Barock

Beiträge zum Thema Barock

Lokales

Der Bruchsaler Denkmalschutzverein bruchsalia übergab an die Bürgerstiftung Bruchsal 325 Unterschriften für den Erhalt des barocken Ensembles in der Huttenstraße
Unterschriftenübergabe an der Baustelle Huttenstraße 15 - Appell für eine barocke Huttenstraße in der Barockstadt Bruchsal

Wie der Verein zur Erhaltung historischer Bauwerke in Bruchsal e.V. - bruchsalia – in einer Pressemeldung berichtet, wurden am Freitag, den 24. Januar 2020, dem Vorsitzenden der Bürgerstiftung Bruchsal, Herrn Gilbert Bürk, 325 Unterschriften aus einer Unterschriftenaktion des Vereins übergeben. Der Vorsitzende des Vereins bruchsalia, Dr. Jochen Wolf, betonte bei der Übergabe, dass es dem Verein und den Unterstützern der Unterschriftenaktion ausschließlich darum gehe, dass die Neubauplanung...

Lokales

Offener Brief von bruchsalia e.V. an die Bürgerstiftung Bruchsal
bruchsalia möchte Unterschriftenliste der Bürgerstiftung Bruchsal überreichen

In einem Offenen Brief wendet sich der Vorsitzende des Vereins zur Erhaltung historischer Bauwerke in Bruchsal e.V., - Bruchsalia -, Dr. Jochen Wolf, direkt an die Bürgerstiftung Bruchsal mit der Bitte um einen Termin zur Überreichung einer Liste mit zahlreichen Unterschriften engagierter Bruchsaler Bürgerinnen und Bürger, die sich mit ihrer Unterschrift aktiv für die Berücksichtigung der historischen, barocken Belange unserer Barockstadt beim Neubau des Hauses Huttenstraße 15 einsetzen. Der...

Lokales
Ein mehr als vollbesetzter Saal anlässlich der Bruchsalia-Informationsveranstaltung mit dem Vortrag von Florian Jung im Pfarrzentrum St. Paul am 9. Januar. Foto: privat
4 Bilder

Appell an die Bürgerstiftung Bruchsal: Fügt den Neubau in das Gesamtensemble der barocken Huttenstraße ein - Bewahrt die historische Huttenstraße als barockes Kleinod von Bruchsal
„Eine moderne Fassade, die in ein altes Ensemble hineingezwängt wird, wird schneller alt als ihre historische Umgebung“

© bruchsalia, Verein zur Erhaltung Historischer Bauwerke in Bruchsal e.V. Für die Architekturgeschichte Bruchsals stellt der barocke Teil der Huttenstraße gleich zweimal eine große Besonderheit dar: Erstens wurden um 1750 nur hier die strengen Bauvorschriften der Fürstbischöfe Schönborn und Hutten perfekt umgesetzt. Die beiden Herrscher hatten das Ziel, aus Bruchsal eine barocke Modellstadt zu machen. Zweitens ist dieser Straßenzug der einzige Bruchsals, der bereits bald nach dem...

Lokales
Die Huttenstraße ist zur Zeit gesperrt, weil eine Baulücke geschlossen wird. An dem Neubau auf dem nicht denkmalgeschützten Gelände scheiden sich die Geister.

Diskussionsveranstaltung am Donnerstag, 9. Januar, in St. Paul
Die barocke Huttenstraße

Bruchsal. Der geplante Neubau der Bruchsaler Bürgerstiftung in der Huttenstraße sorgt derzeit für Diskussionen in der Stadt: Wird das neue Gebäude den nach dem Krieg weitgehend einheitlich wieder aufgebauten barocken Straßenzug zerstören? Florian Jung, Mitglied der Kommission für Stadtgeschichte, spricht auf Einladung von Bruchsalia, einem Verein zur Erhaltung Historischer Bauwerke in Bruchsal, am Donnerstag, 9. Januar, um 19.30 Uhr über „Die barocke Huttenstraße - Zerstörung und...

Lokales

Die barocke Huttenstraße - Zerstörung und Wiederaufbau

Am Donnerstag, den 9. Januar 2020, beginnend um 19.30 Uhr, wird Florian Jung im Pfarrsaal St. Paul in der Durlacher Straße 105 auf Einladung des Vereins zur Erhaltung historischer Bauwerke in Bruchsal e.V., BRUCHSALIA, einen Vortrag halten mit dem Thema "Die barocke Huttenstraße - Zerstörung und Wiederaufbau". Florian Jung, examinierter Historiker, Lehrer am Justus-Knecht-Gymnasium und Mitglied der Kommission für Stadtgeschichte, ist ein Enkel des einst bekannten Bruchsaler...

Lokales
Pfarrer Benedikt Ritzler (rechts) und die Mitglieder des Fördervereins nehmen den Scheck von Carmen Theilmann, Regionaldirektorin Lotto BW, (Mitte) und Eckart Rosenberger von der Denkmalstiftung Baden-Württemberg (2.v.r.)  entgegen
6 Bilder

60.000 Euro Zuschüsse aus Lotterieerträgen
Schön aber in die Jahre gekommen: Die Bruchsaler Barockkirche St. Peter wird saniert

Bruchsal. 1736 beauftragte Bischof Schönborn den bekannten Baumeister Balthasar Neumann mit der Planung einer barocken Kirche in Bruchsal, 1746 wurde der erste Gottesdienst in St. Peter gefeiert, die Weihe erfolgte 1749. Weil sie etwas außerhalb vom Stadtkern steht, blieb die opulent geschmückte Barockkirche von den Bombenangriffen des Zweiten Weltkriegs weitgehend verschont. Heute ist St. Peter in die Jahre gekommen, muss dringend restauriert werden. Wände, Decken, Fußböden, Heizung und...

Ausgehen & Genießen
Die zwei Sonderführungen zeigen außergewöhnliche Einblicke in das Schlossleben.

Zwei schmackhafte Führungen im Bruchsaler Schloss
Allerhand Naschereien

Bruchsal. „Allerhand Naschereien“ stehen am Mittwoch, 21. August, 15 Uhr in Schloss Bruchsal auf dem Programm: „Kammerzofe Minna“ erzählt bei diesem Rundgang für Kinder und Familien von ihren alltäglichen Pflichten, aber auch von der Schwäche ihrer Herrin, der Markgräfin, für Süßigkeiten. Allerhand NaschereienVor 200 Jahren lebte im Bruchsaler Schloss die Markgräfin Amalie von Baden und die vornehme Schlossbewohnerin liebte alles Süße. „Kammerzofe Mina“ erzählt bei diesem Rundgang für Kinder...

Ausgehen & Genießen
Beim Rundgang durch das Schloss Bruchsal erfahren Interessierte Spannendes zu Krankheiten und Medizin des Barock.

Führung zur Geschichte der Medizin im Schloss Bruchsal
Schmerzhafte Geschichten

Bruchsal. Auch hohe Herren litten: Das erfährt man bei der Sonderführung „Auf Messers Schneide“ am Sonntag in Schloss Bruchsal. Die Kunst der Ärzte des 18. Jahrhunderts und Krankheiten und Medizin in der Zeit des Barock sind die Themen des Rundgangs am 7. Juli. Krankheiten plagten die Menschen im Barock – mehr als heute. Lange vor der Entdeckung der Zusammenhänge zwischen Infektionen und Hygiene und vor der Entwicklung der Betäubung waren Krankheiten weit verbreitet und ihre Heilung oft so...

Ausgehen & Genießen
Wie wurde dereinst im Bruchsaler Schloss getafelt? Dieser Frage geht eine besondere Führung am Sonntag nach.  Foto: Achim Mende/SSG

Eine Kostprobe vom Gebäck mit barocker Tradition
Barocke Tafelfreuden

Bruchsal. Wie im Barock getafelt wurde, erfahren die Gäste am Sonntag, 7. April, bei einem Rundgang in der Beletage von Schloss Bruchsal. Und auch die Frage, wie der Fürstbischof von Speyer als Kirchenmann mit der Fastenzeit umging, wird beantwortet. Zum krönenden Abschluss gibt’s als Kostprobe ein Gebäck mit barocker Tradition. Für die Führung ist eine telefonische Anmeldung unter 06221 658 88 15 erforderlich.Ein kulinarisches Kaleidoskop Landwirtschaft, Weinbau, Jagd und Fischfang – das...

Ausgehen & Genießen
2 Bilder

Ausstellung im Schloss Bruchsal zeigt historische Kunst des "Serviettenbrechens"
"Gefaltete Schönheiten" in der Beletage

Bruchsal. Vom 14. November bis zum 3. Februar eröffnet Schloss Bruchsal den Blick auf ein verblüffendes historisches Phänomen der Tafelkultur. Unter dem Titel „Gefaltete Schönheit – Die Kunst des Serviettenbrechens“ zeigt der Faltkünstler Joan Sallas feingliedrige Werke, vom grazilen Tischschmuck bis zur raumgreifenden Skulptur. Seine Arbeiten beruhen auf historischen Vorlagen des 16. und 17. Jahrhunderts – und sie sind aus Serviettenstoff geschaffen. Die Staatlichen Schlösser und Gärten...

Ausgehen & Genießen
Wie das Salz im Barock zur Weiterentwicklung eines Fürstentums führte, erfährt man bei einer besonderen Führung in Schloss Bruchsal am Samstag, 20. Oktober. Fürstbischof von Hutten gründete in Bruchsal eine Saline - davon finden sich auch Spuren im Schloss, auf diesem Deckengemälde zum Beispiel.

"Von Tisch und Tafel" in Schloss Bruchsal
Zwei Führungen zum Themenjahr

Bruchsal. Wie das Salz im Barock zur Weiterentwicklung eines Fürstentums führte, erfährt man bei einer besonderen Führung in Schloss Bruchsal am Samstag, 20. Oktober. Am Sonntag, 21. Oktober, begleitet Bernhard de Bortoli die Besucher vom Schloss der Fürstbischöfe aus ins „Land der 1000 Hügel“, in die Kraichgau-Landschaft. Wieder zurück im Schloss erwartet die Teilnehmer eine Verkostung heimatlicher Edelbrände und Schokoladenkreationen. Für beide Termine im Rahmen des Themenjahres der...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.