Kostenfreie Schulung für Angehörige von Erkrankten
Umgang mit Demenzpatienten

 Ende Mai findet ein kostenloser Kurs mit Fokus auf Demenz statt.  Foto: Malteser
  • Ende Mai findet ein kostenloser Kurs mit Fokus auf Demenz statt. Foto: Malteser
  • hochgeladen von Laura Braunbach

Speyer. Für pflegende Angehörige ist jeder Tag ein Pflege-Tag. Viele von ihnen kümmern sich um Eltern oder Großeltern mit Demenz, denn die Zahl der demenziell veränderten Senioren nimmt stark zu. Aktuell leiden 1,6 Millionen Menschen in Deutschland an einer Form der Demenz. Pro Tag kommen 800 Neuerkrankungen dazu.
Die Malteser wissen um die Herausforderungen und Bedürfnisse von pflegenden Familien und bieten daher in Kooperation mit der Krankenkasse DAK eine kostenlose Schulung speziell für Angehörige von Menschen mit Demenz an. An zwei Tagen erhalten die Teilnehmer wichtiges Hintergrundwissen und konkrete Tipps für den Umgang mit Betroffenen.
Die Schulung findet in zwei Blöcken am Samstag, 25. Mai, von 10 bis 15 Uhr, und auch am Samstag, 1. Juni, von 10 bis 16.30 Uhr im Pfarrzentrum St. Hedwig, in der Heinrich-Heine-Straße 8 in Speyer statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.
Zu den Inhalten der Schulung gehören Basiswissen zum Krankheitsbild „Demenz“, Kommunikation mit Betroffenen, Umgang mit schwierigen Situationen, rechtliche Rahmenbedingungen und die Pflegeversicherung. Getränke und ein Imbiss werden gestellt. Wenn gewünscht, betreuen speziell geschulte Demenzbegleiter der Malteser die betroffenen Familienmitglieder während der Kurszeiten.laub/ps
Anmeldungen:

Weitere Informationen bei Heinz-Peter Sauer vom Malteser Hilfsdienst Speyer telefonisch unter 06232 6778-17 oder per E-Mail an heinz-peter.sauer@malteser.org

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen