumbeere- und Zwiwwle-Anbau in Flomersheim“ referiert wurde. Drei deutschstämmige Senioren-Besucher aus Brasilien schnupperten in einen hiesigen Seniorenmittag, brachten eine Menge selbst gefertigter Freundschaftsgeschenke und spielten begeistert mit allen Anwesenden Bingo. Viel Spaß, Lachen und sogar fröhliche Tänzchen erfreuten die Senioren bei der AWO-Fasnacht und dem traditionellen Oktoberfest, begleitet durch die Senioren-Musikgruppe „Rohrlacher Freunde“, die, so Hildebrecht, seit einigen Jahren schon Garant für ausgelassene Stimmung bei den Senioren seien. Und nicht nur der Muttertag, sondern auch der Vatertag werde beim AWO-Ortsverein mit kleinen Präsenten gefeiert.
Zwei Ausflüge mit dem Bus hätten in das Forsthaus Taubensuhl bei Johanniskreuz und zu den Adler-Werken nach Haibach mit Einkaufsmöglichkeit geführt. Immer mal wieder werde auch Sitzgymnastik bei den Seniorenmittagen angeboten.
Das Fest „100 Jahre Eingemeindung zur Stadt Frankenthal“ habe die AWO kräftig mitgefeiert, sowohl beim Festakt im TuS-Saal, wo 24 Senioren das eigens einstudierte Flomersheimer Lied sangen, als auch beim Bürgerfest im Hof der Grundschule. Die AWO verkaufte dabei 21 gespendete Kuchen und viel Kaffee zu Gunsten des im Ort initiierten und nun erweiterten Weihnachtsglanzes in Flomersheim. Mit den Erlösen aus dem Verzehr bei den Seniorennachmittagen finanziere der Ortsverein seine Unternehmungen. Während früher die Kinderhilfsaktion „Ein Herz für Kinder“ unterstützt wurde, erhielt 2019 die Jugendgarde des Vereins Zwiwwelböck, die nun bei der TuS Flomersheim ansässig sind, eine Spende von 340 Euro. Der AWO-Ortsverein sei der Sparkasse Rhein-Haardt für Zuschüsse sehr dankbar und auch der Stadt Frankenthal, die sich an den Mietkosten für die Räumlichkeiten in der Isenachsporthalle beteilige. Nur so sei es möglich, die Gemeinschaft zu stärken, gemeinsam Zeit zu verbringen, interessante Angebote zu unterbreiten und die Senioren aus Vereinsamung zu befreien. Wie Hildebrecht weiter mitteilt, sei der Mitgliederstand mit 64 Personen konstant. Auch 2020 sei viel geplant, darunter Ausflüge und ein „Keschdefeschd“. „Wir sind eine richtig gute Truppe“ konstatierte Inge Hildebrecht unter Beifall der 40 anwesenden Mitglieder. gib/ps

Autor:

Gisela Böhmer aus Frankenthal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Ausgehen & GenießenAnzeige
Im Museum für Puppentheaterkultur in Bad Kreuznach gibt es viel zu entdecken: Viele berühmte Puppen und Marionetten, unter anderem aus der Augsburger Puppenkiste, werden im Museum ausgestellt und werden in den Theateraufführungen vor Ort regelrecht wieder lebendig.
  7 Bilder

Beste Ausflugsziele: Museum für Puppentheater in Bad Kreuznach
Lasst die Puppen tanzen

Bad Kreuznach. Urlaub und Ausflüge in Rheinland-Pfalz haben dieses Jahr coronabedingt eine ganz neue Bedeutung erhalten. Hier gibt es viel zu entdecken. Wir, das Team der Naheland-Touristik, haben heute einen besonderen Ausflugstipp für Jung und Alt, also für die ganze Familie: Kennt ihr schon das Museum für Puppentheaterkultur in Bad Kreuznach? Das ist sicherlich eine ganz besondere Sehenswürdigkeit. Puppen sind nicht nur etwas für Mädchen – und auch nicht nur etwas für Kinder. Puppen sind...

Online-Prospekte aus Frankenthal und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen