Gewerkschaft

Beiträge zum Thema Gewerkschaft

Wirtschaft & Handel
Servicekraft händeringend gesucht: Viele Hotels und Gaststätten finden aktuell kein Personal – weil während der Lockdowns ein großer Teil der Beschäftigten die Branche verlassen hat. Die "Gewerkschaft NGG" fordert, die Arbeit im Gastgewerbe attraktiver zu machen.

Jeder Fünfte hat Branche im Corona-Jahr verlassen
Karlsruher Gastgewerbe im Blick

Karlsruhe. Supermarktkasse statt Biertheke: Im Zuge der Corona-Pandemie verzeichnen die Karlsruher Hotels und Gaststätten eine dramatische Abwanderung von Fachkräften. Innerhalb des vergangenen Jahres haben in der Stadt rund 1.700 Köche, Servicekräfte und Hotelangestellte dem Gastgewerbe den Rücken gekehrt – das ist jeder fünfte Beschäftigte der Branche, wie die "Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten" (NGG) unter Berufung auf jüngste Zahlen der Arbeitsagentur mitteilt. Angesichts weiterer...

Lokales
Schöner Beruf, aber schlecht bezahlt: Beschäftigte in der Floristik arbeiten meist zu Niedriglöhnen, kritisiert die IG BAU – und ruft die Arbeitgeber zu Tarifverhandlungen auf.  Foto: IG

Gewerkschaft kritisiert Niedriglöhne in der Floristik
Nicht „durch die Blume“

Pirmasens. Gartenmärkte und Blumengeschäfte erleben in der Pandemie einen Ansturm – doch wer Sträuße bindet und Pflanzen pflegt, arbeitet in der Horebstadt meist zu Niedriglöhnen. „In der Floristik liegt der Stundenlohn für gelernte Kräfte gerade einmal bei 11,27 Euro pro Stunde. Von solchen Einkommen lässt sich kaum leben“, kritisiert Marina Rimkus, Bezirksvorsitzende der IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Süd-West-Pfalz. Die Gewerkschafterin fordert für die Beschäftigten deutlich mehr Geld. In...

Wirtschaft & Handel

CGM ERZIELT BEI TARIFVERHANDLUNGEN EIN GUTES ERGEBNIS FÜR DIE BESCHÄFTIGTEN
2% + Coronaprämie im Metallhandwerk

Die CGM ( Christliche Gewerkschaft Metall ) und der Fachverband Metall Rheinland/Pfalz haben sich am 26.04.2021, in der Kreishandwerkerschaft in Kaiserslautern, zu neuen Tarifverhandlungen für die Metallhandwerker getroffen. Nach langen und zähen Verhandlungen, und mehreren Unterbrechungen der Sitzung, konnte durch die Verhandlungskommisionen ein neuer Tarifvertrag für die Arbeitnehmer des Metallhandwerks abgeschlossen werden. Das ausgehandelte Ergebnis berücksichtigt unter anderem die...

Wirtschaft & Handel
Dachdecker haben Anspruch auf einen höheren Mindestlohn.  Foto: IG BAU

Mehr Geld für gelernte Kräfte
Neue tarifliche Untergrenze für Dachdecker

Pirmasens. Mehr Geld im Handwerk: Für die Dachdecker der Horebstadt gilt eine neue tarifliche Lohnuntergrenze. Gelernte Kräfte haben seit 1. Januar Anspruch auf einen Mindestverdienst von 14,10 Euro pro Stunde, das sind 3,7 Prozent mehr als bisher, so die IG BAU Süd-West-Pfalz und ruft Beschäftigte in der Region zum Lohn-Check auf. „Auf der aktuellen Gehaltsabrechnung muss das Plus auftauchen. Wer leer ausgeht, sollte sich an die Gewerkschaft wenden“, so Bezirksvorsitzende Marina Rimkus. Die IG...

Ratgeber

Studium generale online der DHBW Karlsruhe
Codes in Arbeitszeugnissen

Dienstag 26. Januar, 16:30 Uhr, online. Nach Beendigung eines Arbeitsverhältnisses oder aber auch bei Veränderung im Job ist die Ausstellung eines Arbeitszeugnisses üblich. Doch haben Arbeitnehmer*innen ein Anrecht darauf? Welche Form muss ein solches Zeugnis haben? Und was hat es mit geheimen Codes auf sich? Darf ein Arbeitszeugnis versteckte Hinweise enthalten? Diese Fragen sollen im Vortrag geklärt werden. Dabei wird dargelegt wie die rechtlichen Gegebenheiten sind, wer das Zeugnis schreiben...

Lokales
Symbolfoto

Streik in Haßlocher Kitas
Eltern sollen Alternativen organisieren

Streik kann Betreuungsangebot in den kommunalen Kitas beeinträchtigen Haßloch. Für Dienstag, den 20. Oktober 2020, hat die Gewerkschaft ver.di alle Tarifbeschäftigten, Auszubildenden und Praktikant*innen aller Betriebe und Verwaltungen in den Tarifbereichen TVöD Gemeinden im ver.di-Bezirk Pfalz erneut zum ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Zuletzt kam es im Gebiet der Pfalz am 14. Oktober 2020 zu Streiks. Durch den erneuten Streikaufruf kann es zu erheblichen Einschränkungen bei der...

Lokales

Kommunale Dienste sind betroffen
Warnstreiks morgen auch in der Region

Region. Bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst ist es auch bei der zweiten Gesprächsrunde zu keiner Einigung gekommen. Deshalb hat die "Gewerkschaft ver.di" zu bundesweiten Warnstreiks aufgerufen. Davon betroffen ist auch der öffentliche Nahverkehr in der Region. In Karlsruhe, Baden-Baden und Heilbronn kommt es am Freitag, 25. September, ab 10 Uhr zu Arbeitsniederlegungen. In der Fächerstadt werden die Beschäftigten der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK), in...

Lokales
Wichtiger denn je: Ohne die Reinigungskräfte als Hygiene-Experten sei die Bewältigung der Corona-Krise kaum denkbar, so die Gewerkschaft IG BAU.  Foto: ps

Gewerkschaft fordert mehr Geld für Reinigungskräfte
„Sauberkeit rettet Leben“

Pirmasens. Hygiene-Garanten in der Pandemie: Die rund 230 Reinigungskräfte in der Horebstadt sollen mehr Geld bekommen. Das fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Durch Corona werde deutlich, wie sehr es auf die oft unsichtbare Arbeit von Gebäudereinigerinnen ankomme. „Ohne ihren Einsatz in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Supermärkten würde die Gesellschaft kaum so glimpflich durch die Krise kommen. Letztlich rettet Sauberkeit Leben“, so Marina Rimkus,...

Lokales
Streit bei Amazon Frankenthal: Die Helfer fanden Kreative Lösungen zur Überbringung der Informationen
4 Bilder

Amazon-Standort Frankenthal
Sonntagsarbeit und dubiose Kündigung

Frankenthal. Mitglieder der Gewerkschaft ver.di verteilten am Donnerstag, 25. Juni, zum Schichtwechsel Informationen, weil Amazon Sonntagsarbeit einführen möchte. Die notwendigen Hygienemaßnahmen wurden dabei auf kreative Weise berücksichtigt: Die Amazon-Beschäftigten konnten sich einen Flyer von der Wäscheleine nehmen oder bekamen ihn mit Hilfe eines Greifarms angereicht. Peter Fritz, Versandmitarbeiter am Standort Frankenthal, war - wie schon mehrfach zuvor - fleißig dabei, die wichtigen...

Wirtschaft & Handel
Symbolbild

Gewerkschaft fordert mehr Geld für Bauarbeiter
Alle sollen vom Branchenboom profitieren

Germersheim. Volle Auftragsbücher, Rekordumsätze, langes Warten auf Handwerker – die Baubranche boomt: Davon sollen jetzt auch die Bauarbeiter  profitieren. Für sie fordert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) in der anstehenden Tarifrunde ein Lohn-Plus von 6,8 Prozent – mindestens aber 230 Euro mehr im Monat. Für Azubis soll es 100 Euro mehr pro Monat geben. Außerdem verlangt die IG BAU, dass lange Fahrzeiten zur Baustelle bezahlt werden. Die Verhandlungen zwischen Gewerkschaft und Arbeitgebern...

Wirtschaft & Handel
Die Uhr läuft: Befristete Jobs sind gerade unter Berufsstartern verbreitet. Das soll sich ändern, fordert die IG BAU. Die Gewerkschaft ruft die Bundesregierung auf, Zeitverträge gesetzlich zurückzudrängen.

63.000 Beschäftigte im Raum Unterer Neckar haben "Job auf Zeit"
IG Bau fordert: Befristete Jobs in Mannheim eindämmen

Mannheim. Ihr Job hat ein Verfallsdatum – und das oft ohne jeden Grund: Trotz guter Lage am Arbeitsmarkt haben in Mannheim noch immer zu viele Menschen nur einen befristetenJob. Das kritisiert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Die Gewerkschaft verweist dabei auf aktuelle Zahlen aus dem Mikrozensus. Danach haben derzeit rund 63.000 Beschäftigte im Raum Unterer Neckar einen befristeten Arbeitsvertrag. Das sind 10,9 Prozent aller Arbeitnehmer in der Region. „Es kann nicht sein, dass Unternehmer...

Wirtschaft & Handel
Abschlussfoto aller geehrten Prüfer gemeinsam mit IHK-Präsident Wolfgang Grenke (2. Reihe, Mitte), IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Guido Glania (1. Reihe, 1.v.l.) sowie Alfons Moritz, stellv. IHK-Hauptgeschäftsführer (2. Reihe, Mitte).

Nebenius-Medaillen für langjährige Prüfertätigkeit verliehen
IHK Karlsruhe ehrt langjährige Prüfer

Karlsruhe. Ohne das ehrenamtliche Wirken von IHK-Prüfer wäre insbesondere die berufliche Bildung in Deutschland schlichtweg nicht durchführbar. Alleine für die IHK Karlsruhe sind mehr als 2.600 Prüferinnen und Prüfer aktiv. Rund 300 von Ihnen wurden nun während einer Feierstunde in Bühl für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement für die IHK Karlsruhe mit den Nebenius-Medaillen in Bronze und Silber für zehn- und 20jährige Prüfertätigkeit sowie mit den Ehrenpreisen für 30 Jahre...

Lokales
Der Mindestlohn steigt ab Januar um 35 Cent auf jetzt 9,19 Euro pro Stunde

Neuer Mindestlohn bringt 519.000 Euro Extra-Kaufkraft pro Jahr
2.140 Menschen in der Stadt profitieren

NGG-Region Pfalz. Der Mindestlohn steigt ab Januar um 35 Cent auf jetzt 9,19 Euro pro Stunde – und mit ihm der Verdienst von 2.140 Menschen in Kaiserslautern. So viele Beschäftigte arbeiten hier derzeit zum gesetzlichen Lohn-Minimum. Auch die Wirtschaft in der Stadt profitiert: Die Kaufkraft wächst durch das Mindestlohn-Plus in diesem Jahr um rund 519.000 Euro. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit und beruft sich auf eine aktuelle Analyse des Pestel-Instituts aus...

Lokales

Goldene Ehrennadel für fünfzigjährige aktive Gewerkschaftsarbeit
Walter Sippel

Meckenheim. Walter Sippel aus Meckenheim wurde für seine fünfzigjährige aktive Gewerkschaftsarbeit mit der Goldenen Ehrennadel der Eisenbahner Verkehrsgewerkschaft ausgezeichnet, die Laudatio hielt der Vorsitzende /Geschäftsführer der Rhein-Neckar Gesellschaft der Eisenbahner Verkehrsgewerkschaft, Heiner Reichert, anwesend war auch die SPD Bundestagsabgeordnete Doris Barnett. Walter Sippel trat 1968 in die Gewerkschaft der Eisenbahner Deutschland ein. Mit sechzehn Jahren wurde Sippel bereits...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.