Alles zum Thema Ausstellung

Beiträge zum Thema Ausstellung

Ausgehen & Genießen

Terra-Sigillata-Museum präsentiert Leihgabe
Römisches Feldgeschütz zu besichtigen

Rheinzabern. Das römische Geschütz vom Typ „Cremona“, hat Dipl. Physiker Walter Niedermeyr, Jockgrim, mit Unterstützung von Prof. Schäfer, Uni Trier, nachbauen lassen und dem Museumsverein Rheinzabern als Leihgabe zur Verfügung gestellt. Damit soll einem interessierten Personenkreis ein anschauliches Objekt aus der Römerzeit gezeigt werden. Der Leihgeber des römischen Feldgeschützes, Walter Niedermeyr, steht am Sonntag, 7. Juli, ab 14 Uhr, im Terra-Sigillata-Museum für Fragen zur Funktion...

Lokales
6 Bilder

Alte Fuhrmannshallen als neue Ausstellungsräume:
In Kirrlach wird der Weg zum Glück gezeigt

Waghäusel-Kirrlach. Werden die ehemaligen Kirrlacher Fuhrmannshallen jetzt zu einem Kunsttempel, der für besondere Kunstausstellungen offensteht? Zum zweiten Mal – nach der erfolgreichen Premiere „Kunsttour durch Waghäusel“ – gab es dort bislang unveröffentlichte Exponate zu bewundern. Die Idee, hier eine Auswahl von Werken ihrer allzu früh verstorbenen Künstlerkollegin Silvana Schwanzer zu präsentieren, hatten die zwei Vertreter der neuformierten „Waghäuseler Kunststrategen“, Thomas...

Ausgehen & Genießen
Ein Bild aus der Ausstellung

Abschluss der 15. Pfälzischen Malwoche in Germersheim
Die Pfalz in den Augen der Künstler

Germersheim. Die 15. Pfälzische Malwoche unter der Leitung von Michael Müller-Ahlheim führt in diesem Jahr insgesamt 16  Maler nach Speyer und Germersheim. Auf Einladung des Tourismus-, Kultur- und Besucherzentrums Weißenburger Tor findet der Abschluss der diesjährigen Pfälzischen Malwoche im Ausstellungsraum des Weißenburger Tors, Paradeplatz 10, statt. Die drei-tägige Kunst-Ausstellung „Die Pfalz - malerisch“ beginnt am Dienstag, 2. Juli 2019 um 10 Uhr und endet mit einer Finissage am...

Ausgehen & Genießen
Ausstellung zur Rheinschifffahrt
27 Bilder

Begegnungsfest in Leimersheim
Ein Wochenende für die grenzenlose Freundschaft

Leimersheim. In Leimersheim wird noch bis 24. Juni ein Dorffest unter dem Motto: „Deutsch-Französisches Begegnungsfest“ gefeiert - Partner ist dabei die elsässische Gemeinde Seltz. Auf dem Festgelände am Fischmal gibt es rund um die Sport- und Freizeithalle verschiedene kulinarische Angebote, Informationen zur Freizeitgestaltung rund um Leimersheim und Seltz, Kinderprogramm und eine Bühne, auf der Bands aus der Region ihr musikalisches Können zum Besten geben. In der Halle findet parallel eine...

Lokales

30. Juni: Taglöhnerfest beim Taglöhner
Hinweise auf ehemalige Kirrlacher Burg

Waghäusel-Kirrlach. Das große Fest für die Kirrlacher Bevölkerung beim Taglöhnerhaus heißt Taglöhnerfest und es wird am Sonntag, 30. Juni, auf dem Gelände um das Fachwerkhaus an der Heidelberger Straße gefeiert: im Grünen unter Schatten spendenden Bäumen. Der Beginn ist um 11.30 Uhr mit einem Mittagessen. Später gibt es Kaffee, Kuchen und Vesper. Veranstalter ist der Heimatverein Kirrlach. Bis 1985 stand das Fachwerkhäuschen in der Schlossstraße, dann baute es der Heimatverein mit neuen...

Ausgehen & Genießen
Küfermeister Rudolf Böser, Kunde und Geselle Oskar Reiser

Heimatverein Ubstadt-Weiher zeigt "Handel und Handwerk im Wandel der Zeit"
Küfertradition mit musikalischer Weinprobe und Ausstellung

Ubstadt-Weiher. Mit dem Küferhandwerk führt der Heimatverein Ubstadt-Weiher seine Reihe „Handel und Handwerk im Wandel der Zeit in Ubstadt-Weiher“ am Freitag, 21. Juni, um 19 Uhr, im Fachwerkhaus in Zeutern, fort. Bruno Böser aus Weiher und Oskar Reiser aus Zeutern werden im Hof des Fachwerkhauses zunächst ein Fass aufbauen, ehe dann Küfermeister Bruno Böser über den früheren Alltag des Küferhandwerks und einer Mostkelterei berichten wird. Der Vorsitzende der Winzergenossenschaft Zeutern,...

Ausgehen & Genießen
Julia Kratz vom Stadtarchiv führt durch die Ausstellung
3 Bilder

Ausstellung zeigt historische Impressionen aus dem Speyerer Stadtarchiv
„Gryne“ Nostalgie im Glaspavillon

Speyer. Das "Gryne Band" zieht sich durch Speyer und macht auch vor dem Rathaus nicht halt: Dort gibt es im „Glaspavillon“ (am Rathausrückgebäude) parallel zu den Veranstaltungen in der Stadt eine kleine aber feine historische Ausstellung zu sehen. Auf acht Stellwänden präsentiert das Stadtarchiv unter dem Titel „Es grynt so grün, wenn Speyers Blüten blühen“ hier die historische Seite der „Grynen Stadt“.  Blumenmädchen und GärtnereienAnsichtskarten aus der Zeit um 1900 stellen...

Ausgehen & Genießen

Jahresausstellung der Künstlergruppe St. Leon-Rot
Malerei in der Eremitage

Waghäusel. Am Sonntag, 16. Juni, findet von 10 bis 18 Uhr (Vernissage 14 Uhr) in der Eremitage Waghäusel die Jahresausstellung der Künstlergruppe St.Leon-Rot statt. Acht  Künstler bieten einen Überblick über ihr künstlerisches Schaffen: Margot Huber Marianne Sohns Irmgard Klamp Ruth Wagner Elvira Müller Heike Wendelberger Gabi Prax Markus Wörner Sie zeigen ein vielfältiges Spektrum zeitgenössischer Kunst von Realismus bis zum Abstrakten. Auch wird es einen...

Lokales

Ausstellung in Kirrlach:
„Der Weg zum Glück“

„Der Weg zum Glück“ heißt die Ausstellung vom 21. Juni bis 26. Juli in den großen „Fuhrmannshallen“ in Kirrlach in der Gartenstraße 4. Mit der Präsentation von rund 25 markanten Werken gedenken die beiden Gründungsmitglieder und Aktivisten der „Kunststrategen Waghäusel“, Thomas Schuhmacher und Thomas Lambert, mit ihrem Team der 2018 verstorbenen Künstlerin Silvana Schwanzer. Auf der Einladung wird sie mit dem Satz zitiert: „Ich will den Menschen zeigen, dass die sanfte Liebe stärker ist als...

Lokales
3 Bilder

„Kunststrategen“ Waghäusel präsentierten sich im „Fremdenbau“ der Eremitage
„Aus dem Dornröschenschlaf erweckt“

Ein historisches Gebäude sei sozusagen aus dem Dornröschenschlaf erweckt worden, formulierte Künstler Jens Grundschock. In einem der drei Kavaliershäuser auf dem Gelände der Eremitage Waghäusel stellte sich die Künstlervereinigung “Kunststrategen – Wagnis Kunst in Waghäusel“ vor. Insgesamt 21 Akteure präsentierten bei einer umfassenden Kunstausstellung ihre Arbeiten. Zahlreiche Besucher des fünftägigen Festivals schauten vorbei und bewunderten die besonderen Sehenswürdigkeiten. Viel Lob...

Lokales
Die Ausstellung „Wasserforscher im Klassenzimmer“ begeisterte auch Christiane Naas (rechts), Rektorin an der Waghäuseler Gemeinschaftsschule.

Fühl-Dich-Wochen in Waghäusel
Wasserforscher im Klassenzimmer

Waghäusel. Für Sonja Weber-Graf war es ein kleines Jubiläum. „Heute eröffne ich in Waghäusel zum zehnten Mal eine Ausstellung“, sagte die Schulsozialarbeiterin an der Gemeinschaftsschule der Großen Kreisstadt. Im Rahmen der diesjährigen Fühl-Dich-Woche, die sich vom 13. Mai bis zum 24. Mai erstmals über zehn Tage erstreckt, wurde in einem Raum der Wiesentaler Bolandenschule die Ausstellung „Wasserforscher im Klassenzimmer“ eröffnet. Dort wird Wolfgang Böttcher vom Dettenheimer Atelier...

Lokales

In Dudenhofen vertreten:
Kunststrategin Nicole Ellmauer stellt aus

Waghäusel/Dudenhofen. Die aus der Stadt Waghäusel stammende Künstlerin Nicole Ellmauer, Mitglied der neuen „Kunststrategen“ Waghäusel (auf dem Bild links), stellt einige ihrer imposantesten Gemälde aus. Vom Freitag 29. bis 31. März lädt die linksrheinische Gemeinde Dudenhofen zu ihren 17. Kreativtagen ein. 15 Amateurkünstler und Kunsthandwerker präsentieren ihre Werke in der Festhalle. Zur Vernissage am Freitag, 29. März, um 19 Uhr werden Bürgermeister Peter Eberhard und Organisator...

Lokales

Erstmalig am 24. März in ganz Waghäusel:
Große Kunsttour mit neun Stationen und 17 Künstlern

Waghäusel. So etwas gab es noch nie in der Stadt Waghäusel: eine fantastische „Kunst-Tour“ durch alle drei Stadtteile, an neun Orten mit insgesamt 17 Künstlern der neugegründeten „Kunststrategen Waghäusel“, die ihre schönsten Werke präsentieren. In Wiesental stehen das Atelier Jens Grundschock (Ringstraße 55), das Atelier der Kleinen Kunstschule (Bolandenstraße 12), das Museum im alten Rathaus und der alte Bürgersaal (Kirchstraße 6) offen. In Kirrlach werden die Kunstwerke in den...

Lokales
5 Bilder

Vereinigung der Kunststrategen gegründet
Zum Auftakt stellen Thomas Lambert und Fritz Kästel ihre schönsten Werke aus

Waghäusel. Es geht los, zahlreiche Aktivitäten sind bereits geplant. Gleich nach ihrer Gründung hat sich die neue Vereinigung der „Kunststrategen Waghäusel“ viel vorgenommen, ein abwechslungsreiches Programm erstellt, einen vollen Terminkalender erarbeitet. Nach der feierlichen Konstituierung hat die Stadt Waghäusel einen Zusammenschluss vor allem hier wohnender und arbeitender Künstler. Das Vorstandsteam besteht aus Jens Grundschock, Thomas Schuhmacher und Ingrid Hermes. Zu den Wegbereitern...

Lokales

Mit Thomas Lambert und Fritz Kästel
Kunst trifft Zahn

Waghäusel-Kirrlach. Zu einer besonderen Kunstkonstellation kommt es ab Freitag, 15. Februar: „Kunst trifft Zahn“ heißt es, wenn in der großen Zahnarztpraxis Stephan Eder (Kirrlach, Waghäuseler Straße 68) zwei bekannte Künstler der neuen „Kunststrategen Waghäusel“, nämlich Thomas Lambert und Fritz Kästel, eine Auswahl ihrer Werke präsentieren. „Einzigartige Bilder und Objektkunst“, so lautet das Thema der Ausstellung. Bis zum 12. April sind die Unikate zu sehen. Das Bild zeigt die gutbesuchte...

Lokales

Grundschock-Kunst bei den Grünen
"Aufblicke, Durchblicke, Farbbesetzungen - alternative Sichtweisen und Perspektiven “

Waghäusel/Schwetzingen. Auch Parteien und Politiker interessieren sich für Kunst und schaffen Möglichkeit, sich näher damit zu befassen und den eigenen Kunsthorizont zu erweitern. Vor diesem Hintergrund kommt der Waghäuseler Künstler Jens Grundschock in den Genuss, eine Ausstellung seiner Werke unter dem Titel „Aufblicke, Durchblicke, Farbbesetzungen - alternative Sichtweisen und Perspektiven in einer immer komplexeren Welt“ in nicht alltäglicher Form zu bieten: nicht in einer Kunsthalle,...

Lokales
2 Bilder

Inspirationen und Installationen
Jens Grundschock präsentiert seine Werke bei dreitägiger Kunstausstellung

Waghäusel-Wiesental. „Die Zukunft hat viele Namen: Für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Mutigen die Chance“, meinte einmal der französische Schriftsteller und Publizist Victor Hugo. Für den exponierten Waghäuseler Künstler Jens Grundschock ist der Blick auf und in die Zukunft eine Chance, eine künstlerische Herausforderung, der er sich immer wieder erfolgreich stellt. „Zukunft Heimat Zukunft: Skulpturen, Interventionen, Malerei“, so lautete seine...

Ausgehen & Genießen
Landtagsabgeordneter Ulli Hockenberger und Michael Hörrmann, Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, posen als Michelangelos Adam
3 Bilder

#pARTicipate ist Kunst zum Mitmachen
Posen, teilen, liken - neue, interaktive Ausstellung im Bruchsaler Schloss

Bruchsal. "#participate - mach Dich zum Kunstwerk" heißt die neue Ausstellung im Bruchsaler Schloss. Bis 28. April lädt dieses außergewöhnliche Projekt zu einem Kunstgenuss der ganz neuen Art ein. Reproduktionen aus 500 Jahren Kunstgeschichte - von Da Vinci bis Banksy - laden nicht nur zum Schauen, sondern auch zum Mitmachen ein. Kunst zum Mitmachen#participate - bedeutet "teilhaben" - und genau das sollen die Besucher dieser Ausstellung. Das Smartphone, das Tablet oder die Kamera dabei...

Ausgehen & Genießen
2 Bilder

Ausstellung im Schloss Bruchsal zeigt historische Kunst des "Serviettenbrechens"
"Gefaltete Schönheiten" in der Beletage

Bruchsal. Vom 14. November bis zum 3. Februar eröffnet Schloss Bruchsal den Blick auf ein verblüffendes historisches Phänomen der Tafelkultur. Unter dem Titel „Gefaltete Schönheit – Die Kunst des Serviettenbrechens“ zeigt der Faltkünstler Joan Sallas feingliedrige Werke, vom grazilen Tischschmuck bis zur raumgreifenden Skulptur. Seine Arbeiten beruhen auf historischen Vorlagen des 16. und 17. Jahrhunderts – und sie sind aus Serviettenstoff geschaffen. Die Staatlichen Schlösser und Gärten...

Ausgehen & Genießen

Werke von Ottmar Hiller ausgestellt
"Maskerade" in der Eremitage

Waghäusel. „Maskerade“ ist der Titel einer Ausstellung mit Werken von Pater Ottmar Hiller, die am Freitag, 2. November, um 19 Uhr mit einer Vernissage im Küchenbau der Waghäuseler Eremitage eröffnet wird. Für das musikalische Rahmenprogramm mit Gesang und Gitarre sorgt Dr.Rolf Durchardt. Außerdem hat die Weinstein-Galerie als Veranstalter einen Überraschungsgast angekündigt. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist für die Vernissage eine vorherige Anmeldung per E-Mail unter...

Lokales
Die drei Radstrecken der Mountainbike-Tour des RV 1898 Kirrlach führen an bis zu sieben Kapellen im Kraichgau vorbei.

Mit dem Mountainbike durch den Kraichgau
Kapellentour des Kirrlacher Radfahrervereins

Waghäusel. Der Radfahrerverein 1898 Kirrlach veranstaltet am Kerwe-Sonntag, 14. Oktober, seine mittlerweile 13. Kapellen-Tour mit drei unterschiedlich langen Strecken für Mountainbiker und Trekkingbike-Fahrer durch den Kraichgau. Je nach Route bis zu sieben KapellenIhren Namen hat die bis zu 72 Kilometer lange Ausfahrt dadurch erhalten, weil die Teilnehmer bis zu sieben, meist in idyllischer Landschaft gelegene Kapellen tangieren. Start ist am kommenden Sonntag von 9 Uhr bis 12 Uhr beim...

Lokales

Maximilian Löffler stellt in Waghäusel aus
„Meine Kunst ist offen“

Waghäusel. Der Küchenbau der Waghäuseler Eremitage ist eine ideale Veranstaltungsstätte zur Präsentation vor allem auch für einheimische Künstler. Wie der 26-jährige Maximilian Löffler aus Waghäusel, der seine Bilder bis zum 28. Oktober im dortigen Kavaliershaus auf dem ehemaligen Südzuckerareal ausstellen wird. Geöffnet ist der Küchenbau immer sonntags von 14 Uhr bis 18 Uhr sowie mittwochs vom 16 Uhr bis 20 Uhr sowie nach Vereinbarung. Die künstlerischen Werke von Maximilian Löffler gefallen...

Lokales
Dario erläutert Oberbürgemeister Walter Heiler die Ideen hinter dem Bild seiner Gruppe. Fragmente der Erde sind in 100 Jahren Lebensraum, schwebend im All, durch Brücken verbunden.
4 Bilder

#de.mocraZy-Projekt der KulturRegion Karlsruhe in Waghäusel vorgestellt
Jugendliche fragen sich: Wie sieht die Welt in 100 Jahren aus?

Waghäusel. Das Thema, wie wir in Zukunft leben möchten oder müssen, wird in allen Bereichen der Gesellschaft intensiv diskutiert, auch das Kulturforum Karlsruhe hat sich dieser Frage gestellt und die Antworten den Schülern in der Region überlassen. Im Projekt #de.mocraZy waren sie aufgerufen, Poster zum Thema „Wie sieht die Welt in 100 Jahren aus?“ zu gestalten. Rund 800 Ergebnisse sind dabei im gesamten Einzugsgebiet der KulturRegion herausgekommen – von Baden-Baden über Rastatt bis hin...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.