Erster Runder Tisch Nachhaltiges Speyer
Fairtraide-Stadt

Der erste Runde Tisch Nachhaltiges Speyer.
  • Der erste Runde Tisch Nachhaltiges Speyer.
  • Foto: Stadt Speyer
  • hochgeladen von Caroline Trapp

Speyer. Am 4. Februar begrüßte Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler zahlreiche Vertreter von lokalen Nachhaltigkeitsinitiativen zum „ersten Runden Tisch Nachhaltiges Speyer“.

„Nachhaltigkeit und Klimaschutz gehören zu den zentralen Themen unserer Zeit. Die damit einhergehenden Herausforderungen können wir nur gemeinsam meistern“, betonte die Oberbürgermeisterin und freute sich über die positive Resonanz auf dieses neue Beteiligungsangebot für Speyerer Nachhaltigkeitsakteure. Zukünftig soll das Vernetzungstreffen einmal im Jahr stattfinden. Neben dem Informations- und Erfahrungsaustausch sollen Themen und Projekte im Bereich Nachhaltigkeit gemeinsam mit den Teilnehmern vorangebracht werden.

Passend zum Auftakt verkündete Seiler auch die erneute Auszeichnung als Fairtrade-Stadt für weitere zwei Jahre. Gemeinsam mit der ebenfalls am Runden Tisch vertretenen Steuerungsgruppe „Faires Speyer“ setzt sich Speyer seit 2013 für den fairen Handel ein.

Über weitere aktuelle Umsetzungen zum „Handlungsprogramm Nachhaltiges Speyer“ informierte Nachhaltigkeitsmanagerin Sandra Gehrlein. Nach einem Austausch zu aktuellen Projekten konnten die Teilnehmer in einem World Café eigene Ideen und Erfahrungen zu konkreten Fragen einbringen. Es ging dabei unter anderem um Abfallvermeidung bei Veranstaltungen, naturnahe Grünflächen und Ideen zum Klimaschutztag.

Das „Handlungsprogramm Nachhaltiges Speyer“ wurde im November vergangenen Jahres vom Stadtrat beschlossen und setzt mit Leitzielen und Leitprojekten Schwerpunkte in vier zentralen Handlungsfeldern. Diese orientieren sich an den Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030. Die Stadt Speyer gehört damit zu den ersten Kommunen, die 2016 die Resolution „2030-Agenda für Nachhaltige Entwicklung: Nachhaltigkeit auf kommunaler Ebene gestalten“ beschlossen haben. ps

Weitere Informationen:
Weitere Informationen unter: www.faires-speyer.de

Autor:

Caroline Trapp aus Ludwigshafen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft & HandelAnzeige
Symbolfoto: Das regelmäßige Reinigen von Oberflächen ist eine Maßnahme, um sich und andere vor der Ansteckung mit der Lungenkrankheit Covid-19 zu schützen.
3 Bilder

Firma HAKA Kunz aus Waldenbuch stellt wegen der Corona-Krise die Produktion um
Neuer Hygienereiniger schont Gesundheit und Umwelt

Schifferstadt. Die Firma HAKA Kunz GmbH aus dem baden-württembergischen Waldenbuch im Landkreis Böblingen ist eigentlich bekannt für die Herstellung von Reinigungs-, Wasch- und Pflegeprodukten. Bedingt durch die Coronakrise und das Verhindern der schnellen Ausbreitung der Lungenkrankheit Covid-19 liefert das Unternehmen ab sofort einen neuen Hygiene Reiniger als Spray aus. Der Kern der Unternehmensphilosophie bereits seit über 70 Jahren: Immer höchste Ansprüche an Umweltfreundlichkeit,...

Online-Prospekte in Speyer und Umgebung



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen