Wochenblatt Bruchsal - Wirtschaft & Handel

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft & Handel

Wenig los in diesen Tagen auf der Durlacher Pfinztalstraße - und auch hier sind schon die ersten Ladengeschäfte zu vermieten

Das Miteinander ist in diesen Zeiten auch in Durlach wichtig
Engagement für den Standort

Durlach. Im Gegensatz zuvielen Innenstadtbereichen anderer Städte punktet Durlach im Einzelhandel durch viele inhabergeführten Betriebe, bei denen kundige Beratung und Betreuung von Kunden eine Rolle spielt. Auf kürzestem Weg sind die gewünschten Einkäufe in der Markgrafenstadt zu erledigen. Doch der Lockdown und die damit verbundenen Geschäftsschließungen seit Dezember belastet auch die Durlacher Innenstadt, besonders Selbständige, Dienstleister, Einzelhandel und Gastronomie. Viele Geschäfte...

Zukunftsinnovationen und Klimaschutz
Wasserstoff als Energieträger der Zukunft – Landespolitiker sprach über Zukunftsinnovationen und Klimaschutz

Im Rahmen des Onlineformats „Neumann-Martin trifft…“ der Ettlinger CDU-Landtagsabgeordneten Christine Neumann-Martin MdL war in der vergangenen Woche der Unternehmer und Sprecher für Industrie und Handel der CDU-Landtagsfraktion, Claus Paal MdL, zu Gast. Paal, der seit 2011 Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg ist, übernahm 1993 das Unternehmen seines Vaters – die 1965 gegründete PAAL Verpackungsmaschinen GmbH. Am Abend sprach der Wirtschaftspolitiker u.a. zu dem Thema...

Geschäftsführung schreibt an die Landesregierung Baden-Württemberg
AWO fordert zur Öffnung von Sozialkaufhäusern auf

„Wir fordern die Landesregierung auf, die Öffnung von Sozialkaufhäusern in Baden-Württemberg ab dem 1. März zu ermöglichen“. So schließt ein Schreiben der AWO Karlsruhe-Land, welches durch die beiden Geschäftsführerinnen der AWO Soziale Dienste gGmbH, Elke Krämer und Angelika Nosal, sowie dem Kreisvorsitzenden Roland Herberger am 16. Februar auf den Weg gebracht wurde. Im Schreiben selbst beziehen sie sich auf die Schließung der beiden Sozialkaufhäuser in Bruchsal und Untergrombach, die durch...

Stadtansicht
5 Bilder

Corona-Pandemie lässt Einwohnerzahl zurückgehen
Karlsruhe "schrumpft"

Karlsruhe. Nach Jahren des Bevölkerungswachstums ist die Karlsruher Einwohnerzahl im Jahr 2020 spürbar um 4.626 Personen gesunken. Zum Jahresende waren nur noch 299.785 Personen mit Hauptwohnsitz in der Fächerstadt gemeldet. Das waren etwa 1,5 Prozent weniger als im Vorjahr (2019: 304.411 Personen). Dies ergab eine Auswertung der Statistikstelle des Amts für Stadtentwicklung auf Basis des Melderegisters. Unter 300.000 Einwohner Bürgermeister Dr. Albert Käuflein betont, dass "das stetige...

Auch Karlsruhe - hier mit dem Botanischen Garten - ist von den einbrechenden Tourismuszahlen betroffen
3 Bilder

Blick auf die Tourismus-Bilanz 2020 des Landes
"Ein schwerer Nackenschlag"

Region. Die Zahlen des Jahres 2020 zeigen deutlich, wie schwer die Tourismusbranche von den Auswirkungen der Pandemie getroffen wurde. „48,9 Prozent und insgesamt rund elf Millionen weniger Gäste in Baden-Württemberg: Die Corona-Pandemie hat dem baden-württembergischen Tourismus einen schweren Nackenschlag versetzt", kommentierte Tourismusminister Guido Wolf die vom Statistischen Landesamt diese Woche veröffentlichten Zahlen des Jahres 2020 für desn Tourismus in Baden-Württemberg. Anzahl der...

IHK zu Bund-Länder-Gipfel
Klare Öffnungsstrategie nötig

Lage im IHK-Bezirk Karlsruhe für viele Betriebe kritisch Im Vorfeld des Bund-Länder-Gipfels fordert der Dachverband der IHKs in Baden-Württemberg vom Bund-Länder-Gipfel endlich eine verlässliche Perspektive. „Unsere Betriebe im Land haben eine glasklare Erwartung: Es muss eine Öffnungsstrategie auf den Tisch, die aufzeigt, wann und unter welchen Bedingungen das wirtschaftliche Leben in der Breite wieder hochgefahren werden kann. Tausende geschlossene oder indirekt betroffene Unternehmen...

Einkaufen in Karlsruhe - Lieferung mit dem Radkurier

Einkaufen per Click in Karlsruhe - Lieferung mit dem Radkurier
Unterstützung für den lokalen Handel

Karlsruhe. Die gemeinsame Aktion von "Karlsruhe Marketing und Event" (KME), "City Initiative Karlsruhe" (CIK) und Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe zur Unterstützung des Karlsruher Einzelhandels kommt an: Der kostenlose Lieferservice mit dem Radkurier, an dem sich mittlerweile rund 50 Einzelhandelsgeschäfte beteiligen, wird vorerst bis zum 14. Februar verlängert. Durch Einkaufsstraßen bummeln, Schaufenster erkunden und in den Geschäften stöbern: Das besondere Einkaufserlebnis vor Ort,...

Manfred Kmitta, langjährig im Ladendienst aktiv, hat etliche Reisen auch zu Fairtrade-Importeuren unternommen

40 Jahre Weltladen Bruchsal
Ein Elefant für Hospital in Nepal

Seit 40 Jahren hat das Gründungsmitglied unseres Weltladens, Manfred Kmitta, einen besonderen Begleiter an seiner Seite. Es ist ein aus massivem Holz geschnitzter und reich mit kunstvollen Intarsien verzierter Elefant aus Bombay. Auf einer der ersten Erkundungsreisen nach Kalkutta und Bombay hat er ihn entdeckt und sofort gekauft. Die Reise diente dazu, Lieferanten von fair produzierten Waren zu finden und die ersten Bestellungen für unseren Weltladen in Bruchsal aufzugeben. Seit dieser Zeit...

Vision der Kaiserstraße in Karlsruhe, ohne Straßenbahn – mit flanierenden Besuchern

Eine attraktive Stadt braucht Erreichbarkeit und flankierende Angebote
Ohne Angebote weniger Besucher in der Stadt

Besucher. Das Amt für Stadtentwicklung hat in Karlsruhe genauer hingeschaut: Rund 32 Prozent weniger Fußgänger gab es im Vergleich zu den Vorjahren an einem sonnigen Frühjahrs-Samstag (16. Mai) in der Innenstadt. Donnerstags zuvor flanierten gleich 38 Prozent weniger Menschen über Karlsruhes Einkaufsstraßen. In Anbetracht der Corona-Pandemie und des vorausgegangenen Lockdowns sei dies keine Überraschung, so Edith Wiegelmann-Uhlig, Leiterin des Amts für Stadtentwicklung. Angebote helfen sich...

Symbolfoto - im ÖPNV sind ab sofort medizinische Masken Pflicht

Medizinische Masken ab sofort im ÖPNV Pflicht
Alltagsmasken reichen nicht mehr

Baden-Württemberg. Ab sofort reichen die sogenannten Alltagsmasken in Bussen und Bahnen nicht mehr aus. Seit dem heutigen Montag, 25. Januar, sind stattdessen medizinische Mund-Nasen-Bedeckungen Pflicht. Darauf weist das baden-württembergische Verkehrsministerium hin. Bereits an den Haltestellen (Bushaltestellen und Bahnsteige) sind diese Schutzmasken aufzusetzen. Als medizinische Masken sind dabei OP-Masken (vorzugsweise zertifiziert nach DIN EN 14683:2019-10) oder ein Atemschutz zu verstehen,...

Schwarzwälder Schinken foto: HNBS/Pixabay.com

Beim Genuss spielt Heimat eine Rolle
Regionalität im Blick

Regionalität. Ob Schwarzwälder Schinken, Badischer Wein oder Fränkischer Grünkern: Baden-Württemberg hat eine Vielzahl regionaltypischer Spezialitäten, die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind. Aktuell gibt es 30 EU-weit geschützte Spezialitäten aus dem Ländle. „Diese stehen nicht nur für ein Stück Genusserbe, sondern für echtes Handwerk. Diese Produkte stärken das Bewusstsein der Verbraucher, dass sie durch den Kauf dieser Erzeugnisse zum Erhalt unserer traditionellen...

Erlöse gehen in die Nachwuchsarbeit
FFP2-Masken ab sofort auch beim KSC

KSC. Mit der neu eingeführten medizinischen Maskenpflicht in Geschäften und dem öffentlichen Nahverkehr bietet der KSC in Zusammenarbeit mit seinem Partner "Physik Instrumente" (PI) nun jedem seiner Fans zertifizierte FFP2-Masken im Onlineshop an. Die Masken sind in Paketen von je zehn Stück zu einem Preis von 19,95 Euro erhältlich. Dabei kommen die Erlöse der "KSC Grenke aKAdemie" und damit der Jugend des Karlsruher Sport-Clubs zugute. „Mit dem Verkauf der Masken, die wir von unserem Partner...

Anzeige
2 Bilder

Digitale Buchhaltung
Digitalkanzlei Golz: Enorme Ressourcenersparnis durch digitale Buchhaltung

„Wir begleiten Sie in die Digitalisierung! Und während andere noch Ihre Buchhaltung bearbeiten, nutzen wir schon die Zeit, Sie auf der Basis Ihrer Live-Daten zeitgemäß und qualifiziert zu beraten“: Mit DATEV Unternehmen Online, kurz DUO, bietet die Kanzlei Golz seit 2015 eine voll-digitale Lösung für die Geschäftsbuchhaltung: Der Papierkram entfällt, der Kunde spart viel Zeit. „Auf der Datengrundlage in Echtzeit konzentrieren wir uns auf die individuelle Beratung für unsere Kunden“, sagen...

In Karlsruhe kommt der Lieferservice mit dem Rad.  Foto: ps

Karlsruher Einzelhandel agiert mit einem Lieferservice per Rad
Morgens geklickt, am Nachmittag gebracht

Wirtschaft. Online beim gewohnten Geschäft in der Stadt kaufen, die Sachen bringen lassen. Der Lieferservice per Rad ist in Karlsruhe auch wieder beim Einzelhandel möglich. Bis Ende Januar gibt“s ein entsprechendes Angebot durch die „Cityinitiative Karlsruhe“ (CIK), gefördert von „Karlsruhe Marketing und Event“ sowie Wirtschaftsförderung. „Aktuell sind die Radkuriere gefragt“, erläutert Citymanager Frank Theurer, „CIK“-Geschäftsführer: morgens geklickt, am Nachmittag kostenlos gebracht. „Wir...

KH-Geschäftsführer Andreas Reifsteck ehrt Maximilian Schneider foto: MJO

Freisprechungsfeier im „Raum 13“, Digitalisierungszentrum Kreishandwerkerschaft
Ehrung für Jung-Gesellen mit besten Abschlüssen

Karlsruhe. Mit Kreativität hält man schwierige Zeiten in Schach, so die „Kreishandwerkerschaft Region Karlsruhe“ (KH) und beschloss, trotz der aktuellen Corona-Situation die diesjährige Zentrale Freisprechungsfeier zu feiern, wenn auch anders. Den Jung-Gesellen sollte auf jeden Fall ein kleines Fest ermöglicht werden. Ging die Freisprechungsfeier bisher im der Balthasar-Neumann-Schule in Bruchsal vor rund 1.000 Besuchern über die Bühne, so konnten jetzt viel mehr Zuschauer „dabei sein“, denn...

Straßenverkehr ist die Hauptquelle für Mikroplastik

World Wide Fund for Nature (WWF): Fakten zum Thema Mikroplastik
Straßenverkehr ist die Hauptquelle

Mikroplastik. Mikroplastik ist überall: im Meer, im Boden, in der Luft und in unserem Alltag. Forschende fanden die kleinen Kunststoffteilchen ebenso in einer menschlichen Plazenta wie in häufig konsumierten Muscheln. Um den Überblick über Wahr- und Unwahrheiten rund um Mikroplastik zu behalten, hat der WWF Deutschland ein Hintergrundpapier dazu veröffentlicht. Auf dieser Basis wurden fünf Aussagen über Mikroplastik überprüft. Wir veröffentlichen diesen Faktencheck in einer kleinen Serie....

Mikroplastik landet schließlich auch in Lebensmitteln

World Wide Fund for Nature (WWF): Fakten zum Thema Mikroplastik
Plastik auch in Lebensmitteln

Mikroplastik. Mikroplastik ist überall: im Meer, im Boden, in der Luft und in unserem Alltag. Forschende fanden die kleinen Kunststoffteilchen ebenso in einer menschlichen Plazenta wie in häufig konsumierten Muscheln. Um den Überblick über Wahr- und Unwahrheiten rund um Mikroplastik zu behalten, hat der WWF Deutschland ein Hintergrundpapier dazu veröffentlicht. Auf dieser Basis wurden fünf Aussagen über Mikroplastik überprüft. Auch in Flaschenwasser und Honig ist Mikroplastik enthalten, oder?...

Plastikmüll am kroatischen Strand

World Wide Fund for Nature (WWF): Fakten zum Thema Mikroplastik
Kein Plastik in den Biomüll

Mikroplastik. Mikroplastik ist überall: im Meer, im Boden, in der Luft und in unserem Alltag. Forschende fanden die kleinen Kunststoffteilchen ebenso in einer menschlichen Plazenta wie in häufig konsumierten Muscheln. Um den Überblick über Wahr- und Unwahrheiten rund um Mikroplastik zu behalten, hat der WWF Deutschland ein Hintergrundpapier dazu veröffentlicht. Auf dieser Basis wurden fünf Aussagen über Mikroplastik überprüft. Wir veröffentlichen diesen Faktencheck in einer kleinen Serie....

WWF-Meeresverbündete besuchten Mittelmeerstrände in Kroatien und sammelten vor Ort Plastikmüll

World Wide Fund for Nature (WWF): Fakten zum Thema Mikroplastik
Im Polareis mehr Mikroplastik

Mikroplastik. Mikroplastik ist überall: im Meer, im Boden, in der Luft und in unserem Alltag. Forschende fanden die kleinen Kunststoffteilchen ebenso in einer menschlichen Plazenta wie in häufig konsumierten Muscheln. Um den Überblick über Wahr- und Unwahrheiten rund um Mikroplastik zu behalten, hat der WWF Deutschland ein Hintergrundpapier dazu veröffentlicht. Auf dieser Basis wurden Aussagen über Mikroplastik überprüft. Wir veröffentlichen diesen Faktencheck in einer kleinen Serie. Das...

Looking4Jobs bringt als Stellenportal digitale und gedruckte Jobangebote aus der Pfalz und den angrenzenden Regionen zusammen. Das Team von looking4jobs hatte digitalen Besuch vom Stellenmarkt-Experten Henner Knabenreich. Ziel des Seminars: Kunden noch passgenauer zur Gestaltung von Stellenanzeigen beraten.

Erfolgreiche Stellenanzeigen schalten
looking4jobs-Team optimiert die Beratung

Stellenmarkt. Looking4Jobs ist das Stellenportal, das in der Pfalz und den angrenzenden Regionen gedruckte und digitale Jobangebote zusammenbringt. So wird die ganze Breite der Jobsuchenden, aber auch der nicht aktiv suchenden, aber wechselbereiten Arbeitnehmer erreicht. Von Beginn an wurde das Portal für die Suche nach Stellenanzeigen über Google for Jobs optimiert. Um unsere Kunden bestmöglich digital bei Google zu platzieren und bei der Formulierung der Stellenanzeigen zu beraten, hat das...

Digitaler Unterricht funktioniert in Baden-Württemberg nicht - Fehler der Landesregierung
Aktuelle Probleme zu digitalem Unterricht in Baden-Württemberg sind hausgemacht

Bisher wurden vom Land Baden-Württemberg nur 1,85 Prozent der zustehenden 650 Millionen Euro aus dem Digitalpakt Schule direkt abgerufen. Stuttgart/Karlsruhe. Zu den aktuellen Problemen um die Aussetzer der digitalen Lernplattform Moodle in Ton und Bild am ersten Schultag in Baden-Württemberg, sagte der FDP-Bundestagsabgeordnete Christian Jung (Karlsruhe-Land) am Montag in Berlin (11.1.2021): „Baden-Württemberg steht aus dem aktuellen Digitalpakt Schule rund 650 Millionen Euro zur Verfügung....

Symbolfoto - für jede Bewerbung wird ein Baum gepflanzt

Mittelstandspreis für soziale Verantwortung
Leistung, Engagement und Anerkennung

Baden-Württemberg. In 15 Jahren Lea (Leistung, Engagement und Anerkennung)-Mittelstandspreis in Baden-Württemberg für soziale Verantwortung wurden knapp 3.000 Projekte, 52 Preisträger und 168 beispielhafte Unternehmen ausgezeichnet. Mit ihrem Engagement haben diese Unternehmen wohnungslose Menschen unterstützt, sich für die Gesundheit von benachteiligten Kindern oder für den Schutz von Klima und Umwelt eingesetzt. Der Lea-Mittelstandspreis wird bereits zum 15. Mal vom Ministerium für...

Der Vorstand der Bürgerstiftung mit Elmar Kistner, Dorothee Eckes und Gilbert Bürk bedankte sich persönlich bei Ulrich Löffler (2.v.l.) für die jüngste Großspende von 10.000 Euro.

Großspende über 10.000 Euro überrascht die Bürgerstiftung
Hilfe zur Hilfe

Bruchsal (art) Ulrich Löffler, Geschäftsführer des Mineralölunternehmens Rossnagel übergab mit einem symbolischen Scheck jüngst an die Bürgerstiftung eine Großspende über 10.000 Euro. "Diese Stiftung setzt sich äußerst effizient dafür ein, Kindern und Jugendlichen aus bedürftigen Familien in Bruchsal eine Perspektive für ihr Leben zu geben", sagt Löffler. "Diese Hilfe zur Selbsthilfe wollen wir gerne unterstützen." Bei vielen jungen Menschen sei es enorm wichtig, dass sie zusätzliche...

Der Ausbau der E-Ladeinfrastruktur soll flächendeckend vorangetrieben werden.

Baden Württemberg treibt Ausbau weiter voran
Gute E-Ladeinfrastruktur

Baden-Württemberg. Gemessen an der Größe liegt Baden-Württemberg unter den Flächenbundesländern bei der Anzahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte an der Spitze, so der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit rund 6200 registrierten Ladepunkten existieren in Baden-Württemberg die zweitmeisten öffentlich zugänglichen Ladepunkte. Das entspricht einem Zuwachs um 51 Prozent innerhalb eines Jahres. Verkehrsminister Winfried Hermann: „Baden-Württemberg steht bei der Ladeinfrastruktur...

Beiträge zu Wirtschaft & Handel aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.